Riesige DVD und Videospielsammlung = Schonvermögen?

Fragen zu Einkommen und Vermögen (§§ 11, 12 SGB II)

Moderator: Regelteam

Kolkrabe
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 32
Registriert: 07.08.2019, 15:27
Bewertung: 1

Re: Riesige DVD und Videospielsammlung = Schonvermögen?

Ungelesener Beitragvon Kolkrabe » 14.08.2019, 12:59

Ich würde das nicht angeben. DVDs, Videos und Videospiele sind keine Wertsachen. Es ist nicht so, dass ein H4 Empfänger alles zu Geld machen muss was er besitzt.
Es geht um WERTGEGENSTÄNDE. Nicht um alles, was man irgendwie verkaufen könnte. Ein Rembrandt ist ein Wertgegenstand, und ein einzelnes Videospiel mit dem Wert von z.B. 800 Euro (falls es sowas gibt) wäre es meiner Meinung nach ebenfalls.
Das ist nur meine Meinung, so würde ich handeln. Ich bin kein Anwalt.
Zuletzt geändert von Kolkrabe am 14.08.2019, 13:06, insgesamt 3-mal geändert.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2701
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 25
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Riesige DVD und Videospielsammlung = Schonvermögen?

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 14.08.2019, 16:34

Moin Kolkrabe,

womit Du völlig im recht bist. nur ohn sich doch nicht darüber zu dikuteren. Die Dinger gibt er an und der Sachbearbeiter könnte die Dinge nicht nutzen, weil sie wertlos sind.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Mohikaner
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 11
Registriert: 14.08.2019, 18:37
Bewertung: 0

Re: Riesige DVD und Videospielsammlung = Schonvermögen?

Ungelesener Beitragvon Mohikaner » 15.08.2019, 14:10

Kolkrabe hat geschrieben:Ich würde das nicht angeben. DVDs, Videos und Videospiele sind keine Wertsachen. Es ist nicht so, dass ein H4 Empfänger alles zu Geld machen muss was er besitzt.


Das sehe ich anders:
Um klären zu können, was mit dem Wort „Schonvermögen“ gemeint ist, muss zunächst erläutert werden, was alles zum Vermögen eines Menschen zählt. Grundsätzlich ist dies alles „Hab und Gut“, welches in Geld messbar ist.

Quelle: https://www.hartz4.de/schonvermoegen/

Die Hilfebedürftigkeit ist also durchaus durch Verwertung des eigenen Vermögens abzuwenden, sofern es dem Antragsteller möglich ist.

Quelle: https://www.hartziv.org/was-zaehlt-als-vermoegen.html

Davon runtergerechnet wird das Schonvermögen. Bleibt was über, müsste es verwertet werden.
Die einzig wirksame Einschränkung wäre, wenn die Verwertung eine Härte darstellen würde.

Es stellt sich also immer die Frage nach dem Wert.

Die nächste wichtige Frage: Wer soll eine DVD-, Videospiele- und Comics-Sammlung neutral und objektiv bewerten? Gibt es speziell dafür geschulte JC-Mitarbeiter? Greift man auf "externe Berater" zurück (die ganz sicher nicht kostenlos arbeiten) oder vertraut man einfach den Angaben?

Kolkrabe
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 32
Registriert: 07.08.2019, 15:27
Bewertung: 1

Re: Riesige DVD und Videospielsammlung = Schonvermögen?

Ungelesener Beitragvon Kolkrabe » 16.08.2019, 22:42

Ja, sofern es dem Antragsteller möglich ist. Dann würde ich eben sagen dass es mir nicht möglich ist diese Sammlung zu verwerten weil ich nicht weiß wo ich das verkaufen kann. Wenn ich so geschäftstüchtig wäre, solche Geschäfte gewinnbringend tätigen zu können, dann wäre ich Geschäftsmann und kein H4 Empfänger (Ironie).

Und es ist eine Härte, weil man sich keine Hobbies leisten kann und die Sammlung die einzige Freizeitgestaltung ist.
Es gibt unendlich viele Argumente, gegen die sie nichts sagen können. Außerdem...wen interessieren heutzutage DVDs? Das ist doch out. Und die Spiele gibt es alle im Netz. Alles alter Kram der früher mal teuer war.
Das würde ich sagen. Und das soll mal ein Mitarbeiter von der Behörde widerlegen.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2701
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 25
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Riesige DVD und Videospielsammlung = Schonvermögen?

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 17.08.2019, 11:04

Moin Mohikaner,

dann stell die Sammlung bei Ebay ein und schau, was man da für die komplette Sammlung bietet.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Mohikaner
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 11
Registriert: 14.08.2019, 18:37
Bewertung: 0

Re: Riesige DVD und Videospielsammlung = Schonvermögen?

Ungelesener Beitragvon Mohikaner » 17.08.2019, 11:51

Moin CuttySark,

ja, kann man machen. Es gibt aber auch noch andere Auktionsplattformen sowie Sammlerforen.

VG


Zurück zu „Einkommen und Vermögen“