kindergartengebühren

Archiv der Beiträge von 1999 bis 30.09.2006. Nur Leseberechtigung

Moderator: Regelteam

Des_Teufels_Hexe

kindergartengebühren

Ungelesener Beitragvon Des_Teufels_Hexe » 16.09.2006, 22:23

ich muss mal für meine freundin eine frage hier stellen.

sie ist alleinerziehend mit drei kindern (4 / 13 / 15). unterhalt bekommt sie nur für den kleinen. der vater der zwei großen zahlt keinen unterhalt. sie arbeitet seit letztes jahr im august wieder 100 stunden im monat. der kleine geht in dieser zeit in den ganz tages kindergarten und wird den rest der zeit von seinen großen geschwistern betreut. sie verdient zwischen 700 und 900 euro im monat. bekommt aufstocken 130 € alg II und 280 € wohngeld. bisher wurde der kindergarten (280€) vom jugendamt bezahlt (bis vor zwei oder drei monaten). jetzt hat das jugendamt die zahlungen aber eingestellt. mit der begründung, da sie aufstockend alg II erhalte (was ja schon die ganze zeit der fall war), sei die arge für die kindergartenkosten zuständig. die arge wußte von nichts und hat sie jetzt auch ewig hängen lassen. jetzt hat sie einen bescheid bekommen, dass die arge 63 € für den kindergarten zahlt. wie bitte soll sie den rest aufbringen??? das kann doch net sein, oder?? meines wissens zahlt das jugendamt bei alleinerziehenden den kindergarten. ich bekomme für meine zwei kleinen den kindi vom ja bezahlt. wenn sie die 220 € aus eigener tasche zahlen muss, kann sie zu hause bleiben. dann braucht sie nicht mehr arbeiten zu gehen.

kann uns von euch evtl. einer weiterhelfen?????

danke und liebe grüße hexe

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 8666
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 28
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: kindergartengebühren

Ungelesener Beitragvon w12 » 20.09.2012, 11:34

Hallo liebe Forenmitglieder

Da auf dieser Beitrag im „Archiv“ unbeantwortet blieb, dient diese Mitteilung dazu, ihn aus der Hauptzeile “unbeantwortete Fragen“ zu entfernen.

Selbstverständlich kann jederzeit eine neue Diskussion gestartet werden.

Herzlichen Dank für euer Verständnis.

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Archivierte Fragen und Antworten zur Sozialhilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste