Wohngeld abgelehnt

Archiv der Beiträge von 1999 bis 30.09.2006. Nur Leseberechtigung

Moderator: Regelteam

OpelGirl

Wohngeld abgelehnt

Ungelesener Beitragvon OpelGirl » 15.10.2005, 21:20

Hallo ihr Lieben,

ich hatte vor einiger Zeit mal gepostet ob ich in meinem Krankengeldbezug Anspruch auf ergänzende Leistungen habe.

Hatte kurz danach dann auch einen Wohngeldantrag gestellt und gestern dann endlich Bescheid bekommen.
Es wurde abgelehnt mit der Begründung da ich immernoch in Ausbildung bin.
Ist das nicht egal, ich bekomm ja nix mehr von meinem "Arbeitgeber".
Krankengeld ist doch Krankengeld.

Jetzt muß ich natürlich zum AA und da was beantragen.
Am Telefon sagten die mir BAB, aber für einen Monat ist das Schwachsinn, weil ich im November sowieso ALG II beantragen muß.

Kann ich denn BAB-Antrag nich irgendwie umgehen ?
Vorallem möchte ich nächsten Sommer eine neue Ausbildung machen in der ich etwas mehr lerne als ich es in meiner jetzigen habe und dann da BAB beantragen, was nicht möglich ist wenn ich es jetzt für einen Monat benatrage.

Ich hoffe mir kann jemand hilfreiche Tipps geben.

Liebe Grüße
OpelGirl aus Duisburg

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 8790
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 30
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Wohngeld abgelehnt

Ungelesener Beitragvon w12 » 20.09.2012, 11:06

Hallo liebe Forenmitglieder

Da auf dieser Beitrag im „Archiv“ unbeantwortet blieb, dient diese Mitteilung dazu, ihn aus der Hauptzeile “unbeantwortete Fragen“ zu entfernen.

Selbstverständlich kann jederzeit eine neue Diskussion gestartet werden.

Herzlichen Dank für euer Verständnis.

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Archivierte Fragen und Antworten zur Sozialhilfe“