Hilfe zur Pflege nach den §§ 61 bis 66 SGB XII

Moderator: Regelteam

Adenauer´s Enkel
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 15
Registriert: 19.01.2009, 15:15
Bewertung: 0

Hilfe zur Pflege nach den §§ 61 bis 66 SGB XII

Ungelesener Beitragvon Adenauer´s Enkel » 19.01.2009, 16:11

Tach zesamme,

ich habe mich heute zum ersten mal in diesem Forum angemeldet, nachdem das Duisburger Forum geschlossen wurde. Warum auch immer.

Ich habe mich für dieses Forum als zukünftiger Teilnehmer entschieden, da es für mich als Sachbearbeiter aus einem Sozialamt den "vernünftigsten" Eindruck machte.

Und siehe da, ich merke direkt, Ihr hinkt der Zeit etwas hinterher. :8):

Ich habe beider Durchsicht festgestellt, dass des kein Themenbereich der Hilfe zur Pflege gibt, obwohl das Bundessozialgericht in einem Grundsatzurteil ausgeführt hat, dass auch Leistungsempfänger nach dem SGB II Leistungen der Hilfe zur Pflege nach dem SGB XII erhalten können und nach diesen Vorschriften auch die evtl. Haushaltshilfen für alle evtl. Hilfebedürftigen abgewickelt werden sollten.

Ich rege daher an, hierfür einen eigenen Themenbereich aufzumachen. ;)

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 8768
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 30
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Hilfe zur Pflege nach den §§ 61 bis 66 SGB XII

Ungelesener Beitragvon w12 » 19.01.2009, 19:05

Hallo Adenauer´s Enkel

Zunächst einmal willkommen und wir freuen uns sicherlich über jede weitere aktive Bereicherung des Forums.

Mein Kenntnisstand ist der, dass das Duisburger vom Bürgermeister geschlossen worden ist, weil es zu erheblichen Aufregungen gekommen ist, weil „Hartzer Roller“ einen Link eingestellt hat. Hier muss es um Organspende gegangen sein. Darauf gab es wohl eine Diskussion, ob hier eine Vermögensumwandlung oder Einkommen vorlag.

Ich fand das Forum immer sehr informativ, obwohl so manche Aussagen der dort vertretenen Sachbearbeiter mir die Wut in die Augen getrieben haben und ich es sehr bedauert habe, dass es noch nicht mal einen Gastthread gibt.

Es gibt aber noch ein „geheimes Hinterzimmer“ bei Sozialhilfe24.
Mit dem notwendigen Passwort ausgestattet, ist es möglich diesem Geheimbund beizutreten. :mrgreen:

Was die Untergliederung betrifft (ich möchte Uwe da nicht vorgreifen) gebe ich zu, dass ich auch manchmal Zuordnungsprobleme habe, aber da es ein Laienforum ist, wäre eine zu tiefe Aufteilung m. M. n. nicht so effektiv, da die Menschen, die hier anfragen, diese Unterscheidungen nicht kennen können.

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Benutzeravatar
Uwe Kruppa
Administrator
Administrator
Beiträge: 7095
Registriert: 11.07.1999, 21:48
Bewertung: 29
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Im Forum
Kontaktdaten:

Re: Hilfe zur Pflege nach den §§ 61 bis 66 SGB XII

Ungelesener Beitragvon Uwe Kruppa » 20.01.2009, 08:02

Hallo "Adenauer´s Enkel"...

ich schliesse mich den Ausführungen von "w12" vollinhaltlich an.

Möchte aber herausstellen, dass es hier im Forum keine "geschlossene Bereiche" weder für "Behördenmitarbeiter" noch für "Hilfeempfänger/Hilfesuchende" geben wird. Das würde dem Grundgedanken des Forumsgründer T. Rickal wiedersprechen.

T. Rickal hat geschrieben:Eingeladen zur Diskussion sind Hilfeempfänger/-innen, Berater/-innen und Sachbearbeiter/-innen gleichermaßen. Mit dem Forum ist die Hoffnung verbunden, einen gruppenübergreifenden Austausch zu fördern, der zu einem besseren Miteinander führt.


