Seite 1 von 1

Arbeitslosengeld 1 & Miete nach Arbeitsaufnahme?

Verfasst: 06.07.2019, 11:20
von Legend
Hi ich habe eine kurze frage und zwar beziehe ich im Moment Arbeitslosengeld 1 und bezahle damit auch die Miete meiner Wohnung. Nun Stelle ich mir aber die Frage wenn ich wieder in Arbeit komme und mein Gehalt meines neuen Arbeitgeber immer erst zum 15. des darauf kommenden Monats bekomme wie soll ich dann nach Arbeitsaufnahme meine Miete bezahlen und generell Geld zum leben in der Zeit haben?

So bald ich wieder in Arbeit bin wird ja sofort dass Arbeitslosengeld 1 eingestellt oder gibt es da Antrage die man stellen kann auf eine Verlängerung oder womit die Miete bezahlt wird so lange bis man sein erstes oder 2 Monatsgehalt hat oder wie sieht dass aus?

Re: Arbeitslosengeld 1 & Miete nach Arbeitsaufnahme?

Verfasst: 06.07.2019, 14:25
von Heinrich
Hallo "Legend",

mußt Du bei der Agentur für Arbeit nachfragen ob es in solchen Fällen ein Darlehen gibt.

Alternativ: Hausbank, Familie, Freunde, Bekannte diesbezüglich anhauen ...

H.

Re: Arbeitslosengeld 1 & Miete nach Arbeitsaufnahme?

Verfasst: 06.07.2019, 15:43
von Legend
Also damals wo ich Arbeitslosengeld 2 bezogen habe und wieder in Arbeit gekommen bin konnte ich eine Verlängerung auf Arbeitslosengeld 2 stellen bis ich mein erstes Gehalt bekommen habe wo ich dass Geld in Raten zurückzahlen konnte soweit ich mich dran erinnere nur wie es bei Arbeitslosengeld 1 aussieht weiß ich nicht dachte nämlich hat die Erfahrung vielleicht schon damit gemacht?

Hab ich denn die Möglichkeit Miete für meine Wohnung vom Arbeitsamt bezahlt zu bekommen mit Arbeitslosengeld 1? Da ich im moment Arbeitslosengeld 1 beziehe wo durch ich die Miete zahle und mir mein Geld selber nicht wirklich zum leben kaum reicht würde mich dass auch interessieren?

Re: Arbeitslosengeld 1 & Miete nach Arbeitsaufnahme?

Verfasst: 06.07.2019, 17:07
von Heinrich
Hallo "Legend",

Du kannst Dein ALG 1 mit ALG 2 aufstocken, wenn es zu wenig ist.

Grobe Rechnung: 424 € Regelbedarf für einen alleinstehenden Erwachsenen + angemessene Warmmiete.

Wenn Dein ALG 1 (merklich) darunter liegt, dann würde ich mit dem Jobcenter sprechen oder direkt einen Antrag auf ALG 2 stellen.

Formulare dazu kann man sich herunterladen. Und Du brauchst für den Antrag auf ALG 2 Deine Kontoauszüge der letzten 3 Monate, gerechnet ab Antragstellung.

H.

Re: Arbeitslosengeld 1 & Miete nach Arbeitsaufnahme?

Verfasst: 06.07.2019, 18:32
von CuttySark
Moin Legend,

Du kannst ja nachfragen, ob man diese Frage mittlerweile geklärt hat.
Im Regelfall nimmt man dafür seine Ersparnisse oder seinen Kontokorrentkredit in Anspruch.


Liebe Grüße
Rolf

Re: Arbeitslosengeld 1 & Miete nach Arbeitsaufnahme?

Verfasst: 11.07.2019, 12:37
von Legend
Hi Vielen Dank für eure Antworten, also ich beziehe im Moment circa. 989 € im Monat da stelle ich mir die Frage ob ich da überhaupt Anspruch auf Arbeitslosengeld 2 habe bezüglich der Miete? Ich beziehe eine 1 Zimmer Wohnung mit 32 qm für 410 € warm im Monat.

Einen Antrag auf Wohngeld habe ich beantragt wurde aber abgelehnt leider daher stelle ich mir jetzt die frage ob es beim Arbeitslosengeld 2 Antrag auch wohl abgelehnt wird?

Kostenausgaben im Monat: Wohnung 410 € warm im Monat, Strom circa 50 €, Auto Versicherung 53 € die allgemeinen Kosten fürs Leben sowie die andere Kosten die zum Leben dazu gehören habe ich mal jetzt nicht aufgelistet, da wahrscheinlich dass Jobcenter auch nur vom Regelbedarf ausgeht und man Strom wahrscheinlich auch separat zahlen muss wollte aber trozdem mal nachfragen ob mir da jemand genauere Auskunft darüber geben kann.

Re: Arbeitslosengeld 1 & Miete nach Arbeitsaufnahme?

Verfasst: 11.07.2019, 16:34
von Heinrich
Hallo "Legend",

Dein gesetzlicher Bedarf liegt bei mtl. 424 € + 410 € = 834 €.

Da Dein ALG 1 höher ist, kannst Du m.M.n. ALG 2 vergessen.

Haushaltsstrom ist aus dem Regelbedarf zu zahlen.

H.

Re: Arbeitslosengeld 1 & Miete nach Arbeitsaufnahme?

Verfasst: 11.07.2019, 19:44
von CuttySark
Moin Legend,

wie kommst Du auf 989 €? Mindestlohn 9,84 x 174 Monatsstunden = 1.712,16 € Brutto = 1232,12 € Nettolohn Steuerklasse I - keine Kinder und Kirchenmitglied.

Wie kommst Du auf 989 €?

Liebe Grüße
Rolf