von Hartz 4 zu Rente und sozialhilfe

Hilfen zu Unterkunft und Heizung (§ 29 SGB XII)

Moderator: Regelteam

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1312
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 25
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: von Hartz 4 zu Rente und sozialhilfe

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 22.02.2018, 07:57

Hallo Sam85,

Sam85 hat geschrieben:Die hatte ich in der Vergangenheit mehrmals (einige Jahre) schon bekommen. Aber da hieß es, das der Betrag dann eben vom Regelsatz abgezoggen wurde, wenn halt kein Umzug erfolgt. Würde das so auch gehen ?

wenn nach einer erfolglosen Kostensenkungsaufforderung kein UImzug erfolgt, wird Dir m.W.n nur noch die "angemessene" Miete gezahlt, d.h. Du mußt die Differenz aus dem Regelsatz selbst zahlen.

Je nach dem, wieviel Du dann draufzahlen mußt, kann man Dir theoretisch nicht gemeldetes Einkommen unterstellen, da Dir durch das Draufzahlen aus dem Regelsatz Geld zum Leben fehlt, was Du theoretisch irgendwie kompensieren mußt. Wenn es aber nur um ein paar € geht, würde ich mir zunächst keine Gedanken machen.

Ich würde erst mal abwarten, wie das Sozialamt reagiert.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1663
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 13
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: von Hartz 4 zu Rente und sozialhilfe

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 22.02.2018, 14:39

Hallo Sam85,

sich in die Hose zu pinkeln bringt nichts. Abwarten und Tee trinken, die Denkmurmel einschalten und überlegen, wie dann weiter vorgegangen werden muss. Schalte den Sozialverband ein, der Dich vertritt und zeige Flagge. Informiere die Sachbearbeiter, dass Du überlegst in ein Heim, beziehungsweise betreutes Wohnen zu gehen, was weitaus höhere Kosten nach sich ziehen würde.

Mir würde das ganze Gesabbel derzeit auf den Zeiger gehen. Lass die Sachbearbeiter Fakten schaffen und dann reagierst Du darauf.

Viel Erfolg!
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Sam85

Re: von Hartz 4 zu Rente und sozialhilfe

Ungelesener Beitragvon Sam85 » 23.02.2018, 10:30

Gute Morgen Heinrich.
Es sind um die 114 Euro, die dazugezahlt werden müsen. Aber halt geteillt durch 2. (Lebensgeffährtin wohnt auch bei mir)
Naja, klar kann das unterstellt werden, aber es ist so, das das fehlt, ja. Alerdings haben wir kein Auto, trinken nicht und rauchen auch nicht. ALso kann man das noch auffangen. Auch klar, das das dazugezahllt werden muss, das war ja nicht die Frage.
Sondern, ob beim Wechsel in Sozaihilfe die Wohnung ganz neu genehmigt werden muss (wie als wenn man Hartz 4 neu beantragt), oder ob auch da einfach draufgezahlt werden kan.

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1312
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 25
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: von Hartz 4 zu Rente und sozialhilfe

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 23.02.2018, 12:05

Hallo Sam85,

Deine Frage habe ich verstanden. Ja, die Übernahme der "Kosten der Unterkunft und Heizung" mußt Du sozusagen neu beantragen. Jobcenter und Sozialamt sind zwei verschiedene Behörden. Wenn das Jobcenter das so akzeptiert hat, muß das nicht bedeuten, daß das Sozialamt genau so reagoiert. Kann aber.

Deshalb wäre meine Empfehlung, erst mal abzuwarten, wie das Sozialamnt auf die zu teure Wohnung reagiert. Vielleicht geht ja alles gut.

Ich habe in Foren auch schon gelesen, daß Jobcenter-Sachbearbeiter zu teure Wohnungen jahrelang akzeptiert haben (mit voller Kostenübernahme oder nur mit der angemessenen Kostenübernahme) und dann plötzlich nicht mehr. Aus welchen Gründen auch immer.

Es gibt keine Garantie darauf, daß die Wohnung reibungslos anerkannt wird und darauf, daß das dann so bleibt.

H.
Zuletzt geändert von Heinrich am 23.02.2018, 12:10, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.


Zurück zu „Wohnen mit Sozialhilfe“