Geld für einen Monat entzogen

Fragen zu den Regelleistung zur Sicherung des Lebensunterhalts (§ 20 SGB II)

Moderator: Regelteam

kalyd
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1
Registriert: 13.05.2018, 23:54
Bewertung: 0

Geld für einen Monat entzogen

Ungelesener Beitragvon kalyd » 14.05.2018, 00:45

Hallo,

ich habe übers Wochenende ein Brief erhalten, wo drin steht, dass meine Leistung vom 1.6 bis 30.6 komplett entzogen wird. Sie haben mir einen neuen Antrag zugeschickt, den ich ausfüllen muss. Zudem erhalte ich dann nur Geld ab dem 1.7.

Der Grund ist, weil ich einige Dinge nicht eingereicht habe bzw zu spät. Am Ende habe ich einen Brief erhalten, wo drin steht die Letzte Erinnerung. Ich habe dann aber per E-Mail die Betriebskostenabrechnung etc zugeschickt. Aber scheinbar haben sie es nicht gelesen. Meint ihr, ich kann da jetzt hin und dann zeige ich ihnen meinen E-Mail Ausgang, dann hat sich die Sache erledigt? Oder ist das nun so und ich kann dagegen nichts machen?

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1397
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 35
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Geld für einen Monat entzogen

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 14.05.2018, 06:01

Hallo kalyd,

es wäre wissenswert, welche Unterlagen nicht bzw. zu spät eingereicht wurden und wie der Leistungsentzug ab Juni begründet wird.

Damit Du nicht tatsächlich Geld für Juni einbüßt, wäre es vielleicht ratsam, wenn Du Dich mit einer örtlichen Rechtsberatung (Arbeitslosenberatung oder ggf. ein Anwalt) in Verbindung setzt. Noch ist ja Zeit dazu.

https://de.wikipedia.org/wiki/Beratungshilfe

Das mit dem E-Mail-Ausgang vorzeigen, bringt m.M.n. nichts. Aber Du kannst ja alle Unterlagen, die gefordert wurden, jetzt blitzschnell persönlich nachreichen und dabei versuchen, mit den Sachbearbeitern zu reden.

Wenn es - wie ich vermute - um "mangelnde Mitwirkung" geht, sollte sich Dein Problem lösen lassen! Rechtsberatung brauchst Du dann evtl. nicht.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1397
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 35
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Geld für einen Monat entzogen

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 14.05.2018, 09:43

Hallo kalyd,

in Ergänzung meines Beitrages von vorhin:

Du solltest versuchen, die Angelegenheit innerhalb dieser Woche zu regeln. Hintergrund: heute ist der 14. des Monats, und ich habe schon mehrfach gelesen, daß die Jobcenter Geldleistungen bis zum 20. eines Monats in die EDV eingeben müssen, damit sie für den Folgemonat berücksichtigt werden können.

Falls das tatsächlich so ist, solltest Du Deine Leistungs(weiter)bewilligung bis zum 20.05. (Sonntag) geklärt haben, ohne daß es zu Problemen mit Deinem Juni-Geld kommt. Andernfalls mußt Du ggf. 'hinterherrennen', Dir einen Vorschuß geben lassen oder wie auch immer.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.


Zurück zu „Regelleistung zur Sicherung des Lebensunterhalts“