BU Versicherung sinnvoll, ja oder nein? Selbständigkeit

und sich nicht um Hartz IV, Grundsicherung oder Sozialhilfe dreht.

Moderator: Regelteam

cupra86
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1
Registriert: 28.08.2019, 22:04
Bewertung: 0

BU Versicherung sinnvoll, ja oder nein? Selbständigkeit

Ungelesener Beitragvon cupra86 » 28.08.2019, 22:32

Hallo zusammen,

ich beschäftige mich gerade mit dem Thema "Berufsunfähigkeitsversicherung".
Kurz zu mir: Selbständiger Programmierer, Geb. 1986.

Gerade wegen der Selbständigkeit mache ich mir schon etwas Gedanken, wie mein Lebensunterhalt aussehen wird, falls ich nicht mehr als Programmierer arbeiten kann. Wie ich recherchiert habe, darf man von staatlicher Seite wohl nicht mehr viel erwarten.

Auf dieser Seite *** wird berichtet, dass rund 25 Prozent der Berufstätigen wegen einer Krankheit vorzeitig aus dem Berufsleben austreten.

Ganz ehrlich: Ich habe einen großen Freunde- und Bekanntenkreis und kenne keinen einzigen BU-Fall. Mir ist schon klar, dass es sich hierbei um eine Versicherung handelt, die im besten Fall natürlich nicht in Anspruch genommen werden müsste, aber ich glaube ich würde mich auch sehr ärgern, wenn ich jetzt jahrelang jeden Monat um die 50 € in eine BU-Versicherung zahle. Bis zur Rente ist das schon eine ordentlich Summe.

Auf der oben genannten Seite wird auch das Thema Sparplan erwähnt. Eigentlich finde ich das schon fast besser. So habe ich zumindest noch was von dem Geld. Aber trotzdem bleibt es echt ein sensibles Thema, vor allem weil man ja nicht weis was passiert.

Ich würde einfach mal gern eine oder mehrere unabhängige Meinungen von einem "Nicht-Versicherungsvertreter" oder irgendeinem einem Portal bekommen. Was Versicherungsvertreter und Portale empfehlen, ist mir ja klar :-).

Wie geht ihr mit dem Thema um?
Wäre super eine Meinung von einem ebenfalls Selbständigen zu bekommen.
Zuletzt geändert von w12 am 29.08.2019, 07:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: gewerblichen Link entfernt

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2713
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 27
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: BU Versicherung sinnvoll, ja oder nein? Selbständigkeit

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 29.08.2019, 05:05

Moin Cupra86,

in der Tat ein schwieriges unterfangen Risiken einzuchätzen. Ich bin 69 Jahre alt und bei mir hat es nie gebraucht. Ergo rausgeschmissenes Geld, 28 Jahre lang hatte ich keinen Unfall Ergo brauche ich keine Autoversicherung. 69 Jahre lang wurde in meinem Haus nicht eingebrochen. Ergo brauche ich auch diese Versicherung nicht.

Und solltest Du davon betreffen werden, so sorgt unser Sozialstaat fürstlich für Dich. Du bekommst eine Kaschemme von ungefähr 50 qm und 424 € Regelsatz. Davon kannst Du zwar nicht leben aber vegetieren.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Kolkrabe
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 34
Registriert: 07.08.2019, 15:27
Bewertung: 1

Re: BU Versicherung sinnvoll, ja oder nein? Selbständigkeit

Ungelesener Beitragvon Kolkrabe » 05.09.2019, 16:10

Schwieriges Thema.

Muss jeder am Ende selber entscheiden. Ich kenne etliche "BU-Fälle". Da Du recht jung bist, und Dein Freundeskreis vielleicht auch eher aus jüngeren Leuten besteht, kennst Du vielleicht aus diesem Grund (noch) keine.

Hier ein paar Aspekte zum Überlegen:

Wenn Du selbständig bist, kannst Du die Kosten für die Absicherung steuerlich geltend machen.

Jetzt ist der Einstieg in die Versicherung günstig, also nicht auf später verschieben. Nimm Dir Zeit für Deine Entscheidung.

Wenn Du eine kaufst, dann nicht die billigste, achte auf die Klauseln zur Verweisung auf eine andere Tätigkeit.

Wenn Du später mal eine Familie haben willst, spielt das Einkommen eine andere Rolle als heute, auch die soziale Absicherung, denn wenn Du nicht mehr arbeiten kannst, kriegst Du erst eine Sozialleistung vom Staat, wenn Dein Ehepartner nicht zahlen kann. Als Single denkt man anders.

Sparplan gekoppelt mit der Absicherung ist Verarschung, denn das sind zwei Produkte in einem, um den Kunden das Gefühl zu geben dass es besser ist. Ist es aber nicht. Lass Dir NIX erzählen in der Hinsicht. Wenn BU, dann einzeln kaufen.

Also je nach Lebensplanung/Wunsch/Zukunftsträumen, ist die BU in Deinem Alter durchaus eine gute Idee.

Das ist meine Meinung.

Der Kolkrabe


Zurück zu „Was euch auf der Seele brennt ...“