Den Amtsmitarbeitern geht es ja so schlecht...

und sich nicht um Hartz IV, Grundsicherung oder Sozialhilfe dreht.

Moderator: Regelteam

techfreak
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 99
Registriert: 10.11.2014, 03:37
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Den Amtsmitarbeitern geht es ja so schlecht...

Ungelesener Beitragvon techfreak » 10.04.2017, 16:55

Hallo,
gleich der erste Beitrag, Begründung ist eigentlich nee Kackfrech;

https://www.rbb-online.de/abendschau/ar ... -eins.html

Mit DER Begründung können wir dann auch alles ablehnen.
Gruss
Ps: musste einfach sein...

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 9363
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 49
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Den Amtsmitarbeitern geht es ja so schlecht...

Ungelesener Beitragvon w12 » 10.04.2017, 19:06

Hallo techfreak

Zunächst habe ich den Text gelesen und ich dachte schon, dass die Gefangenen besser gefördert werden als die Mitarbeiter der BA. :mrgreen:

Nun, wenn die MitarbeiterInnen guten Kontakt zu ihren KollegenInnen im Jobcenter halten, dann wird die Zukunft so schlecht auch nicht aussehen.

Du hast natürlich recht, Mitleid kommt nicht so wirklich auf.

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Phil.1977
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 118
Registriert: 07.12.2016, 16:12
Bewertung: 0

Re: Den Amtsmitarbeitern geht es ja so schlecht...

Ungelesener Beitragvon Phil.1977 » 11.04.2017, 15:13

Moin!

techfreak hat geschrieben:Hallo,
gleich der erste Beitrag, Begründung ist eigentlich nee Kackfrech;

https://www.rbb-online.de/abendschau/ar ... -eins.html

Mit DER Begründung können wir dann auch alles ablehnen.
Gruss
Ps: musste einfach sein...


Aha, Solidarität ist also eine Einbahnstraße!

Dann muss jedenfalls keiner in den Jobcentern ein schlechtes Gewissen haben.

Und welche Auswirkungen die Personalpolitik der Jobcenter auf die Leistungsberechtigten hat, muss man dann ja auch nicht diskutieren.

Andererseits, wenn schon die Jobcentermitarbeiter unter unzumutbaren Bedingungen arbeiten müssen, warum sollen sie es dann nicht auch von ihren Kunden erwarten? ("Unbefristeter Vertrag? Wieso das denn, hab ich doch auch nicht!")

Also, alles wird gut! :clap1:
Zuletzt geändert von Phil.1977 am 11.04.2017, 15:14, insgesamt 1-mal geändert.
Refugees welcome! - Wider jede Logorrhoe!

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 9363
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 49
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Den Amtsmitarbeitern geht es ja so schlecht...

Ungelesener Beitragvon w12 » 11.04.2017, 16:49

Hallo

Zunächst geht es um die MitarbeiterInnen der Agentur für Arbeit.
Gewagte These, aber ich glaube nicht, dass die meisten ein schlechtes Gewissen plagt.

Wenn jetzt das wirkliche Leben auch Mitarbeiter der BA erreicht, in dem sie jetzt Bedingungen unterworfen worden sind, die für ihre Kunden schon längst Alltag sind und auch bedingungslos von den Mitarbeitern des Amtes gefordert wurden, dann ist das nicht zu beanstanden.

Das ist so wie mit Huhn und Ei. Was war zuerst da.
Obwohl ich hier dafür plädiere, dass zuerst der Mitarbeiter des Amtes da war.

Dass grundsätzlich die Bedingungen der Arbeitswelt auf den Prüfstand gehören und nicht nur die, wird ja nicht bestritten.

Gruß
W12
Ich bin Laie.

Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Was euch auf der Seele brennt ...“