Internetanschluss in neuer Wohnung :)

Wohngeld, BAFÖG, Unterhalt, usw...

Moderator: Regelteam

Benutzeravatar
MrDarck
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 17
Registriert: 19.01.2019, 20:35
Bewertung: 0

Internetanschluss in neuer Wohnung :)

Ungelesener Beitragvon MrDarck » 21.01.2019, 20:29

Hi Leute :),

ich bin ja aktuell in der Planung für meine neue Wohnung (die hoffentlich so weit klappt, sollte zu 90%).

Mein kleines problem ist, dass Telekom und Vodafone dort nur 16.000 Dsl anbieten, also... ziemlich schlecht für Gaming + HD Streaming. (Netflix verlangt für HD 50.000min. ).
Komischerweise bietet EWE dort 25.000 und 50.000 an, nun habe ich per Kontaktformular nachgefragt.

Auf Ihrer Seite** mit meiner "wunsch" Anschrift: ***Datenschmutz*** , Wird angezeigt das ich zwischen 25.000 und 50.000 wählen kann, da die meisten Anbieter Ihre Leitungen von der Telekom haben, war ich überrascht das Sie im Gegensatz zur Telekom keine 16.000 sondern sogar eine 50.000 Leitung anbieten. Ich wollte gerne wissen ob dies tatsächlich dort möglich ist, dies ist für mich ein wichtiger Punkt bei einem Umzug. Ich bitte um eine schnelle Antwort. Mit freundlichen Grüßen[...]


Darauf bekam ich nun folgende Antwort:

[...]
So gerne wir Ihrem Wunsch nachkommen möchten, können wir Ihnen vorab keine verbindliche Übertragungsgeschwindigkeit nennen.

Lassen Sie uns bitte erklären warum:
Wir mieten über die Telekom Deutschland GmbH Endleitungen an. Über diese Leitungen lassen sich die Übertragungsgeschwindigkeiten ermitteln. Die genauen Angaben erhalten wir erst nachdem wir diese für Sie bestellen. Dazu benötigen wir von unseren Kunden einen unterschriebenen Auftrag.

Daher bitten wir Sie um Verständnis, dass wir keine verbindliche Zusage geben können.

An Ihrer Anschlussadresse erhalten Sie voraussichtlich eine Übertragungsgeschwindigkeit von 50 kbits.[...]


Wenn ich die richtig verstehe, MUSS ich mir deren 50.000 Paket kaufen um dann festzustellen "ja upps, geht echt nur 16.000", die sagen ja selbst die mieten von der Telekom. Es wäre doch seltsam, wenn die Telekom eine stärkere Leitung an andere vermietet, aber selber nicht anbietet?

Was meint Ihr?, Wie sollte ich die Sache nun angehen?
Aktuell habe ich eine 100.000 Leitung + gratis alle Vodafone Handys anrufen (meine Mum hat Vodafoen, so wie mein Stiefvater, also yaii!) für 40€ im Monat, die 50.000 EWE Leitung wären auch 40€ :/ (+30€ für den Fritzbox Router, aktuell zahle ich 5€ pro Monat bei Kabel/Vodaf. für ne Fritzbox, halt nur gemietet; wenn auch LÄNGST abgezahlt....3Jahre 5€ Routerpreis ca. 120€?, behalten bringt eh nichts, spezieller Kabel Anschluss, für kabel Deutschland Anschluss.)



~~~
Neben meinem Computer habe ich nicht viele Hobbys, weswegen mir mein schnelles Internet schon wichtig ist, eine Wohnung mit nur 16K... wäre echt furchtbar :( Ich mag HD Filme/Serien, ohne HD ist alles so verpixelt <_<
~~~


Hoffe Ihr blickt da durch (auch durch meinen Schreib/formatierungs stil^^)


Gruß
Mr. Darck
Zuletzt geändert von w12 am 22.01.2019, 10:24, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Direktlink gelöscht

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1828
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 42
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Internetanschluss in neuer Wohnung :)

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 22.01.2019, 03:54

Hallo Mr. Darck,

MrDarck hat geschrieben:Wenn ich die richtig verstehe, MUSS ich mir deren 50.000 Paket kaufen um dann festzustellen "ja upps, geht echt nur 16.000"

ja, das verstehst Du richtig. Wenn Du mit der tatsächlichen Geschwindkeit nicht zufrieden bist, mußt Du halt ggf. den Anbieter wechseln. Hierbei vor Vertragsabschluß Kündigungsfrist beachten!

