Lastenanrechnung zum Wohngeld

Wohngeld, BAFÖG, Unterhalt, usw...

Moderator: Regelteam

scala
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 6
Registriert: 30.04.2017, 13:09
Bewertung: 0

Lastenanrechnung zum Wohngeld

Ungelesener Beitragvon scala » 19.08.2018, 16:42

Hallo,
ein Rentnerehepaar (Angehörige) wohnt weiter im früheren Haus = eigentumsähnl. Dauerwohnrecht und erhält
trotz geringer Einkünfte nur ein sehr geringes Wohngeld/Lastenzuschuß für die Übernahme deutlich höherer Hauskosten.
Als Kosten zur Wohngeldberechnung wurden bisher nur Grundsteuer u. eine lächerlich geringe Instandhaltungs-/Betriebskostenpauschale
von Euro 36,00 pro m² anerkannt.
M. E. sind gem. WoGG auch "Verwaltungskosten" (Schornsteinfeger, Abwasser, Abfall, Wasser) sowie Kosten für Haftpflicht- u.
Sachversicherung zum Haus zu berücksichtigen. Leider finde ich dazu nichts Konkretes.
Wäre für fachkundige Hinweise dankbar.

Benutzeravatar
Uwe Kruppa
Administrator
Administrator
Beiträge: 7209
Registriert: 11.07.1999, 21:48
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Im Forum
Kontaktdaten:

Re: Lastenanrechnung zum Wohngeld

Ungelesener Beitragvon Uwe Kruppa » 20.08.2018, 12:28

Hallo „scala“…

Es kommt darauf an wer die Verwaltungskosten und Versicherungsbeiträge zahlt. Zahlt das Rentnerehepaar diese Kosten selbst, dann müssen sie auch in der Wohgeld-/Lastenzuschussberechnung berücksichtigt werden. Werden diese Kosten aber vom Hauseigentümer gezahlt entstehen dem Rentnerehepaar entsprechend keine Kosten und finden somit keine Berücksichtigung.

Gruß
Uwe Kruppa
Die von mir gemachten Äußerungen, Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche. Ich beantworte Fragen nur auf Grundlage der gemachten Angaben. Das hinzufügen oder weglassen von Angaben können zu einer völlig anderen rechtlichen Einschätzung und Bewertung führen.

Bild

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 9114
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 42
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Lastenanrechnung zum Wohngeld

Ungelesener Beitragvon w12 » 20.08.2018, 12:30

Hallo scala

Pauschbetrag für Instandhaltungs- und Betriebskosten

http://www.verwaltungsvorschriften-im-i ... _SWII4.htm

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

scala
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 6
Registriert: 30.04.2017, 13:09
Bewertung: 0

Re: Lastenanrechnung zum Wohngeld

Ungelesener Beitragvon scala » 20.08.2018, 20:39

Hallo,
zu Uwe Kruppa: Das Rentnerehepaar trägt ALLE mit dem Haus verbundenen Kosten, folglich wären nach Ihrem Hinweis auch die genannten
Kosten bei Wohngeldberechnung (Lastenzuschuß) zu berücksichtigen.

zu w 12: Worunter genau findet man in dem ellenlangen Bürokratentext Angaben zum Pauschbetrag für Instandhaltungs- u. Betriebskosten?
Ferner wichtig: Schließt der Pauschbetrag etwa die von mir spezifiziert genannten Kosten mit ein? Oder sind die ZUSÄTZLICH bei
Wohngeldberechnung zu berücksichtigen, wie U. Kruppa meint?

scala
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 6
Registriert: 30.04.2017, 13:09
Bewertung: 0

Re: Lastenanrechnung zum Wohngeld

Ungelesener Beitragvon scala » 20.08.2018, 20:56

Nachtrag: Habe § 11 WoGG zur Lastenermittlung gefunden. Werde daraus nicht ganz schlau. Sind die von mir zitierten
Hauskosten nun zusätzlich zum Pauschbetrag für Instandhaltungs-/Betriebskosten zu berücksichtigen, oder sind die
im Pauschbetrag einbezogen?
Zuletzt geändert von Uwe Kruppa am 20.08.2018, 21:25, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: BBCode aktiviert

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 9114
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 42
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Lastenanrechnung zum Wohngeld

Ungelesener Beitragvon w12 » 21.08.2018, 14:50

Hallo scala

§ 10 ff.

Nach meiner Kenntnis gehören die von dir aufgeführten Kosten zu den Kosten, die mit der Pauschale abgegolten werden.
Verwaltungskosten sind z.B. im Hausgeld (da sind aber auch die Betriebskosten aufgeführt) einer Eigentumswohnung enthalten und mit zu berücksichtigen.

Zu beachten ist auch, dass auch der Lastenzuschuss analog einer Mietwohnung begrenzt ist.

Gruß
w12
Ich bin Laie.

Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Fragen und Antworten zu anderen Themen, wie...“