Sozialamt meldet sich nicht / Kaum Essen vorhanden

Fragen zu den Regelleistung zur Sicherung des Lebensunterhalts (§ 20 SGB II)

Moderator: Regelteam

Tischplatte
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1
Registriert: 17.02.2018, 18:44
Bewertung: 0

Sozialamt meldet sich nicht / Kaum Essen vorhanden

Ungelesener Beitragvon Tischplatte » 17.02.2018, 18:59

Guten Tag allerseits !

Nun ist so auch schon soweit gekommen, dass ich mich hier beim Sozialamt in Bad Oeynhausen, NRW Arbeitslos melden musste und Hartz 4 beantragt habe. Die Beantragung des Hartz 4 ist jetzt schon mehr als einen Monat her und bislang habe ich weder einen Bescheid, noch Zahlungen erhalten. Hierzu habe ich die entsprechende Dame schon mehrfach angerufen, ohne das sie jemals ans Telefon gegangen ist. Genauso habe ich auch schon mehrere Mails an die definitiv korrekte E-Mail Adresse der Sachbearbeiterin geschickt. Auch hierbei habe ich keine Antwort erhalten.

Das Problem ist, dass ich nun kein Geld mehr habe, mir Essen zu kaufen. Glücklicherweise habe ich für genau solche Krisensituationen ein bisschen Dosenessen auf Vorrat gehabt. Nur geht dieser Vorrat auch zur Neige.

Meine Frage an Euch: Was kann ich machen, damit ich mir Essen leisten kann? Kann ich die Bearbeitung des Antrags beschleunigen oder um Lebensmittelmarken bitten? Kreditaufnahme ist bei mir leider absolut nicht möglich.

PS.: Die einzige Info, die ich von der Sachbearbeiterin erhalten habe ist, dass ich ggf. 30% weniger Hartz4 erhalte, da ich den Job von mir aus gekündigt habe. Ob und Wann die Zahlung erfolgt, wurde mir jedoch leider immer noch nicht mitgeteilt.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1580
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Sozialamt meldet sich nicht / Kaum Essen vorhanden

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 17.02.2018, 19:30

Guten Abend Tischplatte,

da bleibt Dir wohl nichts anderes über, als die Angelegenheit am Montag vor Ort zu klären. Dazu nimmst Du die folgenden Unterlagen mit:

Personalausweis
Krankenkassenkarte
alle für den ALG II eingereichten Unterlagen
Kündigungsunterlagen
bisheriger Schriftverkehr mit dem Amt.

Du bittest um eine Abschlagszahlung.

Gruß
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1253
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 24
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Sozialamt meldet sich nicht / Kaum Essen vorhanden

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 18.02.2018, 06:03

Hallo Tischplatte,

beim Sozialamt meldet man sich nicht arbeitslos, sondern bei der Arbeitsagentur oder beim Jobcenter. Lt. Deiner Schilderung hast Du Leistungen beim Jobcenter beantragt.

4 Wochen sind für meine Begriffe noch eine normale Bearbeitungszeit. Falls Du Dir privat kein Geld leihen kannst, würde ich an Deiner Stelle vielleicht nochmal persönlich hingehen und versuchen, mit der Dame zu sprechen.

Gelingt das nicht, kannst Du Dich angesichts einer dohenden Notsituation an das für Deinen Wohnsitz zuständige Sozialgericht wenden. Einfach mal dort anrufen und nachfragen.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1580
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Sozialamt meldet sich nicht / Kaum Essen vorhanden

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 18.02.2018, 08:43

Hallo Tischplatte,

in Heinrichs Job- und Sozialamt ticken die Uhren seit Ewigkeiten anders. Dort gibt es sogar eine Stelle, die Wohnraum für Menschen mit kaputter Schufa vermittelt. In allen anderen Jobcentern fertigen, bei vorliegen kompletter Antragsunterlagen, Sachbearbeiter die Bescheide innerhalb von 14 Tagen. Die Mitbürger haben dann das Geld am Monatsersten passend auf dem Konto.

Ich bin von der Voraussetzung ausgegangen, dass Du beim Jobcenter warst und Dich nur falsch ausgedrückt hast.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Benutzeravatar
Uwe Kruppa
Administrator
Administrator
Beiträge: 7159
Registriert: 11.07.1999, 21:48
Bewertung: 29
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Im Forum
Kontaktdaten:

Re: Sozialamt meldet sich nicht / Kaum Essen vorhanden

Ungelesener Beitragvon Uwe Kruppa » 18.02.2018, 09:48

Hallo "Tischplatte"...

Da die Behörde gem. § 88 SGB I 6 Monate (bei einem Widerspruch 3 Monate) Zeit für die Bearbeitung (richtiger: Die Vornahme eines Verwaltungsaktes) deines Antrages hat und vor den genannten Fristablauf auch keine Untätigkeitsklage zulässig ist, erscheint es mir am sinnvollsten, Du stellst am Montag sofort einen Antrag auf einen angemessenen Vorschuss auf die zu erwartenden Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch gem. § 42 SGB I. Einen entsprechenden Musterantrag findest Du hier => Antrag auf einen angemessenen Vorschuss auf die zu erwartenden Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch gem. § 42 SGB I

Gruß
Uwe Kruppa
Die von mir gemachten Äußerungen, Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche. Ich beantworte Fragen nur auf Grundlage der gemachten Angaben. Das hinzufügen oder weglassen von Angaben können zu einer völlig anderen rechtlichen Einschätzung und Bewertung führen.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1580
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Sozialamt meldet sich nicht / Kaum Essen vorhanden

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 18.02.2018, 17:04

Hallo Uwe,

Tischplatte hatte ich am 17.02. dies geschrieben:

Guten Abend Tischplatte,
da bleibt Dir wohl nichts anderes über, als die Angelegenheit am Montag vor Ort zu klären. Dazu nimmst Du die folgenden Unterlagen mit:
Personalausweis
Krankenkassenkarte
alle für den ALG II eingereichten Unterlagen
Kündigungsunterlagen
bisheriger Schriftverkehr mit dem Amt.
Du bittest um eine Abschlagszahlung.
Gruß
Rolf

Aus meiner Erfahrung mit den JC dauert die Ausstellung eines Erstbescheids 14 Tage in der Realität. Bei 3 Monaten Bearbeitungsdauer wäre die Unterbrechung von Mietzahlung und Krankenkassenzahlung problematisch. Das es diese theoretische Möglichkeit gibt ist mir bewusst.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Regelleistung zur Sicherung des Lebensunterhalts“