Eingangsbestätigung für Widerspruch im Januar erhalten

Fragen zu den Regelleistung zur Sicherung des Lebensunterhalts (§ 20 SGB II)

Moderator: Regelteam

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2366
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 21
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Eingangsbestätigung für Widerspruch im Januar erhalten

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 05.06.2019, 05:15

Moin Grumpy,

woher sollen wir dazu wissen, warum immer zum Gang zu einem Anwalt geraten wird. Das müsstest Du schon selber herausfinden, wenn es wichtig für Dich ist. Mir wäre dieses Wissen nicht wichtig, da ich delegiere.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1677
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 38
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Eingangsbestätigung für Widerspruch im Januar erhalten

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 05.06.2019, 08:16

Hallo Cutty "Rolf" Sark,

CuttySark hat geschrieben:da ich delegiere.

so, wie Du Dein Rausfallen aus der Sozialhilfe delegiert hast?

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2366
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 21
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Eingangsbestätigung für Widerspruch im Januar erhalten

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 05.06.2019, 12:27

Moin Hinrich,

vielleicht erläuterst Du, was Du damit meinst?
Was bitte möchtest Du damit ausdrücken?

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Regelleistung zur Sicherung des Lebensunterhalts“