Unterstützung bei Kinderbetreuung

Wohngeld, BAFÖG, Unterhalt, usw...

Moderator: Regelteam

Simpatika
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 15
Registriert: 21.03.2017, 10:03
Bewertung: 0

Unterstützung bei Kinderbetreuung

Ungelesener Beitragvon Simpatika » 28.05.2017, 14:35

Hallo ihr Lieben,

da freie Kitaplätze immer seltener werden steigen die Kosten oft für die Familien, um ihr Kind trotzdem
in Betreuung zu geben...
Eine gute Freundin hat gerade ähnliche Probleme und wir haben uns gefragt, ob man beim Finanzamt
gewisse Ausgaben steuerlich geltend machen könnte, und wenn ja, wie das geht?

Angela1968
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2210
Registriert: 18.04.2010, 21:31
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hennickendorf
Kontaktdaten:

Re: Unterstützung bei Kinderbetreuung

Ungelesener Beitragvon Angela1968 » 28.05.2017, 14:47

Hallo,

wenn das Kind wegen fehlender Kitaplätze bei einer Tagesmutter betreut wird sollte die Begleichung der Kosten wie bei der Kita laufen. So hat es mir jedenfalls meine Bekannte mitgeteilt die selbst Tagesmutter ist-

Angela
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 8932
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 30
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Unterstützung bei Kinderbetreuung

Ungelesener Beitragvon w12 » 28.05.2017, 15:28

Hallo Simpatika

Z.B. Google:
steuerliche absetzung kinderbetreuungskosten

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

SiSaSocial
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 6
Registriert: 29.05.2017, 14:21
Bewertung: 0

Re: Unterstützung bei Kinderbetreuung

Ungelesener Beitragvon SiSaSocial » 30.05.2017, 11:44

Hey Simpatika,

ich denke dieser Artikel hier könnte dir weiterhelfen: https://www.steuerberaterscout.de/Magaz ... inder-1225

Du kannst demnach zwei Drittel der Ausgaben für die Betreuung steuerlich geltend machen, maximal jedoch 4.000€ pro Kind. Das wird dann als Sonderausgabe in der Steuererklärung angegeben. Das geht unter bestimmten Voraussetzungen sogar, wenn das Kind von den Großeltern betreut wird. In solchen Fällen würde ich aber nicht ohne Steuerberater handeln. :-):

In diesem Zusammenhang ist vielleicht auch dieses Urteil vom letzten Jahr noch mal erwähnenswert: https://www.tagesschau.de/inland/kita-v ... l-101.html Dabei geht es zwar nicht um steuerliche Entlastung, könnte aber trotzdem von Interesse sein, wenn es um nicht vorhandene Kita-Plätze und $$$ geht :violin:

Liebe Grüße!

Simpatika
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 15
Registriert: 21.03.2017, 10:03
Bewertung: 0

Re: Unterstützung bei Kinderbetreuung

Ungelesener Beitragvon Simpatika » 02.05.2018, 08:27

Es ist richtig Sch**e. Meine Freundin ist kurz davor ihre Stelle zu verlieren weil sie nicht genug Stunden machen kann.
Die weiß nicht mehr weiter.
Mit der Steuer kann man das Geld ja zurückbekommen. Weiß jemand von direkten Betreuungszuschüssen??

Angela1968
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2210
Registriert: 18.04.2010, 21:31
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hennickendorf
Kontaktdaten:

Re: Unterstützung bei Kinderbetreuung

Ungelesener Beitragvon Angela1968 » 02.05.2018, 16:13

Hallo,

hat denn Deine Bekannte die Tagesmutter schon angesproce deswegen. Die müsste doch auch wissen wer noch Ansprechpartne dafür ist. Auch die Bundesagentur für Arbeit bzw. das Jugendamt würde ich ansprechen. Bedie Institutioenn müssten ja dran interesseirt sein das man duch die Kndesbetreuung nicht arbeitslos wird.

Angela
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe


Zurück zu „Fragen und Antworten zu anderen Themen, wie...“