Waschmaschine kaputt

Hilfen zu Unterkunft und Heizung (§ 29 SGB XII)

Moderator: Regelteam

CuttySark

Re: Waschmaschine kaputt

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 21.02.2015, 07:24

Guten Morgen techfreak,

was frage ich Dich ist einem immer verständlich? Wie will ich als Laie ohne Hilfsmittel Testungen durchführen um zu erfahren, wie gut
das angebotene Teil im Verhältnis zu anderen Produkten im Markt ist.

Ich musste mich noch nie mit Problemen herumschlagen, wie Du sie beschreibst. Meine Kaufentscheidungen basieren, so weit wie es möglich ist, nur auf den Testen der Stiftung Warentest.

LG Rolf

techfreak
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 99
Registriert: 10.11.2014, 03:37
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Waschmaschine kaputt

Ungelesener Beitragvon techfreak » 21.02.2015, 12:30

Hi,

ich doch noch mal; Ich schrieb ja weiter vorne bereits, das man Testergebnisse(immer)
nicht ganz für "voll nehmen" kann: Infos/Anregungen ja, aber als alleinige Entscheidungsgewalt; NEIN.

Unabhängig von den Testschwerpunkten ist ja z. B. auch JEDER Kunde NICHT davon
geschützt, wenn (getestete) Artikel GEÄNDERT werden. IST ja z. B. bei Matratzen passiert.

Da hilft dann dem Kunden nur (teure) Langzeiterfahrung, oder man muss VOR dem Kauf
mal reinschauen und vergleichen. Geht bei einer Matratze natürlich nicht, bzw. wird teuer.

Kaufe bzw. besorge Dir mal einen (alten) Röhren-Tv eines deutschen Premiumherstellers(überall "Spitzenmäßig" getestet), und DANN mal als Vergleich die "Letztproduktion" dieses Chassistyp´s.

WENN Du dort alt und neu kennst, ebenso die ALT-Test´s wirste Dich vielleicht über die Technik
wundern(sieht bei den "Feinheiten" anders aus). Und dann (Bingo, mal aufmachen), das Chassis
wurde, im VERGLEICH mit den Testgeräten, "verbilligt". War dann eben NICHT mehr Spitze, sondern
nur noch Durchschnitt.

Wir reden hier übrigens über ein Gerät für ÜBER 5000 DM.

Auch bei Batterien (z. B.) kriegt man das SELBER ganz gut mit, und iss auch nicht so teuer/ aufwendig, die in einer Cam, oder Taschenlampe mal "laufen" zu lassen.

Gruss

Soeren71
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1
Registriert: 30.09.2015, 15:51
Bewertung: 0

Re: Waschmaschine kaputt

Ungelesener Beitragvon Soeren71 » 30.09.2015, 16:36

Hallo,

leider ist mir ähnliches passiert. Die Waschmaschine meines Vormieters ist innerhalb kurzer Zeit kaputt gegangen. Das Amt hat eine weitere Zahlung für eine neue Waschmaschine abgelehnt und mir auch noch ein Verfahren angedroht, weil ich gar keine Waschmaschine gekauft habe (mein Vormieter hat sie einfach dagelassen). Nun bleibt mir nur noch ein normaler Bankkredit, was ich aber gerne vermeiden würde. Meint ihr das ist die einzige Möglichkeit oder sollte ich 50€ zusammenkratzen und auf gut Glück eine gebrauchte Waschmaschine vom Pinnbrett kaufen? Ich kann das Risiko leider nicht einschätzen, aber ich brauche eine Maschine.

Wäre für jeden Tipp dankbar.
Zuletzt geändert von w12 am 12.09.2017, 15:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: gerwerblichen Link entfernt

Ralf1960
Erfahrener Nutzer
Erfahrener Nutzer
Beiträge: 3084
Registriert: 04.09.2008, 15:23
Bewertung: 0

Re: Waschmaschine kaputt

Ungelesener Beitragvon Ralf1960 » 01.10.2015, 09:08

Hallo zurück,

du wirst als Leistungsempfänger keinen Kredit bekommen auf normalem Wege, das scheitert bereits an der Lohnbescheinigung. as die Sachbearbeitung dir ein Veerfahren androht - hmmhh, hier würde ich argumentieren das dieses Geld für weitere Erstausstattung bereits draufgegangen ist wenn es sich so darstellen lässt. Trotzdem gibt es nichts mehr als Beihilfe vom Amt dafür. Dumm war das allemal - du hättest aufgrund des Vorhandenseins einer WaMa gar keinen Anspruch gehabt. Du hast dich selbst aufs Kreuz gelegt dabei wenn du auch noch brav erzählst das der Vormieter das Teil hat stehenlassen.

