ausbleibende zahlung

Fragen zu den Regelleistung zur Sicherung des Lebensunterhalts (§ 20 SGB II)

Moderator: Regelteam

de-boyl
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1
Registriert: 01.08.2017, 20:57
Bewertung: 0

ausbleibende zahlung

Ungelesener Beitragvon de-boyl » 01.08.2017, 21:11

Hallo Leute...Ich brauche dringend euren Rat...ich beziehe Leistungen zum lebensunterhalt und mein bewilligungsbescheid war bis 31 juli gültig.ende juni war ich auf wunsch des trägers beim amtsaazt....nun habe ich immer noch kein Geld erhalten.ich habe weder einen erneuten bewilligungsbescheid noch einen einstellungsbescheid erhalten....was kann ich tun...bin echt verzweifelt......bitte helft mir.....

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2760
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 28
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: ausbleibende zahlung

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 02.08.2017, 05:29

Guten Morgen de-boyl,

mich wundert, warum Du verzweifelt bist. Scheinbar werden Deine Sachen bearbeitet sind es aber noch nicht endgültig.
Du hättest nach dem 20. Juli bei deiner Sachbearbeiterin vorstellig werden sollen, egal ob persönlich oder telefonisch.
Dann hättest Du den Sachverhalt klären können.

Nun bleibt dir nichts weiteres über als dies heute nachzuholen. Verzweifelung nutzt überhaupt nichts, denn die bringt
Dir kein Geld aufs Konto.

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

DennisBln
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 92
Registriert: 25.01.2014, 19:12
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Berlin

Re: ausbleibende zahlung

Ungelesener Beitragvon DennisBln » 02.08.2017, 21:33

Hallo, de-boyl,

zunächst die erste Frage: Hast Du einen Weiterbewilligungsantrag gestellt? Wenn ja, empfehle ich folgendes Vorgehen:
Morgen zum JobCenter und ab in die Leistungsabteilung. Möglicherweise sind die in der Lage, schnell zu entscheiden bzw. den Antrag zu bearbeiten - das wäre natürlich die beste Lösung.
Sollte das nicht klappen und das JobCenter weigert sich, zu bescheiden, bleibt Dir nichts anderes übrig, als beim Sozialgericht einen Antrag auf Gewährung einstweiligen Rechtsschutzes zu stellen - Vordrucke gibt es direkt beim Sozialgericht. Das Gericht entscheidet i. d. R. binnen 2 Wochen und würde das JC ggf. verpflichten, vorläufig Leistungen zu gewähren, bis eine Bescheidung vorliegt. Das mußt Du aber umgehend machen, andernfalls entfällt der Rechtsgrund, der für Gewährung einstweiligen Rechtsschutzes zwingend vorliegen muß, dnen es muß sich um laufende Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts handeln, Nachzahlungen (diese wären es spätestens ab September) fallen explizit nicht darunter.

Sofern Du noch keinen WBA gestellt hast, umgehend nachholen, einstweiliger Rechtsschutz könnte aber problematisch werden.

Phil.1977
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 118
Registriert: 07.12.2016, 16:12
Bewertung: 0

Re: ausbleibende zahlung

Ungelesener Beitragvon Phil.1977 » 02.08.2017, 22:04

Hi!

Wer ist denn der Träger?

Jobcenter oder Sozialamt?

Gruß
P.
Refugees welcome! - Wider jede Logorrhoe!


Zurück zu „Regelleistung zur Sicherung des Lebensunterhalts“