Kindergeld einziges Einkommen-Freibetrag?

Fragen zu Einkommen und Vermögen (§§ 11, 12 SGB II)

Moderator: Regelteam

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2622
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 25
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Kindergeld einziges Einkommen-Freibetrag?

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 03.10.2018, 18:44

Moin Loewe6868,

ich war über Jahre Patient in der privaten Krankenversicherung und bin deshalb heute als Rentner freiwillig Versicherter in der gesetzlichen Krankenversicherung. Natürlich hat die private Krankenversicherung viele Vorteile aber auch gewaltige Nachteile. Vom Hände schütteln hat niemand etwas. Mich hatte der Chefarzt 2 mal unter dem Messer, beim dritten mal habe ich den Oberarzt angefleht selber zu operieren und nicht den Chef zu holen.

Im Übrigen ist es, wie alles im Leben. Eine Krankenzusatzversicherung für ein Kind kostet derzeit bei der DKV 6,62 € (fiktives Geburtsdatum 01.01.2018 68 cm Körpergröße, 8 kg Gewicht.) Wer wollte, hätte das immer abschließen können, auch im ALG II Bezug. Ob es sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt.

LG Rolf
Zuletzt geändert von CuttySark am 03.10.2018, 18:46, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Einkommen und Vermögen“