Nach Alg2 nun Eu-Rente + Sgb xii und Probleme bezüglich Mietkosten

Hilfen zu Unterkunft und Heizung (§ 29 SGB XII)

Moderator: Regelteam

Pete123
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 26
Registriert: 12.12.2016, 12:21
Bewertung: 0

Re: Nach Alg2 nun Eu-Rente + Sgb xii und Probleme bezüglich Mietkosten

Ungelesener Beitragvon Pete123 » 02.12.2017, 11:31

Moin,bevor man Fehler macht ist es da nicht besser gar nichts selber zu machen sondern sich bei so einer wichtigen Frage wie der Wohnung anwaltliche Hilfe zu holen wenn der Fall wie hier sehr komplex ist?Z.B. wer ist der Hauptmieter,eventuell besteht ja faktisch ein Untermietverhältnis?
Gruß Pete123 :)

MarianneX
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 65
Registriert: 14.11.2017, 18:17
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: im wilden Osten

Re: Nach Alg2 nun Eu-Rente + Sgb xii und Probleme bezüglich Mietkosten

Ungelesener Beitragvon MarianneX » 02.12.2017, 12:02

hallo, rein rechtlich ist der Fall nicht komplex, da muß ich Rolf schon recht geben. Den Beiden stehen halt nur 60 m2 zu und bis jetzt haben sie eben Glück gehabt, daß das so durch gegangen ist.
Jetzt geht es halt nicht mehr und da muß man sehen, wie man dagegen angeht. Ich würde das über die Krankheit bzw. "Unzumutbarkeit des Umzuges" probieren, natürlich mit rechtlicher Hilfe. Gar nichts machen würde ich auf keinen Fall.
Wobei sich noch die Frage stellt daß dann hinterher, wenn die Beiden da wohnen bleiben "dürfen", beim Bruder von Seiten des Jobcenters gekürzt wird.
Es wird also nichts gewonnen - langfristig gesehen.

Mit freundlichen Grüße MarianneX

Dawg76
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2017, 23:33
Bewertung: 0

Re: Nach Alg2 nun Eu-Rente + Sgb xii und Probleme bezüglich Mietkosten

Ungelesener Beitragvon Dawg76 » 02.12.2017, 12:08

Ich werde mich Montag beraten lassen und das einleiten, was mir geraten wird.
Falls jemand den Eindruck hat, das ich eventuell einfach keine Lust habe oder zu faul bin um eine Wohnung zu suchen und um zuziehen, liegt völlig falsch. Ich bin nicht umsonst in die Eu-Rente gerutscht. Volle Erwerbsunfähigkeit !!

Dawg76
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2017, 23:33
Bewertung: 0

Re: Nach Alg2 nun Eu-Rente + Sgb xii und Probleme bezüglich Mietkosten

Ungelesener Beitragvon Dawg76 » 02.12.2017, 12:18

Versteh ich jetzt nicht. Warum sollte bei meinem Bruder etwas gekürzt werden ? Die Frau vom Amt hat mir gesagt, das egal was die bewilligen, es keinen Einfluss auf die Leistungen des Alg2 meines Bruders haben wird. Davon abgesehen es gibt hier nichts was "angemessen" ist. Ich hab mir die Nacht über den Wohnungsmarkt angeschaut. Und ich denke 3 Zkb brauchen wir. Jeder sein Zimmer und ein Gemeinschaftswohnzimmer oder wäre das schon "unangemessen" !? Jedenfalls versteh ich nun,warum es so viele Obdachlose gibt.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1008
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 9
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Nach Alg2 nun Eu-Rente + Sgb xii und Probleme bezüglich Mietkosten

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 02.12.2017, 14:18

Moin, Moin Pete123,

es spielt keine Rolle, wer der Hauptmieter ist. Die Geschwister stehen beide im Mietvertrag oder eine Person steht im Mietvertrag. Da beide sich die Kosten teilen ist das Banane. Rechtlich gesehen hat der Bruder, der nicht im Mitvertrag aufgeführt ist, die Arschkarte, wenn sein Bruder ihm erklärt. Du in 14 Tagen will ich die Hütte alleine bewohnen oder der andere Bruder erklärt, dass er am ..... auszieht.

Rechtliche Beratung empfahl ich ja bereits.

Gruß
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1008
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 9
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Nach Alg2 nun Eu-Rente + Sgb xii und Probleme bezüglich Mietkosten

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 02.12.2017, 15:17

Hallo Dawg76,

ich habe Dir in meinen Augen alles erklärt. Dann lass Dir diese Aussage der Frau schriftlich geben, denn die Aussage ist hohl. Wie kann die Frau vom Sozialamt über das Portemonnaie des JC entscheiden? Ihr hattet schlichtweg Glück. Würde ich mir von Deinem Regelsatz mein Essen kaufen würdest Du auch ganz schön dumm aus der Wäsche gucken.

Du schreibst: Davon abgesehen, es gibt hier nichts was "angemessen" ist. Du wirst sicherlich verstehen, dass die Meinung anderer Menschen anders ausfällt.

Mach Dir mal keinen Kopf Hier denkt keiner, dass Du Dich vor der Arbeit drücken willst. Hier sind viele Menschen, die krank sind und verstehen Dein Ansinnen.

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Wohnen mit Sozialhilfe“