Dazuverdienst

Fragen zu Einkommen und Vermögen (§§ 11, 12 SGB II)

Moderator: Regelteam

pezterpan
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 3
Registriert: 10.09.2018, 15:44
Bewertung: 0

Dazuverdienst

Ungelesener Beitragvon pezterpan » 10.09.2018, 16:01

Hallo Ihr Lieben,

leider konnte ich nirgendwo fündig werden, deswegen wende ich mich an euch, in der Hoffnung Antworten zu erhalten.
Mir bietet sich die Möglichkeit eine geringfügige Arbeit auf zunehmen.
Diese unterscheidet sich in zwei Schichten.
Morgenschicht gibt 650€ oder Nachts 1000€.

Natürlich tendiere ich zur Nachschicht, allerdings sind verschieden Faktoren meiner Entscheidung im Weg. Z.B Nachts in einer fiesen Gegend unterwegs, Bahn und Busse fahren nicht durch etc.

Leider ist mein Ansprechpartner vom Amt nicht erreichbar.

Ich wüsste gerne, welche Änderungen bei den verschiedene Schichten finanziell auf mich zu kommen.
Zur Zeit beziehe ich Arbeitslosengeld 2 in Höhe von 940€.
Jetzt wäre schön zu erfahren wieviel Geld ich am Ende des Monats, bei den verschiedenen Schichten zur Verfügung hätte, da ich bei beiden Schichten wohl nicht aus dem Jobcenter rauskäme.

940€ ALG2 + 650€ Gehalt und
940€ALG2 + 1000€ Gehalt.

Ich danke Euch.
Mit freundlichen Grüßen

Manfred
Zuletzt geändert von pezterpan am 10.09.2018, 16:02, insgesamt 1-mal geändert.

Ghostwriter
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 146
Registriert: 05.06.2018, 07:22
Bewertung: 3

Re: Dazuverdienst

Ungelesener Beitragvon Ghostwriter » 10.09.2018, 16:52

Guten Tag petzerpan,

redest du hier von Brutto- oder Nettoverdienst?

Na,ja, egal. jedenfalls wird der Verdienst leistungsmindernd berücksichtigt.

Grundfreibetrag 100,- € oder wenn "Werbungskosten" (Fahrgeld, etc.) höher, dann der höhere Satz.
von 100 -1000 Euro = 20% frei / 80 % leistungsmindernd
über 1.000 bis max. 1.500 = 10% frei / 90% leistungsmindernd

Freibeträge werden vom Brutto berechnet, aber vom netto abgezogen.

Gruß GW

pezterpan
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 3
Registriert: 10.09.2018, 15:44
Bewertung: 0

Re: Dazuverdienst

Ungelesener Beitragvon pezterpan » 10.09.2018, 18:25

Hallo lieber Ghostwriter,

vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Nach dem Vorstellungsgespräch und Eigenrecherche habe ich nun ziemlich fiese Kopfschmerzen.
Da klappt es mit dem Denken dann nichtmehr so ganz.
Erlaube mir noch eine Frage, bedeutet das als Bsp.:

1)940€ ALG2
Gehalt 1000€ (1000€-100€ =900€; 20% von 900€ =180€

2)940€ ALG2
Gehalt 650€ (650€-100€=550€; 20%von 550€ =110€

Fazit 1) Ende des Monat 940€ ALG + 180€ = 1120€ zur Verfügung?
2) 940€+110€ = 1050€?

Mit freundlichen Grüßen
Manfred
Zuletzt geändert von pezterpan am 10.09.2018, 18:40, insgesamt 1-mal geändert.

Ghostwriter
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 146
Registriert: 05.06.2018, 07:22
Bewertung: 3

Re: Dazuverdienst

Ungelesener Beitragvon Ghostwriter » 10.09.2018, 20:38

Hallo petzterpan

pezterpan hat geschrieben:1)940€ ALG2
Gehalt 1000€ (1000€-100€ =900€; 20% von 900€ =180€....insgesamt 280,-

2)940€ ALG2
Gehalt 650€ (650€-100€=550€; 20%von 550€ =110€ ....insgesamt 220,-

Fazit 1) Ende des Monat 940€ ALG + 280€ = 1120€ zur Verfügung? ....1220,-
2) 940€+210€ = 1050€?....1150,-


Siehe meine Korrekturen!

Allerdings ....du bekommst das volle Gehalt und deine JC-Leistungen werden gemindert und nicht so wie du es hier im Beispiel geschrieben hast ....volle JC-Leistungen und Freibeträge vom Gehalt.

