BAföG + Nebenjob + Hartz IV = ???

Fragen zu den Leistungen für Unterkunft und Heizung (§ 22 SGB II)

Moderator: Regelteam

Rider
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1
Registriert: 17.12.2016, 16:28
Bewertung: 0

BAföG + Nebenjob + Hartz IV = ???

Ungelesener Beitragvon Rider » 17.12.2016, 16:47

Hallo Leute,

erstmal vorweg, ich bin mir sicher, dass diese Frage schon öfter gestellt wurde, ich hab mir auch schon ein paar Antworten ergoogelt, aber vieles widerspricht sich. Heißt, ich bin nicht schlauer. Deswegen möchte ich noch mal direkt nachfragen.

Ich bin Studentin und wohne mit meiner Mutter, die Hartz IV bezieht.
Vorher hab ich auch Hartz IV bezogen, doch seit September bekomme ich BAföG.

- Hartz IV meiner Mutter ist 680€

- Mein BAföG beträgt 450€
- Jetzt habe ich einen Nebenjob, in dem ich 360-400€ monatlich verdienen würde.
(das wären 850€ im Monat für mich)

Miete und Strom kosten 600€. Ich zahl ihr jeden Monat die Hälfte, also 300€ von meinem Bafög.

Da ich kein Hartz IV mehr bekomme und auf dem Schreiben des Amtes steht, dass ich aus den Leistungen (durch BAföG) rausfalle, war ich mir sicher, dass ich jetzt endlich "frei" wäre. Doch letzte Woche kam ein Brief, in dem meine Fallmanagerin (von der ich hoffte, ich würde sie nie wieder sehen müssen) die Kontoauszüge der letzten 3 Monate fordert. Wie sonst auch in all den Jahren Hartz IV.

Hab da angerufen und sie meinte, ich gehöre noch zur Bedarfsgemeinschaft, deswegen muss ich alles offenlegen.

Das erniedrigende Offenlegen ist ja noch okay, aber, wie viel von meinen 850€, die ich ab Januar verdienen würde, muss ich abgeben? - wenn überhaupt.

Ich hab mehrmals gelesen, dass man als Student mit BAföG automatisch aus der Bedarfsgemeinschaft rausfällt.
Dass quasi jeder, der mit seinem Einkommen für sich selber sorgen kann, nicht mehr zur BG gehört, sondern einen Haushalt, oder so, bildet.

Wenn das so ist, warum weiß meine Fallmanagerin das nicht? Oder stimmt das doch nicht?
Nächste Woche hab ich einen Termin mit ihr und ich möchte informiert sein.

Grüße
eure Rider

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1229
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 23
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: BAföG + Nebenjob + Hartz IV = ???

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 18.12.2016, 08:27

Hallo Rider,

Rider hat geschrieben:sie meinte, ich gehöre noch zur Bedarfsgemeinschaft

lt. dieser Quelle wäre das meiner Interpretation nach so, da Du noch bei Deiner Mutter wohnst:

http://www.hartziv.org/auszubildende-schueler-studenten.html#hartz-iv-anspruch-bei-bafoeg-foerderung


Wie alt bist Du? Wenn Du mind. 25 Jahre alt bist, fällst Du meines Wissens nach in jedem Fall aus der Bedarfsgemeinschaft raus. Dann bildest Du mit Deiner Mutter eine "Haushaltsgemeinschaft" und brauchst Dir über die Anrechnung Deines Einkommens keine Gedanken machen.

Wenn Du noch keine 25 Jahre alt bist, fällst Du lt dieser Quelle:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-einkommen-kinder-bedarfsgemeinschaft3221.php

auch aus der Bedarfsgemeinschaft raus, da Dein derzeitiges Einkommen höher ist als Dein gesetzlicher "Bedarf". Auch im dem Fall seid Ihr dann eine "Haushaltsgemeinschaft".

Auch bei einer Haushaltsgemeinschaft müssen evtl. Kontoauszüge vorgezeigt werden.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.


Zurück zu „Wohnen mit Hartz IV“