SGB XII - Gutschein über 10 € erhalten- aqnrechenbar?

Fragen und Antworten zu Hilfen zum Lebensunterhalt in Sonderfällen nach § 34 SGB XII

Moderator: Regelteam

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1738
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 17
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

SGB XII - Gutschein über 10 € erhalten- aqnrechenbar?

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 18.07.2018, 12:55

Moin, Moin,

ich habe einen Gutschein über 10 € von meiner Apotheke erhalten. Was sind diese 10 € im Bereich SGB XII? Anrechenbares Einkommen oder nicht anrechenbar?

Beispiel:
Rechnungsbetrag 100,00 € - Gutschein 10 € = 90 €
Die Medikamente werden vom Kreis getragen.
Richtig oder falsch, weil der Gutschein mir gehört?


LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 9020
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 39
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: SGB XII - Gutschein über 10 € erhalten- aqnrechenbar?

Ungelesener Beitragvon w12 » 18.07.2018, 18:34

Hallo CuttySark,

das sehe ich so wie Heizungskosten.

Amt zahlt Medikamente 100 Euro, Erstattung 10 Euro, Amt kassiert (bei dir) ab.

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1738
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 17
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: SGB XII - Gutschein über 10 € erhalten- aqnrechenbar?

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 19.07.2018, 01:28

Moin, Moin w12,

dem kann ich mich anschließen.
(Leider)

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Hilfe zum Lebensunterhalt in Sonderfällen nach § 34 SGB XII“