Alg 1 und Grundsicherung

Archiv der Beiträge von 1999 bis 30.09.2006. Nur Leseberechtigung

Moderator: Regelteam

Jippie

Alg 1 und Grundsicherung

Ungelesener Beitragvon Jippie » 06.09.2006, 19:23

Grüß Gott miteinander,
Ich befinde mich in folgender Situation:
Vor etwa 3 Jahren ist mein befristeter Arbeitsvertrag ausgelaufen.
Gleichzeitig war ich schwanger und bin nach Bezug von 2 Monaten ALG 1 in den 3 jährigen Erziehungsurlaub.
Nun ist diese Zeit um und ich bin mittlerweile geschieden.
Am 1.9. beantragte ich wieder ALG 1.
Heute hab ich meinen vorläufigen Bescheid bekommen und dachte ich kipp aus den Latschen.
Ich bekomme nur noch ein Minimum an ALG 1.
Bevor ich in den Erziehungsurlaub gegangen bin hab ich wöchendlich 280 euronen bekommen. Jetzt bekomm ich nur noch
588 Euronen monatlich.
Begründung der Arge: Gesetz hat sich geändert.
Ich bin vorübergehend zu meinem ex-Mann gezogen weil ich von hier aus eine bessere Chance für die Rückkehr ins Berufsleben habe.
Ich habe fest mit dem Geld gerechnet,weil ich mich ja auch vor dem Erziehungsurlaub eingehend beraten lassen habe und ich nie damit gerechnet habe das man mir so sehr das Geld kürzt obwohl ich noch nie,bis auf die 2 Monate,arbeitslos gemeldet war.
Nun rät man mir meinen Anspruch durch Grundsicherung erhöhen zu lassen.
Ich habe im Moment keine eigene Wohnung sondern wohne auf Kulanz bei meinem Ex.
Das Anmieten einer eigenen Wohnung darf ich mir jetzt abschminken,weil 588 euro ja überhaupt nicht langen werden.
Grundsicherung werde ich wohl auch nicht bekommen weil ich ja bei meinen Ex lebe und damit eine Bedarfsgemeinschaft bilde?
Dem ist aber garnicht so.
Es ist zwar sein Zweitwohnsitz weil er an zwei Arbeitsstellen in Deutschland arbeitet,aber wir bilden definitiv keine Bedarfsgemeinschaft. Wie gesagt Kulanz!
Ich brauch eine eigene Wohnung bevor hier wieder die Messer fliegen!!!! Wer übernimmt die Kosten? Kaution? Miete?
Bei meinem Ex brauch ich nicht zu klopfen. Der gibt mir nichts!
Ich bin total verzweifelt!

Danke
Jippie

Benutzeravatar
Uwe Kruppa
Administrator
Administrator
Beiträge: 7138
Registriert: 11.07.1999, 21:48
Bewertung: 29
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Im Forum
Kontaktdaten:

Re: Alg 1 und Grundsicherung

Ungelesener Beitragvon Uwe Kruppa » 06.09.2006, 22:08

Hallo „Jippie“...

Stelle einen Antrag auf ergänzende Leistungen nach dem SGB II. Für den Bezug einer neuen ersten eigenen Wohnung kannst du einen Antrag auf einmalige Leistungen nach dem § 23 Abs. 3 SGB II stellen.

Ferner solltest du, am besten durch einen Anwalt, abklären inwieweit der Kindesvater noch Unterhaltsfähig ist und Unterhalt bezahlen muss.

Gruß
Uwe Kruppa

(Aufgrund akuten Zeitmangels kann ich zur Zeit auf Anfragen nur vereinzelt und in verkürzter Form antworten. Ich bitte hierfür um Verständnis)
Die von mir gemachten Äußerungen, Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche. Ich beantworte Fragen nur auf Grundlage der gemachten Angaben. Das hinzufügen oder weglassen von Angaben können zu einer völlig anderen rechtlichen Einschätzung und Bewertung führen.


Zurück zu „Archivierte Fragen und Antworten zur Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsunfähigkeit (4. Kapitel SGB XII)“