DSGVO und Vereinsseite?

Wohngeld, BAFÖG, Unterhalt, usw...

Moderator: Regelteam

minka90
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 02.02.2018, 10:49
Bewertung: 0

DSGVO und Vereinsseite?

Ungelesener Beitragvon minka90 » 05.08.2018, 12:48

Hallo ihr Lieben,
wir sind derzeit im Aufbau eines Vereins für Sozialhilfeempfänger und stehen nun vor dem Problem, dass wir nicht genau wissen ob wir einen Datenschutzbeauftragten benötigen. Habe zwar im Netz ein nettes Tool (Quelle: https://www.juraforum.de/datenschutzbeauftragter-check) gefunden, mit dem man prüfen kann ob man einen Beauftragten benötigt, aber 100% Sicherheit gibt das ja nicht. Wer weiß dazu etwas? Wo kann man sich informieren?
Zuletzt geändert von minka90 am 05.08.2018, 12:49, insgesamt 1-mal geändert.

Angela1968
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2326
Registriert: 18.04.2010, 21:31
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hennickendorf
Kontaktdaten:

Re: DSGVO und Vereinsseite?

Ungelesener Beitragvon Angela1968 » 05.08.2018, 13:05

Hallo,

überall wo Daten verarbeiet werden, wird ein sog. Datenschutzbeauftragter benötigt.

Unser Heimatverein gibt z.B unsere Ortszeitung mit heraus. Wir haben mit unserer Gemeinde gesprochen und dürfen als Datebschutzbeauftragten nun die für die Geimeinde verabtwortlichen für den Datenschutz mit angeben,. Ansonsten hätte das unsere Vorsitzende die gleichzeitig die Redakteurin ist die Verantwortung für die Einhaltung des Datewbschutzes mit übernehmen müssen.

Unsere Internetseite läuft aquch über die Gemeine. so das wir da das Problem auch nicht haben und die Übberwachung der Einhaltung des Datenschhutzes auch über die Gemeinde läuft.

Angela
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

Tami87
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 3
Registriert: 21.07.2018, 13:39
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: DSGVO und Vereinsseite?

Ungelesener Beitragvon Tami87 » 17.08.2018, 09:50

@Angela

Das mit dem Datenschutzbeauftragen ist an sich so nicht ganz korrekt. Auch ein Verein oder sonstiges braucht erst ab 10 Leuten welche mit persönlichen Daten zu tun haben im Unternehmen/ Verein einen Datenschutzbeauftragten.

Moderation: Hallo "Tami87"...
app.php/rules#Regel-2r =>
Bei der Benutzung des Forums und aller seiner Bestandteile ist der im Internet übliche freundliche und respektvolle Umgangston ("Netiquette") einzuhalten, dies gilt insbesondere für eine angemessene Anrede- und Schlussformel...


Ich bitte Dich die Regeln des Forums zu respektieren und einzuhalten. :achtung:
Gruß
Uwe Kruppa
Zuletzt geändert von Uwe Kruppa am 17.08.2018, 10:19, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Hinweis auf die Regeln des Forums

Angela1968
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2326
Registriert: 18.04.2010, 21:31
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hennickendorf
Kontaktdaten:

Re: DSGVO und Vereinsseite?

Ungelesener Beitragvon Angela1968 » 17.08.2018, 21:45

Hallo Tami87,

vielen Dank für das Inteesse an unserem Problem und für Deine Antwort.

Also die Datenschutzbeauftragte der Gemeinde sprach persönlich mit unserr Redakteurin der Ortszeitung die ja auch gleichzeitig unsere Vorsitzende ist und schickte uns einiges Material per Mail zu. Da wurde nicht auf die Mitgliederzahl abestellt, sondern darauf das Daten "verarbeitet" werden in Form von Veranstaltungsfots, Geburtstagslisten etc.

Auch bei der nternetseite war nicht interessant wieviel Mitgleide unser Verein hat, sonern welche Daten verarbetiet werden bzw. wer der etreiber der Seite ist. Da es die Gemeine ist, war bzz. ist diese somit zuständig für die Datenschutzrichtlinien.

Angela
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe


Zurück zu „Fragen und Antworten zu anderen Themen, wie...“