Bezahltes Praktikum

Fragen zu Einkommen und Vermögen (§§ 11, 12 SGB II)

Moderator: Regelteam

Ugi257
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 18
Registriert: 30.04.2013, 15:50
Bewertung: 0

Bezahltes Praktikum

Ungelesener Beitragvon Ugi257 » 09.11.2017, 21:32

Hallo,

ich beziehe seit dem 12.Juli Hartz 4, hatte davor mein Studium beendet und keine Direktanstellung erhalten. Jetzt habe ich ein Praktikum zum 1.12 erhalten, was mit knapp 1800 € brutto vergütet wird. Den Arbeitsvertrag krieg ich die Tage zugeschickt. Weiß noch nicht genau, ob ich meinen Lohn zum 30. oder zum 1. eines Monats erhalte.

Muss ich mich noch im November vom JC abmelden, da ich eine bezahlte Praktikastelle erhalten habe? Würde ja dann aber für den gesamten Dezember kein Geld mehr haben. Ich denke mal, dass ich, wenn ich Lohn am 30.12 erhalte, die Leistung zurückzahlen muss? Wie sieht es aber aus, wenn ich am 1.1 meinen Lohn erhalte? Wie muss ich da jetzt vorgehen?

Grüße,

Ugi

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 989
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 20
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Bezahltes Praktikum

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 10.11.2017, 05:35

Hallo Ugi257,

Du solltest nach beidseitiger Unterschrift des Arbeitsvertrages die Änderung der Situation dem JC melden. Für Dezember kannst Du ein Darlehen beantragen. Das ist dann quasi die 'saubere' Lösung.

Theoretisch kannst Du mit der Änderungsmeldung auch noch etwas warten. Wenn dann aber das JC anhand des Praktikumsvertragsdatums sieht, wann der Vertrag geschlossen wurde ... kann vielleicht Ärger geben.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

Ugi257
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 18
Registriert: 30.04.2013, 15:50
Bewertung: 0

Re: Bezahltes Praktikum

Ungelesener Beitragvon Ugi257 » 10.11.2017, 19:51

Darlehen bedeutet doch, dass ich das wieder zurückzahlen muss. Das möchte ich natürlich vermeiden.

Ein Freund hat mir jetzt mitgeteilt, dass das nach dem "Zuflussprinzip" geht. Heißt also, wenn ich Lohn zum Januar kriege, dann könnte ich sogar für den Dezember Hartz-4 bekommen und würde mein Gehalt, was ich dann im Januar erhalten würde, keinerlei Abzüge bekommen. Wäre dann ja raus. Wenn es so wäre, dann wäre das Hammer.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 916
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 7
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Bezahltes Praktikum

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 10.11.2017, 20:02

Moin, Moin Ugi257,

dann verrate uns bitte einmal, wie man das macht? Schön wäre es, wenn Du die Dir die Zahlungsmodalitäten ansiehst und dann überlegst,
warum der Gesetzgeber die Regelung so getroffen hat und diese Regelung richtig ist.

Lösungsansatz: Fälligkeit der Zahlungen

LG Rolf

Ja das mit den Freunden ist immer so eine Sache. Freunde sagen auch, dass Du nach Vorankündigung im Mietshaus so richtig feiern darfst,
Freunde sagen auch, dass wenn ich 3 mal nach der Rechnung in einem Lokal gefragt habe, gehen darf. In dem Fall hätte Dein Freund sogar
Recht, käme der Lohn im Januar, hättest Du Anspruch auf einen weiteren Monat aber............leider hat der Gesetzgeber dieses total blöde
Gesetz erlassen, wonach das Geld am letzten Werktag des Monats auf dem Konto sein muss. Ergo zuerst schön den Arbeitgeber verklagen.
Hat Dir das der Freund auch gesagt?
Zuletzt geändert von CuttySark am 10.11.2017, 20:12, insgesamt 2-mal geändert.
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 8767
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 30
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Bezahltes Praktikum

Ungelesener Beitragvon w12 » 10.11.2017, 20:48

Hallo Ugi257

Der Freund hat recht!

Wenn das Geld im Dezember zufließt, dann wird es im Dezember angerechnet.

Kommt es im Januar, bekommst du für Dezember noch ALG II.

Das Problem liegt darin, dass das Jobcenter gerne erst mal einstellt, um kein Risiko einzugehen.

Deshalb (vorsichtshalber) ein Darlehen nach § 24 SGB II Absatz 4 beantragen.
Wird dann umgewandelt (falls Gehalt im Januar) in eine Beihilfe.

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Ugi257
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 18
Registriert: 30.04.2013, 15:50
Bewertung: 0

Re: Bezahltes Praktikum

Ungelesener Beitragvon Ugi257 » 10.11.2017, 22:23

CuttySark hat geschrieben:Moin, Moin Ugi257,

dann verrate uns bitte einmal, wie man das macht? Schön wäre es, wenn Du die Dir die Zahlungsmodalitäten ansiehst und dann überlegst,
warum der Gesetzgeber die Regelung so getroffen hat und diese Regelung richtig ist.

Lösungsansatz: Fälligkeit der Zahlungen

LG Rolf

Ja das mit den Freunden ist immer so eine Sache. Freunde sagen auch, dass Du nach Vorankündigung im Mietshaus so richtig feiern darfst,
Freunde sagen auch, dass wenn ich 3 mal nach der Rechnung in einem Lokal gefragt habe, gehen darf. In dem Fall hätte Dein Freund sogar
Recht, käme der Lohn im Januar, hättest Du Anspruch auf einen weiteren Monat aber............leider hat der Gesetzgeber dieses total blöde
Gesetz erlassen, wonach das Geld am letzten Werktag des Monats auf dem Konto sein muss.
Ergo zuerst schön den Arbeitgeber verklagen.
Hat Dir das der Freund auch gesagt?


Auf welchen Paragrafen beziehst du dich hier?

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 989
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 20
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Bezahltes Praktikum

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 11.11.2017, 05:43

Hallo Ugi257,

unabhängig vom Zuflußprinzip bist dazu verpflichtet, Änderungen in persönlichen bzw. leistungsrelevanten Bereichen sofort bzw. zeitnah mitzuteilen.

Damit's keinen Ärger geben kann.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 916
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 7
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Bezahltes Praktikum

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 11.11.2017, 07:02

Moin, Moin Ugi257,

https://www.gehalt.de/news/gehaltszahlu ... konto-sein

https://www.gehalt.de/news/gehaltszahlu ... konto-sein

Zahlungstermine

Für ALG II gilt folgendes:
(1) Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts besteht für jeden Kalendertag. Der Monat wird mit 30 Tagen berechnet. Stehen die Leistungen nicht für einen vollen Monat zu, wird die Leistung anteilig erbracht.
Die Leistungen sollen jeweils für sechs Monate bewilligt und monatlich im Voraus erbracht werden.
§ 41 SGB II

Arbeitslohn wird dagegen im Nachhinein bezahlt § bitte selber suchen.

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Einkommen und Vermögen“