Leistung nach Kapitel3 SGB x2 abgelehnt

Fragen zu den Regelleistung zur Sicherung des Lebensunterhalts (§ 20 SGB II)

Moderator: Regelteam

Dori Thea
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 05.06.2018, 21:18
Bewertung: 0

Leistung nach Kapitel3 SGB x2 abgelehnt

Ungelesener Beitragvon Dori Thea » 05.06.2018, 21:33

Hallo

ich hab folgendes Problem
ich bin seit längerem Arbeitsunfähig und wurde immer nach gewisser Zeit zum Amtsarzt der Rentenversicherung geschickt der das dann bestätigte.

heute bekam ich Post am 26.03.2018 wäre bei der RV ein neues Gutachten beauftragt worden
(habe da keinerlei Infos Einladung eines Arztes etc bekommen erst eben jetzt ein Schrieb vom 30.05.2018
das die volle Erwerbsminderung zum 31,05, ausgelaufen wäre ...)

ich kann doch nichts dafür wenn ich keinen Termin bekommen habe bzw das Amt den Termin nicht früh genug beauftragt hat ..
die schreiben ich soll zum Jobcenter gehen

mein behandelnder Arzt kann die Erwerbsunfähigkeit belegen

was muss ich tun ??

Jobcenter dauert dann mindestens 4 Wochen eher länger und ich kann weder Miete zahlen noch noch noch

was kann ich tun ??l

Anwalt einschalten ??

bin gerade ratlos

mfg
Dori

Laufschuh
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 92
Registriert: 13.02.2018, 22:03
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Leistung nach Kapitel3 SGB x2 abgelehnt

Ungelesener Beitragvon Laufschuh » 05.06.2018, 23:18

Guten Abend Dori Thea

Aus deinem Post erkenne ich etwas durcheinander !!

Ich unterstelle , du warst zuletzt SGB 12 3.Kap. , seit wann ?? Bis wann ??

Du hast irgend etwas verabsäumt , unterstelle ich . Vom 3.Kap. ins 4.Kap. zu wechseln , läuft in der Regel
problemlos , es sei denn es wird nicht vom Grusi-Amt bekleitet .

Welche Leistungen hast du in der Vergangenheit bekommen ?? Bis wann ??

Dir kann fast nichts verloren gehen , wünsche mehr Informationen !?

MvG Laufschuh
Zuletzt geändert von Laufschuh am 05.06.2018, 23:19, insgesamt 1-mal geändert.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1901
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 18
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Leistung nach Kapitel3 SGB x2 abgelehnt

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 06.06.2018, 06:26

Guten Morgen Dori Thea,

wende Dich mit den Dir vorliegenden Unterlagen an Deinen Sachbearbeiter und kläre mit ihm die Situation.

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Dori Thea
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 05.06.2018, 21:18
Bewertung: 0

Re: Leistung nach Kapitel3 SGB x2 abgelehnt

Ungelesener Beitragvon Dori Thea » 06.06.2018, 10:16

Hallo

ich bin seit 2010 sgb 12 kabitel3
eben laut dem Bescheid bis 31.5. 2018
Sie hätten im März einen Antrag bei der Rentenversicherung gestellt
und kein Befund vorliegen.

Der Bescheid wurde am 30.5. erstellt , und die Info das die ein neuen Bericht vom Arzt brauchen hatte ich nicht auch keine Einladung
bei einem Amtsarzt etc..

ich wüsste nicht was ich versäumt hätte
die Bearbeiterin ist im Urlaub und die Vertretung meint ich müsste zum Jobcenter
wenn ich dort einen Antrag stelle mit ärztlichem Attest( von meinem behandelten Arzt nicht dem derRentenversicherung) nicht arbeitsfähig zu sein
schicken die mich doch wieder zum Sozialamt ...

der Antrag des Jobcenters dauert dann ja auch min 4 Wochen
da hab ich dann kein Geld mehr ...
was muss ich tun ich bin ganz durcheinander
die Überweisung der Miete ist nun schon geplatzt
da kein Geld auf dem Konto

au mann

mfg
Dori
Zuletzt geändert von Dori Thea am 06.06.2018, 10:17, insgesamt 1-mal geändert.

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1464
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 36
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Leistung nach Kapitel3 SGB x2 abgelehnt

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 06.06.2018, 11:17

Hallo Dori Thea,

Dori Thea hat geschrieben:Anwalt einschalten ??

entweder das oder geschwind eine Beratungsstelle vor Ort aufsuchen (Caritas, Diakonie o. Vgbl.) :achtung:

https://de.wikipedia.org/wiki/Beratungshilfe

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1901
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 18
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Leistung nach Kapitel3 SGB x2 abgelehnt

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 06.06.2018, 14:44

Moin, Moin Dori,

Du marschierst nun zuerst zur Bank und klärst die Angelegenheit, damit Dir ein Kontokorrent gewährt wird.
Dann marschierst Du zum Jobcenter und reichst einen Neuantrag ein mit der ärztlichen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, dass Du längere Zeit nicht arbeitsfähig bist, versehen mit der Erklärung, die Du uns nennst und genauso darauf hinweist, dass der Vorschlag des Sozialamtes ein Ding aus dem Tollhaus ist. Denn Du hast völlig recht, dass Du wieder ans Sozialamt verwiesen würdest.

Viel Erfolg. Einen Anwalt derzeit einzuschalten, halte ich für unsinnig. Logischer Menschenverstand ist angesagt. Bis ein Anwalt an die Arbeit kommt dauert es.

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Regelleistung zur Sicherung des Lebensunterhalts“