Kein Anbieter, der DSL über Telekom-Kabel anbietet, wird Dir vorher garantieren können, welche Geschwindigkeit Du bekommst.

Bei Anbietern von Internet über Kabel oder ggf. über Strom kann ich es nicht sagen.

Und gegen Surfen als Hobby ist ja nichts einzuwenden, aber Du solltest vielleicht auch mal an die frische Luft gehen, statt konstant vor einem Bildschirm zu hocken.

Dann hätte sich Dein Problem - zumindest teilweise - erledigt :D

H.

PS: Man kann Netflix & Co. auch mit 16.000er DSL gucken. Vielleicht nicht in 4K aber man kann was erkennen ;-)
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2713
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 27
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Internetanschluss in neuer Wohnung :)

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 22.01.2019, 05:50

Moin Mr. Dark,

es gibt Dinge, da muss man ganz einfach akzeptieren, dass es so ist. Will man es nicht, so muss man es ändern, was Dir nicht möglich ist/sein wird. Ich nenne das was erfolgen muss:

RADIKALE AKZEPTANZ

oder Du suchst Dir eine Wohnung in einem anderen Ort, die die höhere Internetgeschwindigkeit bietet.

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Benutzeravatar
MrDarck
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 17
Registriert: 19.01.2019, 20:35
Bewertung: 0

Re: Internetanschluss in neuer Wohnung :)

Ungelesener Beitragvon MrDarck » 22.01.2019, 08:27

Heinrich hat geschrieben:Hallo Mr. Darck,

MrDarck hat geschrieben:Wenn ich die richtig verstehe, MUSS ich mir deren 50.000 Paket kaufen um dann festzustellen "ja upps, geht echt nur 16.000"

ja, das verstehst Du richtig. Wenn Du mit der tatsächlichen Geschwindkeit nicht zufrieden bist, mußt Du halt ggf. den Anbieter wechseln. Hierbei vor Vertragsabschluß Kündigungsfrist beachten!

Kein Anbieter, der DSL über Telekom-Kabel anbietet, wird Dir vorher garantieren können, welche Geschwindigkeit Du bekommst.

Bei Anbietern von Internet über Kabel oder ggf. über Strom kann ich es nicht sagen.

Und gegen Surfen als Hobby ist ja nichts einzuwenden, aber Du solltest vielleicht auch mal an die frische Luft gehen, statt konstant vor einem Bildschirm zu hocken.

Dann hätte sich Dein Problem - zumindest teilweise - erledigt :D

H.

PS: Man kann Netflix & Co. auch mit 16.000er DSL gucken. Vielleicht nicht in 4K aber man kann was erkennen ;-)


Naja aber ein Internet Vertrag ist dann ja glaube 2 Jahre bindend, oder gibt es ein Sonderkündigungsrecht, wenn die angebotene Leistung nicht gegeben werden kann, weil wenn EWE auch nur 16.000 anbieten kann, kann ich auch gleich zu Telekom/Vodafone gehen, da habe ich zumind. Ansprechpartner die man gescheiter erreicht. Telekom bietet 16.000+50.000 per Funk an, so ein doppelding, aber Funk ist natürlich net soo Stabil.
Und 16.000 soll halt für HD Filme nicht reichen und bei Games... denke da kann es zu Ping Problemen kommen, will net der doofe Spieler sein (im Multiplayer) der immer ruckelt :)

@Rolf ja... tolle Radikale Akzeptanz... ich bin nunmal ein Internetmensch nen "nerd", und ja... diese Dörfer da haben überall echt Mist Internet -_-...
Zuletzt geändert von MrDarck am 22.01.2019, 08:28, insgesamt 1-mal geändert.

