Einkommen wieder falsch angerechnet

Fragen zu Einkommen und Vermögen (§§ 11, 12 SGB II)

Moderator: Regelteam

Loewe6868
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 138
Registriert: 17.09.2013, 12:45
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Einkommen wieder falsch angerechnet

Ungelesener Beitragvon Loewe6868 » 04.11.2018, 19:22

Hi Leute

kann mir bitte jmd helfen?

Urlaubsgeld Brutto: 215,91€
Überwiesen Netto: 162,24€

Berechnungsbogen vom Jobcenter:
Bruttoeinkommen 215,91€
Nettoeinkommen 113,57€
minus 30€ abzüglich Absetzung von 113,57€
zu berücks. Gesamteinkommen: 83,57€

Stimmt diese Berechnung vom Jobcenter?
Wo bleiben die absetzbaren Freibeträge?

Liebe Grüße
Loewe

Harry
Erfahrener Nutzer
Erfahrener Nutzer
Beiträge: 3860
Registriert: 24.08.2007, 19:58
Bewertung: 0

Re: Einkommen wieder falsch angerechnet

Ungelesener Beitragvon Harry » 04.11.2018, 22:50

Hallo,

Urlaubsgeld ist zählt als Einmalzahlung, somit ist als Freibetrag nur die Versicherungspaschale von 30 € anzurechnen.

Du willst die 100 € plus Freibetrag, die gibt (sowie ich es verstehe) aber nur bei Erwerbseinkommen.

SGB II § 11b
(2) Bei erwerbsfähigen Leistungsberechtigten, die erwerbstätig sind, ist anstelle der Beträge nach Absatz 1 Satz 1 Nummer 3 bis 5 ein Betrag von insgesamt 100 Euro monatlich von dem Einkommen aus Erwerbstätigkeit abzusetzen.

Urlaubsgeld ist indirekt aus einer Erwerbstätigkeit entstanden, und wird von JC als Einmalzahlung gesehen, somit ist als Freibetrag nur die Versicherungspaschale von 30 € anzurechnen.

Hast du in den Monat nur das Urlaubsgeld bekommen ?

Allerdings verstehe ich die Differenz zwischen den beiden Nettobeträgen nicht.

Loewe6868
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 138
Registriert: 17.09.2013, 12:45
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Einkommen wieder falsch angerechnet

Ungelesener Beitragvon Loewe6868 » 04.11.2018, 23:49

Hi Harry,
Danke für die Antwort.
Mein ehemaliger Arbeitgeber hat nur Urlaubsgeld überwiesen in dem Monat, nichts anderes. Warum indirektes Einkommen?


Liebe Grüße

Harry
Erfahrener Nutzer
Erfahrener Nutzer
Beiträge: 3860
Registriert: 24.08.2007, 19:58
Bewertung: 0

Re: Einkommen wieder falsch angerechnet

Ungelesener Beitragvon Harry » 05.11.2018, 00:04

Hallo,

nicht indirektes Einkommen, sondern indirekt Folge der Erwerbstätigkeit (direkte Folge wäre der Lohn), sowas wie eine "Bonus"zahlung (Nicht jeder bekommt Urlaubsgeld oder Weihnachtsgeld, kommt auf den Arbeitsvertrag an.)

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 9322
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 48
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Einkommen wieder falsch angerechnet

Ungelesener Beitragvon w12 » 05.11.2018, 09:32

Hallo

Urlaubsgeld (auch Weihnachtsgeld) ist zwar nach der Rechtsprechung als einmaliges Einkommen zu behandeln, aber es ist Arbeitsentgelt.
Problem kann darin liegen, dass es erst im nächsten Monat des Zuflusses zu berücksichtigen ist, wenn die Leistung g für den laufenden Monat bereits gezahlt worden ist.

Bei dir scheint aber immer noch ein genereller Fehler in der Berechnung vorzuliegen.

Urlaubseinkommen wird zum laufenden Einkommen addiert und entsprechend die Freibeträge errechnet (also 100 Euro + 20% etc..).

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Loewe6868
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 138
Registriert: 17.09.2013, 12:45
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Einkommen wieder falsch angerechnet

Ungelesener Beitragvon Loewe6868 » 05.11.2018, 10:06

Hi w12

Mein letztes Gehalt habe ich Ende Juni erhalten. Am 30.06.18 endete mein Arbeitsverhältnis. Am 31. Juli wurde das Urlaubsgeld überwiesen.

Liebe Grüße

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 9322
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 48
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Einkommen wieder falsch angerechnet

Ungelesener Beitragvon w12 » 05.11.2018, 11:25

Hallo Loewe6868
I
ch kann diese Berechnung nicht nachvollziehen.

Zunächst ist der Zufluss entscheidend.
Warum das Amt einen anderen Nettobetrag ansetzt, ist so nicht nachvollziehbar.
Unabhängig davon ist auf den tatsächlichen Zufluss abzustellen.

Hier würde ein Betrag um 34 Euro anzurechnen sein.

Gruß
w12
Ich bin Laie.

Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Loewe6868
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 138
Registriert: 17.09.2013, 12:45
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Einkommen wieder falsch angerechnet

Ungelesener Beitragvon Loewe6868 » 05.11.2018, 11:50

Hi Leute,

Bitte korrigiert mich, falls meine Berechnung falsch ist.

215,91€ (Urlaubsgeld Brutto)
-100€ (Grundfreibetrag)
= 115,91€

115,91€
-20% (Freibetrag)
= 23,18€ (Freibetrag)

100€+23,18€= 123,18€ (Gesamtfreibetrag)

162,24 € (Urlaubsgeld Netto)
-123,18 € (Gesamtfreibetrag)
= 39,06€

Anzurechnendes Einkommen: 39,06€

Liebe Grüße

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 9322
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 48
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Einkommen wieder falsch angerechnet

Ungelesener Beitragvon w12 » 05.11.2018, 12:29

Hallo

So sehe ich das auch.

Gruß
w12
Ich bin Laie.

Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Loewe6868
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 138
Registriert: 17.09.2013, 12:45
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Einkommen wieder falsch angerechnet

Ungelesener Beitragvon Loewe6868 » 18.12.2018, 15:20

Hi w12,

Neue Berechnung des Jobcenters:
Brutto: 215,91€
Netto: 162,24€
Individueller Freibetrag: 94,77€ (???)
Zu berücks. Gesamteinkommen: 67,47€
(162,24 - 94,77= 67,47)

Kannst du diese Berechnung nachvollziehen? Ich nicht..

Liebe Grüße
Loewe


Zurück zu „Einkommen und Vermögen“