Thema Rabattierungen von Apotheken / User Pete123

Wohngeld, BAFÖG, Unterhalt, usw...

Moderator: Regelteam

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2761
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 28
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Thema Rabattierungen von Apotheken / User Pete123

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 20.12.2017, 08:29

Moin, Moin,

wie Ihr wisst, bemühe ich mich mein Taschengeld, andere Mitbürger nennen es auch Regelsatz, aufzubessern. Der bisher von mir gegangene Weg
die Gutschriften auszahlen zu lassen klappt nicht mehr. Daher empfehle ich diese Gutschriften zu sammeln und dafür zu gegebener Zeit mit anderen
Apotheken Produkten zu verrechnen.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Elfriede
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 386
Registriert: 04.05.2014, 19:07
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hessen

Re: Thema Rabattierungen von Apotheken / User Pete123

Ungelesener Beitragvon Elfriede » 20.12.2017, 11:13

Hallo Rolf
Hab ich nie gemacht.
Meine Apotheke legt immer kleine geschenke bei.
Danke für alles.gruss Elfriede

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2761
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 28
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Thema Rabattierungen von Apotheken / User Pete123

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 20.12.2017, 17:56

Hallo Elfriede,

Ich habe es so lange gemacht, wie es die Europa Apotheek anbietet. Für mich sind 200 € bis 300 € im Jahr eine ganze Menge Geld und warum soll ich die Beträge links liegen lassen. Ich werde natürlich diesen Weg nun auf eine andere Art und Weise beschreiten, die gesetzlich zulässig ist.

Dass mit den kleinen Geschenken kenne ich, ist aber nicht mein Ding. Ich bekomme 2,50 pro Rezept bis 70 €, 5 € pro Rezept bis 300 € und 10 € über
300 €.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Elfriede
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 386
Registriert: 04.05.2014, 19:07
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hessen

Re: Thema Rabattierungen von Apotheken / User Pete123

Ungelesener Beitragvon Elfriede » 20.12.2017, 19:23

Klar lieber Rolf
Wir kaufensehr wenig an Medikamenten.meist nur Homöopathiche medis,die sind nicht teuer u ndhelfen uns gut.
Ich versteh dich aber gut.gruss Elfriede

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2761
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 28
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Thema Rabattierungen von Apotheken / User Pete123

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 20.12.2017, 20:13

Hallo Elfriede,

wenn Du so willst, kaufe ich überhaupt keine Medikamente, weil mir die ja über die Krankenkasse verschrieben werden. Die beiden Medikamente, die als Zusatzleistung übernommen werden, bekomme ich zu 100 % erstattet.

Ich wusste nicht, ob Du mich richtig verstanden hattest, deswegen erläutere ich das noch einmal.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Pete123
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 300
Registriert: 12.12.2016, 12:21
Bewertung: 6

Re: Thema Rabattierungen von Apotheken / User Pete123

Ungelesener Beitragvon Pete123 » 23.12.2017, 02:45

Hallo Rolf,
Danke für deinen Thread hier.Darf ich fragen ob du von der Zuzahlung befreit bist?
HINWEIS: Wer ein anrechenbares Einkommen (EU-Rente o.ä.) hat und Sozialhilfe oder Grundsicherung bezieht,der kann die Beiträge zum VdK oder SoVD in voller Höhe als Werbungskosten absetzen.Somit kostet die Mitgliedschaft keinen Cent.
Gruß Pete123 :)

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2761
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 28
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Thema Rabattierungen von Apotheken / User Pete123

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 23.12.2017, 06:12

Guten Morgen Pete123,

Ich falle unter die 1 % Reglung und bitte im Oktober meine Krankenkasse den Beitrag von rund 50 € von meinem Konto abzubuchen, was dann Mitte Dezember gemacht wird. Gleichzeitig bekomme ich den Ausweis zugeschickt.

Ist Deine Frage damit ausreichend beantwortet?

Liebe Grüße
Rolf

Ich arbeite seit Wochen an meiner Lebensstrategie, wie ich mir meine Lebensperspektive vorstelle. Fest steht, dass ich Brunsbüttel verlassen will und eine andere Lebensmöglichkeit suche. Mir schwebt vor eine Wohnung auf dem Land ebenerdig zu suchen, wo es mir möglich wäre einen kleinen Garten zu betreiben oder besser gesagt ein Beet mit Zwiebeln, Petersilie, Schnittlauch, Dill und einen Hund zu halten. Dabei denke ich an einen Briard.

https://de.wikipedia.org/wiki/Briard

Gern würde ich in einer Mehrgenerationenanlage leben. Ich beaufsichtige Kinder, erteile Nachhilfeunterricht usw. Im Gegenzug hilft man mir bei anderen Dingen.