Eine größere Differenzierung würde ich mir, auch wegen der Arbeitserleichterung, wünschen. Leider werden im SGB II und SGB XII oft die gleichen Begriffe genannt (z. B. Grundsicherung) und ist für den betroffenen Laien oftmals nicht ersichtlich.

Gruß
Uwe Kruppa
Die von mir gemachten Äußerungen, Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche. Ich beantworte Fragen nur auf Grundlage der gemachten Angaben. Das hinzufügen oder weglassen von Angaben können zu einer völlig anderen rechtlichen Einschätzung und Bewertung führen.

Adenauer´s Enkel
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 15
Registriert: 19.01.2009, 15:15
Bewertung: 0

Re: Hilfe zur Pflege nach den §§ 61 bis 66 SGB XII

Ungelesener Beitragvon Adenauer´s Enkel » 21.01.2009, 07:42

Morjen,

ersteinmal vielen Dank für die nette Begrüßung. Tut auch mal gut.

Meine Anregung sollte bitte nicht mißverstanden werden. Ich wollte nicht anregen, dass es einen geschlossenen und damit vieleicht "geheimen" Bereich geben sollte. Bloß nicht. In einer Demokratie unterhält mann sich offen miteinander und tauscht Sachargumente aus, auch wenn das richtige Ergebnis der einen oder anderen Seite oftmals nicht gefällt. Bei uns im Rheinland gibt es dafür auch einen schönen Spruch, "man muss och jünne künne". :8):

Ich war und bin halt nur der Meinung, dass gerade für den großen Themenbereich der Hilfe zur Pflege einen eigenen Bereich aufzumachen wie z. B. die Hilfe zum Lebensunterhalt. Gerade die Hilfe zur Pflege bedarf goßer Aufmerksamkeit und wird auch zukünftig an Aufmerksamkeit gewinnen. :achtung:

Mann beachte, dass prinzipiell jede Person ein Anrecht auf Hilfe zur Pflege nach dem SGB XII hat, auch neben den Leistungen der Pflegekasse nach dem SGB XI, sofern das Einkommen und Vermögen nicht ausreichen, den pflegerischen Bedarf zu decken. Das wissen sehr sehr viele Menschen und auch die Pflegekassen sowie die Pflegefachkräfte nicht. :ja: :ja:

Benutzeravatar
Uwe Kruppa
Administrator
Administrator
Beiträge: 7095
Registriert: 11.07.1999, 21:48
Bewertung: 29
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Im Forum
Kontaktdaten:

Re: Hilfe zur Pflege nach den §§ 61 bis 66 SGB XII

Ungelesener Beitragvon Uwe Kruppa » 21.01.2009, 09:04

Hallo "Adenauer´s Enkel"...

Ich setze das mal auf meine ToDo - Liste.

Gruß
Uwe Kruppa
Die von mir gemachten Äußerungen, Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche. Ich beantworte Fragen nur auf Grundlage der gemachten Angaben. Das hinzufügen oder weglassen von Angaben können zu einer völlig anderen rechtlichen Einschätzung und Bewertung führen.

Benutzeravatar
Hannelore9649
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 11
Registriert: 05.06.2008, 15:20
Bewertung: 0

Re: Hilfe zur Pflege nach den §§ 61 bis 66 SGB XII

Ungelesener Beitragvon Hannelore9649 » 27.03.2009, 13:12

Ich war jetzt auch schon länger nicht mehr hier, aber mir scheint das ein sehr plausibler Vorschlag zu sein!
Viele Menschen wissen viel zu wenig über Pflege und so eine Hilfe könnte gerade für solche Menschen sehr nützlich sein :)
Na dann sollte mal wer dies Rubrik gründen!
Humor ist der Schwimmgürtel auf dem Strom des Lebens. - Wilhelm Raabe


Zurück zu „Ideen und Anregungen für das Forum“