Einstellung der Grundsicherung

Fragen zu den Regelleistung zur Sicherung des Lebensunterhalts (§ 20 SGB II)

Moderator: Regelteam

Melli1109
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1
Registriert: 20.08.2019, 15:49
Bewertung: 0

Einstellung der Grundsicherung

Ungelesener Beitragvon Melli1109 » 20.08.2019, 16:18

Guten Tag ihr Lieben!
Ich hoffe hier kann mir jemand einen Rat geben da ich mit dem Thema Grundsicherung kaum Erfahrung habe.
Es geht auch nicht um mich sondern um meine Schwiegermutter. Sie bezieht seit ca. 35 Jahren Geld vom Sozialamt. Sie ist mittlerweile 60 Jahre alt und hat Pflegegrad 3. Der Lebensgefährte meiner Schwiegermutter ist im März bei ihr eingezogen. Allerdings hat die liebe Frau das nicht dem Amt mitgeteilt. Jetzt kam eine Kontrolle und es ist natürlich vollkommen klar das sie das zuviel gezahlte Geld zurück zahlen muss. Es geht um einen Betrag von 3100 Euro. Das Amt hat ihr nun geschrieben, das sie das zuviel gezahlte Geld mit ihrem Leistungsanspruch verrechnen und das sie sich darum kümmern soll das sie ihre Krankenversicherung bezahlt. jedoch haben sie keine Auflistung gemacht. Ihr Lebensgefährte geht keiner Beschäftigung nach. Er hat wohl einen hohen Geldbetrag geerbt. Allerdings ist Testamentarisch verfügt das sein Vater ihm das Geld zuteilt da er Alkohohlkrank (inzwischen aber seit 6 Jahren trocken) ist.
Ich würde Widerspruch dagegen einlegen.
Meine Frage: Darf das Amt bei einer Pflegebedürftigen Person einfach so die Zahlungen einstellen?
Wenn die Krankenversicherung nicht bezahlt wird, dann wird auch nicht die Miete bezahlt oder?
Mir ist schon klar das sie Mist gebaut hat aber alles einzustellen finde ich schon etwas hart bei einer chronisch kranken person.

Lieben Dank fürs Lesen

Gruß Melli

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2713
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 27
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Einstellung der Grundsicherung

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 20.08.2019, 17:48

Moin Melli1109,

das ist eine Sache, die der Anwalt klären muss.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Regelleistung zur Sicherung des Lebensunterhalts“