Dann meinen Behindertenschein ausbauen auf 80/G oder AG und natürlich eine Pflegestufe für mich bekommen, Haushaltshilfe usw.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Pete123
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 300
Registriert: 12.12.2016, 12:21
Bewertung: 6

Re: Thema Rabattierungen von Apotheken / User Pete123

Ungelesener Beitragvon Pete123 » 23.12.2017, 11:11

CuttySark hat geschrieben:Guten Morgen Pete123,

Ich falle unter die 1 % Reglung und bitte im Oktober meine Krankenkasse den Beitrag von rund 50 € von meinem Konto abzubuchen, was dann Mitte Dezember gemacht wird. Gleichzeitig bekomme ich den Ausweis zugeschickt.

Ist Deine Frage damit ausreichend beantwortet?



Ja.

Ich fall auch unter die 1% Regelung,werde mich aber zukünftig nicht von der Zuzahlung befreien lassen.Das hat zur Folge das ich trotz Rezeptbonus bei der Apotheke kein Guthaben aufbaue,und von dort kein Geld erhalte.Am Jahresende hole ich mir dann unter Vorlage der ganzen Einzelbescheinigungen meine zu viel bezahlten Zuzahlungen von meiner Krankenkasse wieder.
HINWEIS: Wer ein anrechenbares Einkommen (EU-Rente o.ä.) hat und Sozialhilfe oder Grundsicherung bezieht,der kann die Beiträge zum VdK oder SoVD in voller Höhe als Werbungskosten absetzen.Somit kostet die Mitgliedschaft keinen Cent.
Gruß Pete123 :)

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2761
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 28
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Thema Rabattierungen von Apotheken / User Pete123

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 23.12.2017, 12:43

Moin, Moin Pete123,

eine Möglichkeit, die ich auch angedacht habe, aber wieder verwarf. Du hast einen Medikamentenselbstbehalt sprich 10 € den Du in der Apotheke bezahlst, da Du nicht befreit bist. Am Jahresende hat Du 100 € Guthaben bei der Apotheke, dass du aber nicht bar ausgezahlt bekommst, sondern nur gegen Apothekenmittel frei verkäuflicher Art.

Außerdem ist Deine Vorgehensweise kontraproduktiv für mich. Ich versuche jedes Jahr 3 Monate in Sanatorien, Krankenhäusern, Kureinrichtungen zu verweilen. Dafür braucht man als Basis mehrere Fachärzte, einen guten Hausarzt, einen Psychologen usw. die ihre Arbeit gewissenhaft betreiben......., was mir zum Vorteil gereicht und niemand kann mir unterstellen, dass ich das will, aber ich bin durch die Erziehung meiner Eltern, wer es gut mit mir meint. Dem Rat folge ich natürlich gern. 3 x 28 Tag Tagessatz von 10 € sind 840 €, die ich Vorleisten müsste also wozu?

Liebe Grüße Pete123 und ein frohes Fest!
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Pete123
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 300
Registriert: 12.12.2016, 12:21
Bewertung: 6

Re: Thema Rabattierungen von Apotheken / User Pete123

Ungelesener Beitragvon Pete123 » 23.12.2017, 14:08

CuttySark hat geschrieben:Moin, Moin Pete123,

eine Möglichkeit, die ich auch angedacht habe, aber wieder verwarf. Du hast einen Medikamentenselbstbehalt sprich 10 € den Du in der Apotheke bezahlst, da Du nicht befreit bist. Am Jahresende hat Du 100 € Guthaben bei der Apotheke, dass du aber nicht bar ausgezahlt bekommst, sondern nur gegen Apothekenmittel frei verkäuflicher Art.



Hi Rolf,
mit Apotheke meine ich natürlich Versandapotheke,in meinem Fall DocMorris.Dort werde ich NIE ein Guthaben haben.
Ich habe gestern wieder eine Bestellung von denen bekommen,mit wie üblich einen Wust an Papieren.Darunter auch die Zuzahlungsbescheinigung über 10€ für 2 Medikamente.Abgebucht von meinem Konto werden aber wegen der Anrechnung von dem Rezeptbonus nur 5 €.

Wegen der 10€ Zuzahlung pro Tag im Krankenhaus,ich kenn es so aus meinen mehrmaligen Krankenhausaufenthalten 2013 das die auf insgesamt 28 Tage gedeckelt ist.Ein Hinweis darauf das ich bereits diese Grenze erreicht habe hatte damals dem Krankenhaus gereicht,und selbst für meine Anschlussheilbehandlung die im Januar war brauchte ich nichts mehr zuzahlen.

Rechne dir einfach aus welchen Weg der für dich bessere ist,bei mir ist es die Erstattung von der Krankenkasse.
HINWEIS: Wer ein anrechenbares Einkommen (EU-Rente o.ä.) hat und Sozialhilfe oder Grundsicherung bezieht,der kann die Beiträge zum VdK oder SoVD in voller Höhe als Werbungskosten absetzen.Somit kostet die Mitgliedschaft keinen Cent.
Gruß Pete123 :)


Zurück zu „Fragen und Antworten zu anderen Themen, wie...“