Schuldentilgung verboten

Moderator: Regelteam

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 8953
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 33
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Schuldentilgung verboten

Ungelesener Beitragvon w12 » 10.04.2016, 15:46

Hallo

Schuldentilgung ist für einen Sozialhilfeempfänger verboten.
Er darf ja nicht auf Kosten der Allgemeinheit Vermögen bilden.

Schuldentilgung für Spekulanten ist erlaubt.
Er darf auf Kosten der Allgemeinheit (über die Banken) sein Vermögen bilden.

Erbschaft ist Einkommen.
Der Sozialhilfeempfänger darf es voll ausgeben.

Erbschaft ist kein Einkommen
Der Vermögende darf es nicht voll ausgeben.
Er muss davon Steuern zahlen.

Diese Behandlung ist doch unfair.
Es ist richtig, dass die Steuer für diese Erben drastisch gesenkt wird.

Zum Thema:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag ... April-2016

Insbesondere die Szene mit der (Um-) Verteilung des Kartoffelbreis zeigt wie einfach (eigentlich) die Zusammenhänge sind.

Gruß
w12
Zuletzt geändert von w12 am 10.04.2016, 15:48, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: kleine Ausbügelungen
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Angela1968
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2249
Registriert: 18.04.2010, 21:31
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hennickendorf
Kontaktdaten:

Re: Schuldentilgung verboten

Ungelesener Beitragvon Angela1968 » 10.04.2016, 16:30

Hallo w12,

für mich ist das logisch. Mein EX wollte z.B. von mir Geld für einen, in meinen Augen sauteuren, Fernseher haben. Ich sagte zu ihm, von mir gbt es da kein Geld. Spare Dir das selbst an und kaufe ihn dann oder Du musst Dir einen Fernseher in der Preisklasse kaufen wo Du das Geld für hast. Nichts andres macht der Staat auch und ich verstehe das.

Und warum soll der Staat Sozialleistungen zahlen wenn man z.B. 50.000 Euro geerbt hat. Da sagt der Staat natürlich warum willst Du von mir leben wenn Du selbst genug Geld zum leben hast. Aber es ist natürlich auch kalr das der Staat denn sagt , nun hast Du soviel Geld und wenn Du über die Erbschaftsstuerfreigrenze kommst, dann möchte ich auch was von haben. Da ist es aber egal ob derjenige der geerbt hat auf Sozialleistungen spekuliert oder es nicht nötig hat. Da sind alle Erbberechtigten gleich gestellt.

Hier beim Erbe wird aber bei Beantragung von Sozialleistungen die Schuldentilgung anders gesehen. Ich erbte z.B. das Haus meiner Oma. Es gab einen Miterben der sich absolut nicth äußerte was er nun mit seinem Erbanteil anstellen möchte oder ob ich da wohnen kann etc. Das Ende vom Lied, obwohl mir das Haus nur zum Teil gehörte musste ich ganz dafür aufkommen. Konnte ich natürlich nicht und nahm ein Darehen bei meiner Mutter auf. Ich habe dann das Haus verkaufen müssen und von meinem Erlös das Darlehen zurückgezahlt. Um vom Miterben seine anteiligen Kosten zurückzuerhalten hätte ich den Klageweg einschreiten müssen. Ich habs gelassen. Auf jeden Fall hatte ich dann als das Haus verkauft war den Zufluss gemeldet und das ich das Darlehen zurückgezahlt habe. Da dann natürlch vo Erbe fast nichts übrigblieb, bekam ich weiterhin meine Sozialleistungen. Das Amt hat es akzeptiert das ich da nicht den Klageweg engeschritten habe.

Also für mich gibt es nichts zu diskutieren. Könnte aber sein das ich etwas übersehen habe was andere besser bemerken als ich.

Angela
Zuletzt geändert von Angela1968 am 10.04.2016, 16:41, insgesamt 1-mal geändert.
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 8953
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 33
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Schuldentilgung verboten

Ungelesener Beitragvon w12 » 13.04.2016, 11:15

Hallo Angela1968

Da sagte der Staat zu dem Reichen, warum soll ich indirekt deine Schulden übernehmen, in dem ich deine Bank durchfüttere.

Einer Gesellschaft, die so von der christlichen Abendlandkultur beseelt ist, stände es gut zu Gesicht, das man auch den Armen einen Freibetrag zugesteht.

Davon kann er sich dann einen großen Flatscreen kaufen und Angela in voller Größe huldigen.

Nein, ich meine die andere Angela.

Gruß
w12
Ich bin Laie.

Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Angela1968
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2249
Registriert: 18.04.2010, 21:31
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hennickendorf
Kontaktdaten:

Re: Schuldentilgung verboten

Ungelesener Beitragvon Angela1968 » 13.04.2016, 14:04

Hallo w12,

warum möchtest Du es gerade den Ärmsten der Armen eine Flatscreen gönnen um Angela "Wir schaffen das" zu sehen ? Sind die Leute durch ihre Armut nicht genug gebeutelt und müssen nun zusätzlich bestraft werden? Ich denke unter der Prämsse werden die Armen der Armen sich weiterhin glücklich schätzen keine Flatscreen zu besitzen. Man muss nicht alles sehen können.

Angela
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe


Zurück zu „Forum für offene Diskussionen rund um Hartz IV“