Gruß GW

pezterpan
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 3
Registriert: 10.09.2018, 15:44
Bewertung: 0

Re: Dazuverdienst

Ungelesener Beitragvon pezterpan » 10.09.2018, 20:55

Lieber Ghostwriter,

ich danke dir nochmals für Rat und Zeit.
Mit freundlichen Grüßen

Manfred

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1453
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 35
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Dazuverdienst

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 11.09.2018, 06:49

Hallo pezterpan,

ergänzend von mir zu Bsp. 2:

650 € brutto entspricht ca. 500 € netto (grob geschätzt)

Freibetrag wie schon vorgerechnet: 100 € + 20% von 550 € = 110 € = zusammen 210 €.

Die 210 € werden vom Netto-Lohn (!) abgezogen, so daß hier 290 € angerechnet werden.

Bsp.: Du arbeitest jetzt im September und kriegst Dein Geld vom AG im Oktober. Der Verdienst wird dann für Oktober (nicht für September!) angerechnet. Wenn Du hingegen Dein Geld vom AG noch im September bekommst, erfolgt die Anrechnung rückwirkend für September.

Bei 1.000 € brutto funktioniert das Ganze natürlich genau so.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

Ghostwriter
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 146
Registriert: 05.06.2018, 07:22
Bewertung: 3

Re: Dazuverdienst

Ungelesener Beitragvon Ghostwriter » 11.09.2018, 07:17

Hallo Heinrich,

ich bin auch nur ein ganz normaler User, der hier Fragen liest und wenn ich sie beantworten kann, beantworte ich sie auch.

Schön, dass sich jeder hier einbringen kann, denn davon lebt das Forum.

Ich finde es aber schade, wenn man hier immer irgendwelche Gedankengänge einbringt, die überhaupt nicht gefragt sind. Dein vorheriger Beitrag hat mit der Frage des TE überhaupt nix zu tun und ist überflüssig. In diesem Thread habe ich die Fragen des TE bereits ausschöpfend beantwortet.

Sorry, aber das musste mal gesagt werden.

Gruß GW

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1453
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 35
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Dazuverdienst

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 11.09.2018, 07:27

Hallo Ghostwriter,

Ghostwriter hat geschrieben:In diesem Thread habe ich die Fragen des TE bereits ausschöpfend beantwortet.

ich bin nicht der Meinung, daß Deine Antworten ausschöpfend waren. Deshalb habe ich ja - wie von mir geschrieben - ergänzt. Und nichts weiter.

Der Fragesteller kann Deinen Beiträgen entnehmen, wieviel angerechnet wird. Nicht jedoch, (zu) wann.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

DennisBln
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 92
Registriert: 25.01.2014, 19:12
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Berlin

Re: Dazuverdienst

Ungelesener Beitragvon DennisBln » 11.09.2018, 09:59

Hallo, pezterpan,

bei den 650 / 1000 EUR gehe ich mal von Brutto aus, netto liegt etwa 21 Prozent niedriger, allein die Sozialabgaben machen rund 21% aus, dazu theoretisch die Lohnsteuer - abhängig von der Steuerklasse, Kinderfreibeträge etc.
Von diesem Nettoverdienst werden Freibeträge abgezogen, die sich nach dem Bruttoverdienst richten.
Bei 650 EUR wären Sozialabgaben von etwa 140,08 EUR abzuziehen, keine Lohnsteuer, habe allerdings für Berlin gerechnet, die Sozialabgaben schwanken leicht je nach Bundesland und Krankenkasse.
In diesem Falle würden von den 650 EUR brutto also 509,92 EUR netto übrigbleiben, hiervon würden als Freibetrag 100 EUR Grundfreibetrag sowie 110,00 EUR abgesetzt, anrechenbar wären demnach 299,92 EUR, somit würde dieser Betrag von Deinem ALG II abgezogen werden. Du hättest also mit dieser Schicht effektiv 210,00 EUR mehr zur Verfügung wie jetzt.
Interessanter sind jetzt die 1000 EUR brutto: Sozialabgaben 215,50 EUR, Lohnsteuer immer noch 0 (ein paar EUR mehr, und es geht los mit der Lohnsteuer). Netto also 784,50 EUR. Davon abzusetzen sind 100 EUR Grundfreibetrag sowie 180,00 EUR weiterer Freibetrag. 504,50 EUR wären demnach anrechenbar und würden von Deinem ALG II abgezogen werden, Du hättest mit dieser Schicht also 280,00 EUR mehr wie jetzt zur Verfügung.
Gerechnet habe ich mit StKl 1, ohne Kinder. Da das so ziemlich die schlechteste Steuerklasse ist, und selbst hier noch keine Steuer anfällt, bleibt es wohl auch bei den anderen Steuerklassen bei Lohnsteuerfreiheit. (Gerechnet mit Lohn- und Einkommenssteuerrechner des BMF, https://www.bmf-steuerrechner.de/bl/bl2 ... 2018.xhtml).

Gruß Dennis

(Edit: Freibeträge brutto / netto falsch berechnet, hab's korrigiert)
Zuletzt geändert von DennisBln am 11.09.2018, 10:06, insgesamt 2-mal geändert.


Zurück zu „Einkommen und Vermögen“