Rechnung bedarf

Fragen zu den Regelleistung zur Sicherung des Lebensunterhalts (§ 20 SGB II)

Moderator: Regelteam

Chantal.83
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 4
Registriert: 06.09.2019, 17:39
Bewertung: 0

Rechnung bedarf

Ungelesener Beitragvon Chantal.83 » 06.09.2019, 18:13

Hallo. Mein Name ist Chantal

Ich hoffe das man mir hier helfen kann denn ich bekomme bei jedem hartz 4 Rechner ein anderes Ergebnis. Erstmal zu mir und den Fakten.
Ich bin seit kurzem Alleinerziehende Mutter von 3 Kindern 7,14 und 16 Jahren.
Ich bekomme Unterhalt in höhe von 659euro und kindergeld bekomme ich 618Euro. Die Miete beträgt 550kalt 150 Nebenkosten und 150Euro Heizung.
Mir würden 550 Euro wohngeld zustehen allerdings meinte meine ab ich soll erstmal gucken was ich beim Jobcenter bekommen würde.
Aber eigentlich würde ich lieber das wohngeld nehmen da ich mich auf dem Amt nicht nackig machen will.
Jetzt mein Problem der eine rechner sagt ich würde 1090euro bekommen und der andere sagt nur 500Euro. Was stimmt denn jetzt?
1090 fände ich schon sehr viel und kann ich mir gar nicht vorstellen.
Ich bedanke mich schonmal für die Antworten

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1828
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 42
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Rechnung bedarf

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 06.09.2019, 22:32

Hallo,

1 Erw.: 424 €
1 Kind 7 J.: 302 €
1 Kind 14J.: 322 €
1 Kind 16J.: 322 €

Quelle: https://www.bmas.de/DE/Presse/Pressemit ... hilfe.html

Miete: 850 € minus Haushaltsstrom

Zusammen: 2220 € minus Haushaltsstrom

Zudem gibt's einen Mehrbedarf für Alleinerziehende, dessen Höhe m.W.n. von mehreren Faktoren abhängig ist.

Unterhalt und Kindergeld werden abgezogen.

Die 1.090 € erscheinen mir durchaus realistisch ...

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2713
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 27
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Rechnung bedarf

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 07.09.2019, 04:39

Moin Chantal.83,

dieses Problem kenne ich. Der einzig funktionierende Rechner im Netz ist der Excel Rechner von Harald Thome.

https://tacheles-sozialhilfe.de/startse ... i-rechner/

LG Rolf
Zuletzt geändert von CuttySark am 07.09.2019, 04:40, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Chantal.83
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 4
Registriert: 06.09.2019, 17:39
Bewertung: 0

Re: Rechnung bedarf

Ungelesener Beitragvon Chantal.83 » 07.09.2019, 11:51

Danke schön. Der Rechner von Excel scheint mir auch einen sinnvollen Wert von ca. 600 Euro auszurechnen. Jetzt hoffe ich das die wohngeldkasse sagt diese 50 Euro mehr hartz 4 sind egal und genehmigen mir das.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2713
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 27
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Rechnung bedarf

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 07.09.2019, 13:22

Moin Chantal.83,

wie gesagt, der einzig funktionierende Rechner im Netz. Ehrlich gesagt bin ich verdutzt über Deine Aussage. 50 € scheinen Euch ja nichs auszumachen.
Du könntest mir das Geld gern überweisen, wenn Du den Bedarf nicht hast. Von der Politik betrogen zu werden und dann noch so "großkotzig" zu sein und 50 € zu verschenken.............. Auf diese Idee kam ich nie.

Entschuldige bitte meine Offenheit. Dieses Argument Dich nackig zu machen ist für mich der größte Schwachsinn. Du ist doch schon splitterfasernackt im Umgang mit Versicherungen, Banken, Finanzamt, Stadtverwaltungen, nackter wirst Du auch nicht weder im SGB II noch SGB XII.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Chantal.83
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 4
Registriert: 06.09.2019, 17:39
Bewertung: 0

Re: Rechnung bedarf

Ungelesener Beitragvon Chantal.83 » 07.09.2019, 16:03

Es geht auch um meine Kinder Die nach der Trennung sowieso schon ziemlich fertig sind wegen Dingen die nicht hätten passieren dürfen. Ich muss mich um meine Kinder kümmern und kann jetzt keine Zeit damit verschwenden ständig da an tanzen zu müssen oder sonstiges. Ganz ehrlich natürlich wären 50 Euro besser aber in 18 Jahren hatten wir auch nicht mehr aber ich habe gelernt damit umzugehen und so das trotzdem alle glücklich und zufrieden.

Chantal.83
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 4
Registriert: 06.09.2019, 17:39
Bewertung: 0

Re: Rechnung bedarf

Ungelesener Beitragvon Chantal.83 » 07.09.2019, 16:05

Ich möchte mich selbst weiterhin um Arbeit bemühen können und dürfen wie ich das möchte und auch mit 3 schulpflichtigen Kindern Stämmen kann. Und nicht so wie es mir einer vorschreibt

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2713
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 27
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Rechnung bedarf

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 07.09.2019, 17:24

Moin Chantal.83,

wenn Du und die Kinder glücklich und zufrieden sind, was will man noch mehr? Warum willst Du dann dieses harmonische Leben zerstören und zur Arbeit gehen? Es bleiben Dir maximal 160 € mehr, von denen Du bereits 50 € verschenkt hast, weil Du dieses Geld nicht in Anspruch genommen hast.

Ich wünsche Dir viel Weisheit.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Regelleistung zur Sicherung des Lebensunterhalts“