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1828
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 42
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Internetanschluss in neuer Wohnung :)

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 22.01.2019, 09:04

Hallo MrDarck,

es gibt auch Anbieter, die eine kurze bzw. eine kürzere Vertragslaufzeit als 24 Monate anbieten.

Einfach mal alle Anbieter, die es auf dem Gebiet so gibt, durchgoogeln.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

Pete123
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 294
Registriert: 12.12.2016, 12:21
Bewertung: 5

Re: Internetanschluss in neuer Wohnung :)

Ungelesener Beitragvon Pete123 » 22.01.2019, 12:27

Moin,
ich kann das Problem nachvollziehen,und eines der ersten Dinge vor einem möglichen Wohnungswechsel wäre das checken der dortigen Internet Geschwindigkeit.Und ja,ich würde nicht in eine Wohnung ziehen wo die Geschwindigkeit zu gering ist.Mittlerweile läuft bei mir alles übers Netz,da ist eine ausreichende Geschwindigkeit wichtig.

Ich würde jeden Netzanbieter anschreiben und nach der Mindestgeschwindigkeit fragen die sie zusichern können.
HINWEIS: Wer ein anrechenbares Einkommen (EU-Rente o.ä.) hat und Sozialhilfe oder Grundsicherung bezieht,der kann die Beiträge zum VdK oder SoVD in voller Höhe als Werbungskosten absetzen.Somit kostet die Mitgliedschaft keinen Cent.
Gruß Pete123 :)

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2713
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 27
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Internetanschluss in neuer Wohnung :)

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 22.01.2019, 13:19

Moin Pete123,

das schrieb ich ja, wenn mir die Anschlussgeschwindigkeit wichtig ist. Großstädte wie Hamburg, Frankfurt, Stuttgart, München bieten da natürlich weitaus bessere Voraussetzungen, wie ländliche Gebiete. Da muss man eben umziehen. Sozialwohnungen findet man Deutschland weit für einen Appel und ein Ei, wer will da schon anmieten. In Hamburg Övelgönne an der Elbe wohnt man auch einfach besser, da muss man sich nicht mit dem Pöbel abgeben, sondern hat internationales Flair, wie es Freude macht.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Benutzeravatar
MrDarck
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 17
Registriert: 19.01.2019, 20:35
Bewertung: 0

Re: Internetanschluss in neuer Wohnung :)

Ungelesener Beitragvon MrDarck » 22.01.2019, 14:20

Hi,
ich ziehe halt zu meinen Eltern oben in den 2. Stock, ich wollte nicht mehr alleine in der Stadt leben ohne Familie, die 25+Km entfernt ist.
Und ich habe schon überall geschaut, außer EWE bietet jeder nur 16.000 an, Telekom bietet noch so ein Funk gemisch an, aber ob eine begrenzte 50.000 Funkverbindung was taugt...

Und EWE hat halt echt nicht den besten Kundenkontankt :/
Ich frage mich halt, wenn EWE sagt 50.000, ich muss nen Vertrag dafür aber erst "starten", darf ich den dann ablehnen/abbrechen/kündigen, wenn die 50.000 nicht gegeben werden können?

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 9343
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 48
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Internetanschluss in neuer Wohnung :)

Ungelesener Beitragvon w12 » 22.01.2019, 14:35

Hallo MrDarck

Wenn du EWE noch zweimal erwähnst, dann bekommst du dort einen Freivertrag.

Also, wir wissen jetzt, dass es EWE ist und ioch möchte dich bitten, EWE nicht mehr zu erwähnen.

Es gibt immer ein Minimum, das garantiert werden muss.

Lass dir doch von EWE das Minimum bestätigen.

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Benutzeravatar
MrDarck
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 17
Registriert: 19.01.2019, 20:35
Bewertung: 0

Re: Internetanschluss in neuer Wohnung :)

Ungelesener Beitragvon MrDarck » 22.01.2019, 14:50

Ich war bei denen schon Kunde und war unzufrieden... <--- Schlechtes Feedback
Also ähm... die Firma heißt nunmal EWE O_o?....


Zurück zu „Fragen und Antworten zu anderen Themen, wie...“