Mindesteinkommen Wohngeld

Wohngeld, BAFÖG, Unterhalt, usw...

Moderator: Regelteam

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1494
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Mindesteinkommen Wohngeld

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 27.12.2017, 11:31

Hallo BertaB,

Du hast Dich entschieden und das ist doch gut so. Ob die Handlung sinnvoll ist sei dahin gestellt. Aber mal ehrlich, wer von uns macht kein dummes Zeug?
Dir ist bewusst, dass Du mit Deiner Entscheidung ca. 20 € an Rundfunk- und Fernsehgebühren zahlst, ca. 20 € an Sterbegeld verzichtest und Deine Tochter schon jetzt belastet. Es sind ja bloß 190 €, was soll's?


Wünsche Dir einen schönen Jahreswechsel.

Gruß
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 8933
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 30
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Mindesteinkommen Wohngeld

Ungelesener Beitragvon w12 » 27.12.2017, 13:16

Hallo BertaB

Dass der Unterhalt als Einkommen angerechnet wird, das habe ich ja bereits geschrieben.

Welche Kontoauszüge möchte das Amt haben?
Normalerweise für das vorherige Jahr.
Wurde da bereits Unterhalt überwiesen?

Alles ist möglich. Interessant ist es dennoch, ob das Wohngeld problemlos bewilligt worden ist!

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Pete123
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 94
Registriert: 12.12.2016, 12:21
Bewertung: 2

Re: Mindesteinkommen Wohngeld

Ungelesener Beitragvon Pete123 » 27.12.2017, 13:19

Hallo BertaB,

ich finde es gut das alles in deinem Sinne verläuft.Und ich kann verstehen und nachvollziehen warum du auf Geld verzichtest,die Erfahrungen die man manchmal mit dem Sozialamt macht sind prägend.

Alles Gute für dich,und ein gesundes neues Jahr.
Gruß Pete123 :)

Elfriede
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 368
Registriert: 04.05.2014, 19:07
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hessen

Re: Mindesteinkommen Wohngeld

Ungelesener Beitragvon Elfriede » 27.12.2017, 15:20

Hallo Berta
Lieber vom Amt abhängig sein,als von meinen Kindern.
Bin seit 1990 vom Amt abhängig,und es gibt kein Entrinnen.
Ich bleib freundlich und setzte mich durch.
Gruss elfriede

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1494
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Mindesteinkommen Wohngeld

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 27.12.2017, 18:42

Hallo Elfriede,

dem kann ich nur zustimmen.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Fragen und Antworten zu anderen Themen, wie...“