Im Moment total hilflos und überfordert...

Wohngeld, BAFÖG, Unterhalt, usw...

Moderator: Regelteam

sibi1980
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 20.08.2017, 09:00
Bewertung: 0

Im Moment total hilflos und überfordert...

Ungelesener Beitragvon sibi1980 » 20.08.2017, 09:27

Guten Morgen, habe mich hier gerade angemeldet und hoffe ich bin im richtigen Thread, ansonsten bitte verschieben...jetzt zu meinem Problem.

Ich habe seit 2013 Probleme mit der Bandscheibe und der Wirbelsäule. Hatte 2013 Bandscheibenvorfall und bin 2014 operiert worden, seitdem immer Probleme gehabt. Dazu kommt, dass ich seit 13 Jahren Depressionen habe. Jetzt war ich mit meinen Kindern zur Reha und da hat der Arzt gemeint, ich solle mal EM-Rente beantragen, da ich mehrere Putzjobs habe und nicht lange stehen, sitzen, laufen kann seit Jahren. Nach der 1. OP hat mit die Psychologin geraten einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen wegen den Depressionen, da ich nicht nur Depressionen habe, sondern auch ein Kindheitstrauma, dass sich bis heute hinzieht. Wir bekommen im Moment Wohngeld und haben bis Juni Kinderzuschlag für 2 Kinder bekommen. Jetzt arbeitet mein Mann im 3-Schicht-System und und bekommt ca. 100 Euro mehr im Monat. Jetzt wurde der Kinderzuschlag gestrichen, weil wir darüber liegen. Meine Jobs hab ich gekündigt, weil es einfach nicht mehr geht und ich danach nur unter Schmerzen laufen konnte. Ich bin von der Reha als nicht arbeitsfähig entlassen worden und bin seitdem krankgeschrieben. Krankengeld bekomme ich keins weil es nur Minijobs waren und ich familienversichert bin bei der Krankenkasse. So wie es aussieht wird auch das Wohngeld gekürzt oder gestrichen. Dann haben wir nur noch das Einkommen von meinem Mann und das reguläre Kindergeld und das langt vorne wie hinten nicht bei 4 Personen. Ich habe jetzt bald einen Termin zur Beratung wegen der EM-Rente und dem Behindertenantrag. Aber bis das durch ist, bzw. weiß ich ja nicht mal ob es genehmigt wird, fehlt uns das Geld. Wir waren schon mal beim Jobcenter und die haben das durchgerechnet, aber mit dem Verdienst von meinem Mann, liegen wir drüber und er ist wahrlich kein Großverdiener. Was kann ich denn jetzt machen. Ich kann mich doch nicht arbeitssuchend melden, da ich im Moment nicht arbeiten gehen kann, dann krieg ich auch kein Arbeitslosengeld. Ich bin total hilflos und überfordert. Kann mir jemand vielleicht helfen...ich wäre sehr dankbar.... falls noch Fragen sind, ich bin bereit sie zu beantworten.....aber so kann es doch nicht weiter gehen, oder doch? Danke schon mal und Euch einen schönen Sonntag noch!

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 938
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 19
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Im Moment total hilflos und überfordert...

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 21.08.2017, 06:35

Hallo sibi1980,

sibi1980 hat geschrieben:So wie es aussieht wird auch das Wohngeld gekürzt oder gestrichen.

wieso?

sibi1980 hat geschrieben:Wir waren schon mal beim Jobcenter und die haben das durchgerechnet, aber mit dem Verdienst von meinem Mann, liegen wir drüber und er ist wahrlich kein Großverdiener.

Das klingt nicht sehr gut. Das Jobcenter wird Euren "gesetzlichen Bedarf" ausgerechnet haben. Wenn Dein Mann verdienstmäßig tatsächlich drüber liegt, dann sieht's übel aus.

Zur Kontrolle: Du und Dein Mann, ihr habt aktuell einen ALG 2 - Anspruch von 368 € pro Person + Warmmiete, exkl. Haushaltsstrom. Die Regelleistungen für die Kinder bitte dieser Tabelle entnehmen und dann alles zusammenrechnen.

Kindergeld wird (leider) verrechnet.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

sibi1980
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 20.08.2017, 09:00
Bewertung: 0

Re: Im Moment total hilflos und überfordert...

Ungelesener Beitragvon sibi1980 » 21.08.2017, 08:15

Guten Morgen Heinrich...danke erstmal für Deine Antwort jetzt zu Deinen Fragen:

sibi1980 hat geschrieben:
So wie es aussieht wird auch das Wohngeld gekürzt oder gestrichen.


wieso?

Die Dame sagte mir, wenn das Gehalt steigt, dann könnte es sein, dass wir mit einer Kürzung oder Streichung rechnen müssten. Wahrscheinlich liegen wir direkt an der Obergrenze


Das klingt nicht sehr gut. Das Jobcenter wird Euren "gesetzlichen Bedarf" ausgerechnet haben. Wenn Dein Mann verdienstmäßig tatsächlich drüber liegt, dann sieht's übel aus.



Durch die Nachtschicht verdient er im Moment ca. 100 Euro mehr und wir waren ja schon mal dort um es ausrechnen zu lassen, da war er schon knapp drüber.

Zur Kontrolle: Du und Dein Mann, ihr habt aktuell einen ALG 2 - Anspruch von 368 € pro Person + Warmmiete, exkl. Haushaltsstrom. Die Regelleistungen für die Kinder bitte dieser Tabelle entnehmen und dann alles zusammenrechnen.

Kannst Du mir bitte erklären wie Du darauf kommst, dass wir Anspruch von ALG 2 haben, ich verstehe diesen Post gerade nicht??

Vielen Dank schon mal für Deine Hilfe

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 938
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 19
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Im Moment total hilflos und überfordert...

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 21.08.2017, 08:24

Hallo sibi1980,

sibi1980 hat geschrieben:Zur Kontrolle: Du und Dein Mann, ihr habt aktuell einen ALG 2 - Anspruch von 368 € pro Person + Warmmiete, exkl. Haushaltsstrom. Die Regelleistungen für die Kinder bitte dieser Tabelle entnehmen und dann alles zusammenrechnen.

Kannst Du mir bitte erklären wie Du darauf kommst, dass wir Anspruch von ALG 2 haben, ich verstehe diesen Post gerade nicht??

Du sagst doch selbst, daß Ihr beim Jobcenter wart um Eure Ansprüche ausrechnen zu lassen. Vom JC bekommt man nunmal ALG 2 bzw. aufstockendes ALG 2.

Wenn Ihr beiden - Du und Dein Mann - nicht genug verdienen würdet, würde das JC Eure Einkommen auf Antrag "aufstocken". So nennt man das. Es funktioniert aber nur, wenn das/die Einkommen den "gesetzlichen Bedarf" nicht überschreiten. Deswegen wollte ich Dir eine Kontrollmöglichkeit geben, Euren gesetzlichen Bedarf selbst auszurechnen.

Vertrauen (gegenüber dem JC) ist gut - Kontrolle ist immer besser.

ALG 2 gibt's nicht nur für arbeitslose Menschen, sondern auch für diejenigen, die zu wenig verdienen.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 8744
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 30
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Im Moment total hilflos und überfordert...

Ungelesener Beitragvon w12 » 21.08.2017, 09:51

Hallo sibi1980

Berechnungen sind nur möglich, wenn die genauen Daten bekannt sind (Beratungsstelle vor Ort).

Grundsätzlich ist das Wohngeld während der Bewilligungszeit nur dann zu ändern, wenn das Einkommen um 15 % gestiegen ist.

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Fragen und Antworten zu anderen Themen, wie...“