Mietobergrenze in Kiel, wer hat Erfahrung?

Fragen zu den Leistungen für Unterkunft und Heizung (§ 22 SGB II)

Moderator: Regelteam

MikeIII
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 39
Registriert: 13.05.2011, 18:33
Bewertung: 0

Mietobergrenze in Kiel, wer hat Erfahrung?

Ungelesener Beitragvon MikeIII » 05.10.2014, 18:18

Moin,

habe mir gerade die Tabelle der Mietobergrenzen in Kiel angeschaut.
Für Singles nur 332 Euro Bruttokaltmiete. Für eine Landeshauptstadt aber recht wenig!
Da sucht man ja ewig...
Im Umland sind es teilweise 256 + tatsächliche Nebenkosten.
Da geht schon eher was...
Wer kann sagen, wie flexibel das in Kiel gehandhabt wird?

Gruß

wevell
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 744
Registriert: 02.08.2012, 07:56
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Mietobergrenze in Kiel, wer hat Erfahrung?

Ungelesener Beitragvon wevell » 05.10.2014, 18:41

Hallo,

besuche bitte diese Seite: http://sozialberatung-kiel.de/

Dort findest du viel Interessantes rund um das SGB II für Kiel.
Es grüsst

wevell

MikeIII
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 39
Registriert: 13.05.2011, 18:33
Bewertung: 0

Re: Mietobergrenze in Kiel, wer hat Erfahrung?

Ungelesener Beitragvon MikeIII » 05.10.2014, 20:14

Danke für den Link, da geht es aber oft noch um die Frage den neuen Satz von 332 Euro ohne Antrag auf Überprüfung bei Altbescheiden mit 316 Euro zu übernehmen.
Von mehr als 332 ist da nie die Rede...

MikeIII
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 39
Registriert: 13.05.2011, 18:33
Bewertung: 0

Re: Mietobergrenze in Kiel, wer hat Erfahrung?

Ungelesener Beitragvon MikeIII » 05.10.2014, 21:12

Nachtrag:

In der neuen Mietobergrenze von 332 Euro sind 77,50 BK enthalten. also 1,55 Euro/qm. Nur diese wurden auch erhöht.
In den Mietangeboten sind bei den größten Wohnungsgenossenschaften aber regelmäßig noch höhere BK zu finden.
Der aktuelle Betriebskostenspiegel liegt bei 2,20 Euro/qm, kann man dessen Anwendung mit entsprechendem Urteil (?) verlangen?

Gruß

MikeIII
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 39
Registriert: 13.05.2011, 18:33
Bewertung: 0

Re: Mietobergrenze in Kiel, wer hat Erfahrung?

Ungelesener Beitragvon MikeIII » 06.10.2014, 19:48

Bei 227 Zugriffen interessiert es ja noch andere...

Ich habe jetzt das hier bei der sozialberatung-kiel.de gefunden:

Nach der Rechtsprechung des BSG (etwa Urteil vom 22.08.2012, B 14 AS 13/12 R, Rz. 27 – zum Kieler Mietspiegel) ist es zulässig, dort, wo statistische Daten zur Bestimmung “angemessener” Betriebskosten gerade im unteren Wohnsegment nicht vorliegen, auf bereits vorliegende Daten aus örtlichen Betriebskostenspiegeln und dabei auf die sich daraus ergebenden Durchschnittswerte zurückzugreifen. Für die Landeshauptstadt Kiel werden beginnend ab dem Jahre 1992 alle zwei Jahre qualifizierte Mietspiegel im Sinne von 558d BGB erstellt, welche auch einen Betriebskostenspiegel enthalten. Die Betriebskostenspiegel weisen seit 2006 folgende durchschnittliche Betriebskosten aus:

Mietspiegel 2006: 1,93 €/qm
Mietspiegel 2008: 1,89 €/qm
Mietspiegel 2010: 1,77 €/qm
Mietspiegel 2012: 1,91 €/qm


Somit sind bei 50 qm maximal 95,50 Euro BK zu gewähren.
Kaltmiete 254,50, Bruttokaltmiete also glatt 350 Euro.
Das geht doch schon eher, also wie im Umland.


Zurück zu „Wohnen mit Hartz IV“