Wohngeld und Anschaffung Neuwagen

Fragen zu Einkommen und Vermögen (§§ 11, 12 SGB II)

Moderator: Regelteam

Sonnenblume80
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1
Registriert: 05.01.2019, 15:29
Bewertung: 0

Wohngeld und Anschaffung Neuwagen

Ungelesener Beitragvon Sonnenblume80 » 05.01.2019, 15:36

Hallo Zusammen,
mein Sohn und ich empfangen Wohngeld.
Nun ist es so, dass mein bisheriges Auto (Zweitwagen meiner Mutter) langsam seinen Geist aufgibt.
Meine Mutter möchte mir daher Geld für einen günstigen Neuwagen leihen ca. 7000 bis 8000 €, welches ich später zurückzahle.
Wie sieht das aus, wenn ich bereits Wohngeld empfange. Wird die Anschaffung des Neuwagens als Einkommen oder Vermögen betrachtet?
Ich habe ansonsten keinerlei Ersparnisse und brauche das Auto dringend aus beruflichen Gründen. Bisher hatte ich natürlich angegeben, dass ich kein eigenes Auto hatte, was ja auch der Wahrheit entsprach.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1975
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 20
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Wohngeld und Anschaffung Neuwagen

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 05.01.2019, 19:42

Moin, Moin,

da brauchte doch Deine Mama nicht dazu. Ich habe 2017 einen nagelneuen Renault Twingo für 69 € geleast bei 10.000 km Jahresfahrleistung für 5 Jahre. So bist Du unabhängig, niemandem zu Dank verpflichtet. Das Auto gehört Dir nicht und kann logischerweise nirgendwo angerechnet werden.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

vierzehnnothelfer
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 201
Registriert: 27.05.2007, 09:38
Bewertung: 2

Re: Wohngeld und Anschaffung Neuwagen

Ungelesener Beitragvon vierzehnnothelfer » 10.01.2019, 14:01

sonst soll Deine Mutter das neue Auto wie bisher als ihren Zweitwagen anmelden und den alten Zweitwagen verkaufen.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1975
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 20
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Wohngeld und Anschaffung Neuwagen

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 11.01.2019, 06:25

Moin, Moin vierzehnnothelfer,

das ginge natürlich hat aber auf der anderen Seite auch versicherungsrechtliche Probleme. Sinnvoll wäre es schon, wenn der Wagen auf Ihren Namen laufen würde, weil sie dann eigene Rabatte erwirtschaftet. Die Zweitwagenregelung ist versicherungstechnisch sehr teuer im Vergleich zu eigenen Verträgen.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

vierzehnnothelfer
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 201
Registriert: 27.05.2007, 09:38
Bewertung: 2

Re: Wohngeld und Anschaffung Neuwagen

Ungelesener Beitragvon vierzehnnothelfer » 11.01.2019, 10:03

wenn die Mutter bisher einen Zweitwagen hatte, kann sie es doch genauso weitermachen, oder?

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1975
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 20
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Wohngeld und Anschaffung Neuwagen

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 11.01.2019, 19:39

Moin vierzehnnothelfer,

niemand kann verwehrt werden unüberlegt zu handeln. Da hast Du völlig recht.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Einkommen und Vermögen“