1 Euro Job - Fahrgeld für Monatskarte als Lohn behalten

Moderator: Regelteam

Petra
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 19.10.2015, 16:24
Bewertung: 0

1 Euro Job - Fahrgeld für Monatskarte als Lohn behalten

Ungelesener Beitragvon Petra » 19.10.2015, 16:31

Hallo

Ich bin seit 6 Wochen in eine AGH-Maßnahme (1 Euro Job) tätig und habe beim Maßnahmeträger Fahrgeld für die Monatskarte (Bus, Bahn) angekreuzt. Dieses Fahrgeld wird ja vom Jobcenter überwiesen. Da ich nicht ganz soweit zur Stelle wohne fahre ich immer mit dem Fahrrad hin und habe das Fahrgeld als zusätzlichen Lohn behalten.
Frage: Ist das rechtens? Oder muss ich das zurückzahlen sobald die abgegebenen Monatskarten überprüft werden. Von der Entfernung her steht mir ja Fahrgeldzu

Danke

Angela1968
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2250
Registriert: 18.04.2010, 21:31
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hennickendorf
Kontaktdaten:

Re: 1 Euro Job - Fahrgeld für Monatskarte als Lohn behalten

Ungelesener Beitragvon Angela1968 » 19.10.2015, 22:10

Hallo Petra,

Du bist Dir sicher das es sich bei Deiner Maßnhme um einen 1 Euro Job handelt und nicht um eine Trainingsmaßnahme?

Gut bei mir ist der letzte 1 Euro Job schon über 5 Jahre her, aber ich hab so etwas wie einen Arbeitsvertrag bekommen wo festgelgt war wo ich arbeite, als was, de wöchentliche Arbeitszeit und den Studnenlohn. Da wr nix anzukreuzen ob Fahrgeld oder nicht.

Hört sich für mich ehe nach einwr Trainingsmaßnahme oder 0 Euro Job an wo nur die Fahrtkosten gezahlt werden. Ob Nchweise verlangt werden, dürfte dann im Antrag oder im Besched zur Bewilligung der Fahrtkosten stehen.

Angela
Zuletzt geändert von Angela1968 am 19.10.2015, 22:11, insgesamt 1-mal geändert.
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 8956
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 33
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: 1 Euro Job - Fahrgeld für Monatskarte als Lohn behalten

Ungelesener Beitragvon w12 » 21.10.2015, 14:36

Hallo Petra

Wenn nur die tatsächlichen Fahrtkosten übernommen werden, dann auch nur die nachgewiesenen Kosten.
Der Träger tritt lediglich in Vorleistung.

Werden Fahrkosten pauschal übernommen, dann ist es egal.

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Lisaaaa
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 11
Registriert: 16.02.2016, 10:41
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hamburg

Re: 1 Euro Job - Fahrgeld für Monatskarte als Lohn behalten

Ungelesener Beitragvon Lisaaaa » 17.02.2016, 12:41

Nein du musst es nicht zurückzahlen. LG


Zurück zu „Forum für offene Diskussionen rund um Hartz IV“