Da bleibt nur das zusammenkratzen für eine gebrauchte Wama - oder du versuchst es als Darlehen vom Leistungsträger zu beantragen. Wirst aber schlechte Karten haben wenn du den Vorwurf der nicht zweckbestimmten Verwendung sozialer Mittel nicht entkräften kannst.

Letztendlich war das keine gute Aktion und deine Sachbearbeitung ist da völlig im Recht.

Gruß
Ralf
Ich schreibe über meine eigenen Erfahrungen mit Ämtern , ansonsten bin ich Laie und meine Beiträge und Kommentare stellen keine Rechtsberatung dar.

sallyX
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 112
Registriert: 04.03.2015, 17:43
Bewertung: 0

Re: Waschmaschine kaputt

Ungelesener Beitragvon sallyX » 01.10.2015, 12:31

Oder aber ein Waschcenter. Da mußte ich auch sehr lange hin als meine kaputt ging.

sally

Wolle

Re: Waschmaschine kaputt

Ungelesener Beitragvon Wolle » 24.11.2015, 13:15

Freunde, Bekannte, Familie die für dich waschen könnten? Eventuell gegen ein kleines Entgeld? Ich hatte mal das gleiche Problem und hab immer bei einem Freund waschen können zum Glück. Dann bin ich eines Tages auf der Suche nach einer eigenen gewesen, weil ich es geschafft habe mir ein paar Euros anzusparen. Dann hab ich mich auf dieser ENTFERNT hier genauer erkundigt welche Modelle gerade am besten bewertet worden sind (Bin eh Siemens-Fan was Waschmaschinen angeht) und hab mir dann auf einem Gebrauchtmarkt genau dieses Modell besorgt. Hab die nun auch schon wieder einige Zeit und bis jetzt verrichtet sie ihren Dienst ganz ungehindert.

Liebe Grüße

Moderation: Bild Bitte die Regeln des Forums beachten :achtung: FG Uwe Kruppa
Zuletzt geändert von Uwe Kruppa am 24.11.2015, 13:49, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Gewerblichen Link gelöscht

techfreak
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 99
Registriert: 10.11.2014, 03:37
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Waschmaschine kaputt

Ungelesener Beitragvon techfreak » 30.11.2015, 21:33

Hi,(Wolle)

ich schrieb es bereits anderwertig, allerdings ohne dabei einen Namen zu nennen;

Bei "moderneren" Geräten dieses Konzerns BRECHEN die Trommeln auseinander.

Gruss

Karina2017
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 3
Registriert: 12.09.2017, 13:51
Bewertung: 0

Re: Waschmaschine kaputt

Ungelesener Beitragvon Karina2017 » 12.09.2017, 14:03

@techfreak
ich denke das liegt immer daran, dass die Leute die Trommel einfach voll stopfen und das auf Dauer natürlich die Trommel beschädigt. Man sollte lieber etwas weniger Wäsche hineinpacken auch wenn da beispielswiese 7 kg angegeben sind. Den Effekt habe ich auch bei sehr namhaften Herstellern beobachtet. Es liegt meist nicht an der Qualität der Waschmaschinen, sondern an der Handhabung und wie man mit diesen umgeht. Natürlich gibt es die eine und andere die auch seitens des Herstellers durch einer Fehlkonstruktion kaputt geht, jedoch ist dieser Fall eher selten, da die Produkte meist einer Prüfung unterzogen werden, bevor sie in den Handel kommen.

MfG
Zuletzt geändert von w12 am 12.09.2017, 15:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: gewerblichen Link entfernt

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 9318
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 48
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Waschmaschine kaputt

Ungelesener Beitragvon w12 » 12.09.2017, 15:10

Hallo Karina2017

Ich bin erst jetzt auf deinen Bruder “ Soeren71“ aufmerksam geworden.
Danke!

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Wohnen mit Sozialhilfe“