Schwerbeschädigung und Krankentransport beantragen

Fragen und Antworten zu Hilfen zum Lebensunterhalt in Sonderfällen nach § 34 SGB XII

Moderator: Regelteam

John
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1
Registriert: 08.01.2015, 22:37
Bewertung: 0

Schwerbeschädigung und Krankentransport beantragen

Ungelesener Beitragvon John » 08.01.2015, 22:57

Hallo

Ich werde euch mal nicht die Zeit stehen und gleich zur Sache kommen. Meiner Mutter geht es schon seit einigen Jahren immer schlechter und schlecht, sie hat mehrere Beschwerden die eine „Schwerbeschädigung“ durchaus rechtfertigen könnten, auch konnte sie seit zwei Jahren kaum die Wohnung verlassen und damit meinte ich wirklich nur in absoluten Notfällen.

Sie ist natürlich auch nicht in der Lage zu arbeiten, wird aber vom JobCenter immer mehr unter Druck gesetzt. Allein bei einem Termin zu erscheinen ist für sie eigentlich unmöglich, besonders weil wir kein Auto haben.

Nun wollen wir beim Versorgungsamt einen Antrag auf Schwerbeschädigung stellen, damit sie eine Schwerbeschädigtenstufe und einen Ausweis bekommt. Ihre Hausärztin meinte, dass sie vermutlich sogar eine Pflegestufe bekommen könnte.

Jetzt zum Problem. Natürlich können wir das beantragen, aber der Ablauf ist das Problem. Das Versorgungsamt, so wurde es uns jedenfalls gesagt, schickt meine Mutter dann natürlich zu verschiedenen Ärzten, die eine Untersuchung vornehmen, um einschätzen zu können wie schlimm es ist und ob sie einen Ausweis oder eine Pflegestufe bekommt.
Und genau hier ist das Problem. Wie soll meine Mutter zu diesen Ärzten kommen? Ein Krankentransport, so hat man es uns gesagt, wird erst bezahlt wenn meine Mutter schon den Ausweis oder eine Pflegestufe hat. Selbst können wir uns das nicht leisten. Wir haben einmal einen Transport bestellt, der sie in die naheliegende Stadt gefahren hat zu einer Untersuchung und das hat schon 120 Euro gekostet. Wir können uns das einfach nicht leisten, haben kein Auto, die öffentlichen Verkehrsmittel kann sie nicht benutzen…

Gibt es einen Weg einen Krankentransport anders zu beantragen? Oder läuft die ganze Antragsgeschichte vielleicht ganz anders? Wäre super wenn mir da jemand seine Erfahrungen oder seine Kenntnisse mitteilen könnte, denn das ist ein echtes Problem.

LG

John

wevell
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 744
Registriert: 02.08.2012, 07:56
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Schwerbeschädigung und Krankentransport beantragen

Ungelesener Beitragvon wevell » 08.01.2015, 23:06

Hallo,

wendet euch an die Krankenkasse oder Hausarzt. Vielleicht kann ein Transportschein ausgestellt werden.
Es grüsst

wevell


Zurück zu „Hilfe zum Lebensunterhalt in Sonderfällen nach § 34 SGB XII“