Arbeitsaufname Fahrkostenzuschuss bis 1.Lohn

Fragen zu den Regelleistung zur Sicherung des Lebensunterhalts (§ 20 SGB II)

Moderator: Regelteam

immerpech
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 09.08.2008, 11:09
Bewertung: 0

Arbeitsaufname Fahrkostenzuschuss bis 1.Lohn

Ungelesener Beitragvon immerpech » 09.08.2008, 12:17

Hallo Leute ! :laut:
Wer kann mir sagen wo ich einen Antrag auf Zuschuss für Arbeitsaufname bekomme.Da die Fahrtkosten sehr hoch sind,bei den heutigen Benzin preisen.Ausserdem bekomme ich erst im nächsten monat den ersten lohn,zwischen den 20. und 25. September.Gibt es da einen vorschuss von der Arge.Da ich ab dann aus Hartz 4 rausfalle.Endlich :clap: Oder Mobilitätshilfe :stupid: würde mich sehr darüber eine antwort zu erhalten :anbet: Arbeitsstelle nur mit Auto zu erreichen ca.32 km hin und 32 km zurück :?: :nixweis:

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 8767
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 30
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Arbeitsaufname Fahrkostenzuschuss bis 1.Lohn

Ungelesener Beitragvon w12 » 09.08.2008, 13:13

Hallo immerpech

Nach § 16 SGB II (entsprechend § 53 SGB III) können Hilfen erbracht werden.

ALG II kann auch zunächst darlehensweise (wegen Arbeitsaufnahme) erbracht werden.

Kläre das umgehend mit dem Amt (vor Arbeitsaufnahme) ab.

Grüß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

immerpech
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 09.08.2008, 11:09
Bewertung: 0

Re: Arbeitsaufname Fahrkostenzuschuss bis 1.Lohn

Ungelesener Beitragvon immerpech » 09.08.2008, 13:26

Ja danke dir das problem ist nur ,das ich am Montag nun anfange zu arbeiten,und wo soll ich so ein antrag stellen :?: übers wochenende,habe ja den Arbeitsvertrag zur Einstellung erst am Freitag bekommen. :?:

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 8767
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 30
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Arbeitsaufname Fahrkostenzuschuss bis 1.Lohn

Ungelesener Beitragvon w12 » 09.08.2008, 18:46

Hallo immerpech

Du hast die Pflicht, wesentliche Veränderungen deiner persönlichen Verhältnisse dem Amt mitzuteilen. Dazu gehört natürlich auch die Arbeitsaufnahme.

Du solltest dich auch mit dem Amt in Verbindung setzen, damit es nicht zu Problemen mit der Zahlung des ALG II kommt.

Dabei solltest du zumindest um ein Darlehen für die Fahrtkosten bitten.

Gruß
w12
Ich bin Laie.

Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 8767
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 30
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Arbeitsaufname Fahrkostenzuschuss bis 1.Lohn

Ungelesener Beitragvon w12 » 09.08.2008, 21:26

Hallo immerpech

Um auch auf deine Frage per PN einzugehen.
Kann ich dir leider nicht beantworten.

Für die Mobilitätshilfe gilt der Grundsatz der Beantragung vor dem vorleistungsbegründenden Ereignis.

Wirf einfach einen formlosen Antrag am Sonntag in den Briefkasten.
Ob überhaupt geleistet wird, hängt vor allem von deinen individuellen Umständen ab.
Am Montag rufst du dann an.

Ob das noch zählt, weiß ich nicht.

Gruß
w12
Ich bin Laie.

Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Regelleistung zur Sicherung des Lebensunterhalts“