Anrechnung der Heimkosten bei Wohngeldberechnung

Archiv der Beiträge von 1999 bis 30.09.2006. Nur Leseberechtigung

Moderator: Regelteam

Knulli

Anrechnung der Heimkosten bei Wohngeldberechnung

Ungelesener Beitragvon Knulli » 30.12.2004, 12:16

Hallo Forum,
wollte mal hören, wer ähnliche Erfahrungen gemacht hat:
Die Kinder einer Bekannten sind beide wegen Erziehungsproblemen vorübergehend in einem Kinderheim untergebracht. Das Jugendamt zahlt dafür an die Einrichtung die dafür entstehenden Kosten. Die Mutter ist wegen zu geringem Einkommens nicht an den Kosten beteiligt. Bei der Beantragung von Wohngeld kam es zu einer Ablehnung, weil die Hälfte der Kosten, die das JA ans Heim zahlt auf das Familieneinkommen angerechnet werden. Da das ca. 100 Euro pro Tag sind, ist jegliche Grenze für den Bezug von Wohngeld überschritten. Heißt das also, wer Kinder ins Heim geben muß, bekommt in diesem Staat kein Wohngeld? Widerspruch gegen Bescheid wurde abgewiesen, Klage gegen das Land Berlin bereits eingereicht. Wollte nun mal hören, wie es anderen in dieser Situation geht.
mfg Knulli

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 8790
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 30
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Anrechnung der Heimkosten bei Wohngeldberechnung

Ungelesener Beitragvon w12 » 20.09.2012, 10:15

Hallo liebe Forenmitglieder

Da auf dieser Beitrag im „Archiv“ unbeantwortet blieb, dient diese Mitteilung dazu, ihn aus der Hauptzeile “unbeantwortete Fragen“ zu entfernen.

Selbstverständlich kann jederzeit eine neue Diskussion gestartet werden.

Herzlichen Dank für euer Verständnis.

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Archivierte Fragen und Antworten zur Sozialhilfe“