Duale Ausbildung zur Schulischen Ausbildung

Moderator: Regelteam

Cal44
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1
Registriert: 17.05.2016, 13:38
Bewertung: 0

Duale Ausbildung zur Schulischen Ausbildung

Ungelesener Beitragvon Cal44 » 17.05.2016, 13:40

Moin,

zuerst, wenn das der falsche Bereich ist, bitte verschieben.

Folgende Sachlage:

Ich bin 20 Jahre alt und mache derzeit eine Ausbildung zum Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung und bin noch im 1. Lehrjahr.
Ich habe gemerkt, dass dies der falsche Beruf für mich ist und möchte jetzt am September eine schulische Ausbildung machen, wo ich gleichzeitig einen höheren Schulabschluss erwerbe.
Ich wohne noch bei meinen Eltern, welche Hartz 4 Empfänger sind.
Ich habe einen Aufhebungsvertrag für den 30.06.2016 (letzter Arbeitstag) erhalten (noch nicht unterschrieben).
Was passiert, wenn ich den Aufhebungsvertrag unterschreibe? Erhalte ich eine Sperre, sofern ich unterschreibe, wenn ja was für eine?
Bekomme ich bzw meine Eltern für die Zeit, in der ich die schulische Ausbildung mache, wieder Geld vom Amt (zurzeit wird das Geld, was ich durch die duale Ausbildung erhalte, von meinen Eltern gekürzt)?

Die Fachinformatiker-Ausbildung hat am September.2015 begonnen, davor habe ich ein bezahltes Praktikum gemacht (1/2 Jahr lang, ca 1.028€ mtl. verdient).
Die Schulische Ausbildung beginnt am September.2016.


Mit freundlichen Grüßen
Zuletzt geändert von Cal44 am 17.05.2016, 13:42, insgesamt 2-mal geändert.

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 8998
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 34
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Duale Ausbildung zur Schulischen Ausbildung

Ungelesener Beitragvon w12 » 17.05.2016, 15:01

Hallo Cal44

Grundsätzlich muss ein wichtiger Grund vorliegen.
Ansonsten droht eine Sanktion und es ist ggf. zu prüfen, ob dein Verhalten als sozialwidrig einzustufen ist.

Du solltest das mit dem Jobcenter abklären.

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Forum für offene Diskussionen rund um Hartz IV“