Hinweise:
Die Infosammlung des Forums Sozialhilfe lebt von der Beteiligung aller Nutzerinnen und Nutzer. Wenn Sie selbst Materialien beisteuern möchten, können Sie dies gerne tun: Die technische Veröffentlichung erfolgt unkompliziert von Seiten des Forums. Senden Sie dem Forum Ihre Quellen einfach per E-Mail zu: technik@forum-sozialhilfe.de.

Download! Kein Abzug vom Benutzerkonto.


Das Bundesverfassungsgericht hat klargestellt, dass Anträge auf Beratungshilfe nicht mündlich vom Rechtspfleger beim Amtsgericht abgelehnt werden dürfen. Wird ein Antrag auf anwaltliche Beratung nach dem Beratungshilfegesetz abgelehnt, muss hierüber förmlich, das heißt schriftlich begründet, entschieden werden. Das bedeutet, dass ein "Wegschicken" durch den Rechtspfleger nicht zulässig ist. Zudem erinnerte das Verfassungsgericht an eine frühere Entscheidung, wonach es dem Antragsteller auf Beratungshilfe nicht zu zumuten sei, an eine Beratungsstelle der Behörde verwiesen zu werden, gegen deren Entscheidung er Widerspruch einlegen will (BVerfG - Az.: 1 BvR 1849/11).

Dieser Download wurde 09.05.2016, 16:17 von Uwe Kruppa hinzugefügt  • Letzter Download 23.12.2016, 17:25

  • Kein BewertungspunktKein BewertungspunktKein BewertungspunktKein BewertungspunktKein Bewertungspunkt
     [ Bislang nicht bewertet ]


Extension getestet auf/mit

Adobe Reader ab Version 5.5


Benötigt

Adobe Reader


Beschreibung der Funktionsweise

Dieser Download ist nur mit dem Adobe Reader (wie oben beschrieben) lesbar.


Datei-Hash-Tabelle

Ablehnung eines Beratungshilfeantrags erfordert förmliche Entscheidung.pdf [md5] bea1ccc983d0f4f444fac3e819b8da8f




Legende


Ministatistik