Flüchtlinge - Asylanten - Migranten - einheimische Bevölkerung

Moderator: Regelteam

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1553
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Flüchtlinge - Asylanten - Migranten - einheimische Bevölkerung

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 10.06.2016, 05:26

Moin, Moin w12,

das sehe ich allerdings auch so mit unseren Geburtenraten. Dichter und Denker haben wir auch heute noch.
Nimm unseren Udo. Du weißt schon den, der immer mit dem Sonderzug nach Pankow fuhr oder auch andere.

Ich habe natürlich meine Zuschrift völlig überspitzt aber wie bitte schon dreht man das Rad einer geschicht-
lichen Entwicklung zurück. Das ist so als wenn man eine, die gezündet wurde auf der Startrampe halten will.
Frauen haben sich ihren Platz in der Gesellschaft in Jahrzehnten gesichert. Sie sind aus Abhängigen zu Un-
abhängigen geworden und ehrlich gesagt ist das auch für uns schön. Kinder waren in früheren Jahrhunderten
Garant zum Überleben im Alter also nichts anderes als die staatliche Sozialversicherung.

Das möchte ICH nicht mehr geändert wissen. Was geändert werden muss ist das gesellschaftliche Umfeld in
dem Kinder aufwachsen. Beispielsweise kostenfreie Kindertagesstätten, Schulen als Gesamtschulen geführt
von der Grundschule bis zum Abitur mit diversen Übergangsmöglichkeiten, wie musisch orientiert, wie das
Grabbe Gymnasium in Detmold, technisch, altsprachlich, neusprachlich, humanistisch usw.

Bei Betrieben denke ich an flexiblere Arbeitszeiten, Firmenkindergärten, wie sie beispielsweise von großen
Firmen bereits eingerichtet werden.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1553
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Flüchtlinge - Asylanten - Migranten - einheimische Bevölkerung

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 10.06.2016, 05:29

Hal mofamann,

ich denke wir alle haben hier jetzt kapiert, was Du willst. Im Grunde genommen ist es ganz
einfach. Du kämpfst für Deine politische Zielrichtung und wenn Du die Mehrheit hast, so hast
Du gewonnen.

Viel Glück! Ich will aber ein anderes Weltbild.

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 8942
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 30
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Flüchtlinge - Asylanten - Migranten - einheimische Bevölkerung

Ungelesener Beitragvon w12 » 10.06.2016, 11:46

Hallo CuttySark

Der Blick ist immer der des Kaufmannes.
Zur Lösung der Probleme wird man dieses Denken verlassen müssen.

Es geht eben nicht mehr um Maximierung des Human Kapitals.

Die unteren Ebenen werden abgedeckt durch Maschinenkraft.
Für die anderen Ebenen ergeben sich durch die technische Entwicklung ganz andere Möglichkeiten seine Fähigkeiten, auch zeitlich, einzubringen.

Das Ausnutzen geistiger Arbeit durch die Konzerne (viele erarbeiten zunächst Lösungen, einer bekommt dafür Geld), muss unterbunden werden usw..

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1553
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Flüchtlinge - Asylanten - Migranten - einheimische Bevölkerung

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 10.06.2016, 14:36

Moin, Moin w12,

es wird immer der Blick des Kaufmanns sein egal in welchem Land und in welcher Wirtschaftsform wir leben.
Leider ist der Blick des Kaufmanns scheinbar aus Altersgründen durch den grauen Star mittlerweile sehr ge-
trübt, denn er ist nicht mehr scharf.

Was in unserem Land fehlt ist der scharfe Blick des Kaufmanns und es fehlen uns Visionen, denn ohne
Visionen ist eine Gesellschaft hoffnungslos. Wir zahlen 163,6 Milliarden an Subventionen, die wir uns ersparen
könnten oder deren Geld in anderen Bereichen besser angelegt wäre.

Dank besserer Maschinen werden wir zukünftig immer weniger arbeiten müssen. Daher brauchen wir nicht mehr
Menschen sondern besser ausgebildete Spezialisten und ein anderes System der Verteilung von Vermögen. Wer
arbeitet sollte immer mehr haben, wie ein nicht arbeitender Mensch. Dieses mehr sollte aber nicht so aussehen,
wie bei Herr Winterkorn, denn ein Arbeitnehmer müsste 22.649 Jahre lang arbeiten um auf dieselben Rentenbezüge
zu kommen.

Eine Überlegung von mir wäre Arbeitnehmer am Unternehmen zu beteiligen, denn die sind es, die letztendlich
Gewinne produzieren.

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 8942
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 30
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Flüchtlinge - Asylanten - Migranten - einheimische Bevölkerung

Ungelesener Beitragvon w12 » 10.06.2016, 17:08

Hallo CuttySark

Etwas unglücklich formuliert.

Es ging mir darum, wer die Gewinne einstreicht.

Einfaches Beispiel, Reparatur der Infrastruktur, teuer durch Allianz, teilweise ohne Eigentumsrechte oder billiger mit Eigentumsrechte der Bürger.

Der einzelne Bürger muss im Fokus stehen.
Wenn man z.B. nur die Arbeitnehmer herausgreift, dann ist das keine Vision.

Gleichheit aller wird auch nicht die Lösung sein und würde auch nicht gefordert werden.

Gruß
w12
Ich bin Laie.

Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Ludwig012
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 50
Registriert: 03.07.2016, 13:40
Bewertung: 0

Re: Flüchtlinge - Asylanten - Migranten - einheimische Bevölkerung

Ungelesener Beitragvon Ludwig012 » 17.08.2016, 13:34

Vielleicht das noch:

Ich habe einen Traum

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 8942
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 30
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Flüchtlinge - Asylanten - Migranten - einheimische Bevölkerung

Ungelesener Beitragvon w12 » 17.08.2016, 14:54

Hallo Ludwig012

Was möchtest du damit sagen?

Ich kenne das Lied, finde es gut, kenne auch seine Seite und habe sogar einen kleinen Betrag für die Griechenlandhilfe gespendet.

Ich interpretiere ihn aber nicht so, dass alle bei uns dauerhaft wohnen sollen.
Die meisten Menschen würden doch lieber in ihrer Heimat leben.

Gruß
w12
Ich bin Laie.

Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Forum für offene Diskussionen rund um Hartz IV“