Umzug ein Muss.

Hilfen zu Unterkunft und Heizung (§ 29 SGB XII)

Moderator: Regelteam

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1474
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Umzug ein Muss.

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 22.12.2017, 15:20

Hallo Tessaa,

ein willkommenes Weihnachtsgeschenk vom Amt für Grundsicherung....
Jetzt macht Euch mal nicht in die Hose genießt das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel und im Januar 2018 geht es mit neuem Elan an die Sache. Du wirst aller Voraussicht nach sehen, dass das Ding ein Blindgänger ist.

Fangen wir mit dem Januar Fahrplan für Mutter an:
3 bis 5 Makler kontaktieren und mit der Wohnungssuche beauftragen: 50 qm Kaltmiete + Nebenkosten + Heizung = maximale Miete von ........ €
(Höchstsatz den das Amt bezahlt einsetzen beispielsweise 400 €)
Mietbeginn:................ Datum, wann Mama einziehen könnte, wenn ihre jetzige Wohnung gekündigt würde. (Beispiel 01. Juli 2018)
Kautionshöhe: ...............
Abstandssumme, weil beispielsweise Möbel mit übernommen werden müssten.

Wen Ihr als Makler auch immer einschaltet ist, egal. Google Suche: Wohnungsmakler bundesweit tätig.

Jede Zeitung hat einen Immobilienteil und ihr sucht Euch die örtliche Zeitung aus. Dann gibt es in vielen Orten monatliche Anzeiger, in denen ihr nachlesen könnt. Die arbeitet ihr dann ab........Anzeige mit Leuchtstift markieren und das Ergebnis festhalten.

Ganz wichtig der Anzeigentext / Gesprächstext

Witwe ....... Jahre alt, Sozialhilfebezieherin sucht eine Altenwohnung 50 qm zum............ Die Wohnung darf maximal ..............€ kosten sollte aus gesundheitlichen Gründen im Erdgeschoss sein. (Krankheiten machen sich auch sehr gut: Witwe an Krebs erkrankt.........Jahre)

Damit seid Ihr immer auf der "Sunny Side". Ihr könnt alles nachweisen und seid grundehrlich in Euren Bemühungen.

Im Alter der Grundsicherung ist nahezu jeder Mensch krank. Ohne Deine Mutter zu kennen, fühle ich schon ihre Depressionen und suizidalen Gedanken. Der Arzt ihres Vertrauens wird ihr in dieser Hinsicht helfen. Gerade depressive Menschen sind sehr empfindlich gegen Veränderungen, Ängste dürfte sie sicherlich auch noch haben................

Liebe Grüße
Rolf

Pc: Mein Spruch lautet: NUR BARES IST WAHRES und ich nenne mich CuttySark.

https://translate.google.de/translate?h ... rev=search
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1474
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Umzug ein Muss.

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 22.12.2017, 15:31

Moin, Moin Heinrich,

ja so ist das mit dem Glauben.......Kennst Du Galileo Galilei? Die katholische Kirche kennst Du sicher und war mal nicht etwas mit:

https://www.geo.de/geolino/mensch/3485- ... eo-galilei

Auch ein Papstwechsel 1632 konnte nichts ändern. Diesmal musste der Weltveränderer sogar ins Gefängnis. Es ist nicht fest belegt, aber er soll eines Tages laut "und sie (die Erde) bewegt sich doch" geschrien haben. Dies ist ein sehr bedeutender Satz in der Geschichte von Galilei.

Hier geht es nicht um Glauben, hier geht es um Sachverhalte. Ich habe im Januar 2017 einen neuen Renault Twingo gekauft. Es geht nur im Wissen, wie macht man das ohne Gesetze zu verletzen.

Gruß
Rolf
Zuletzt geändert von CuttySark am 22.12.2017, 15:33, insgesamt 2-mal geändert.
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1474
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Umzug ein Muss.

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 22.12.2017, 15:39

Hallo Elfriede,

ich nenne mich CuttySark und nicht sarg. Lach! Daran muss ich noch ein wenig arbeiten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Cutty_Sark

NUR BARES IST WAHRES und nicht nur bares ist rares.

Liebes Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Elfriede
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 368
Registriert: 04.05.2014, 19:07
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hessen

Re: Umzug ein Muss.

Ungelesener Beitragvon Elfriede » 22.12.2017, 15:56

Hallo Rolf
Sorry.hab mich noch gewundert
Ja klar nur Bares ist wahres
Aber du weisstja.nur nicht auf fallen.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1474
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Umzug ein Muss.

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 23.12.2017, 12:23

Guten Morgen Elfriede,

vor allem ist Bargeld nicht kontrollierbar, wird von jedermann/jederfrau akzeptiert und wird nicht kontrolliert, es sei den Du zahlst an Kassen, wie bei ALDI, aber da geht es um Falschgeld. "Geschäfte" unter Privatleuten werden in der Regel über Bargeld abgewickelt. Also Ware gegen Geld oder Ware gegen Ware. Du hast ein Tasse, die ich toll finde, ich habe eine Schale, die Du toll findest. Also tauschen wir. Darüber macht niemand Verträge oder Quittungen.

Kunden kommen durch Mund zu Mund Propaganda zu mir, nenne mir ihr Problem und ich ihnen meine Bedingung zu denen ich das Problem löse. Da wird mein Auto gewartet, meine Fenster geputzt, da wachsen Kaninchen oder ein Korb voll Pilze rüber.

Und alle sind glücklich und zufrieden.

Sei mit Deiner Tochter auch glücklich, Weihnachten steht vor der Tür.
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Elfriede
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 368
Registriert: 04.05.2014, 19:07
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hessen

Re: Umzug ein Muss.

Ungelesener Beitragvon Elfriede » 23.12.2017, 13:15

Leber Rolf
Ja ich bin glücklich meine Toc hter ist auc h glücklich,auch mei sohn und die jüngste Tochter geht es schon gut
Haben auch ganz viel hienter uns gebracht,undes wird leichter
Ja die schule des Lebens,das heisst es halt fleissig lernen
.dir und allen foris wünsche ich friedvolle Weihnachten.
Gruss Elfriede.

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 8920
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 30
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Umzug ein Muss.

Ungelesener Beitragvon w12 » 23.12.2017, 17:45

Hallo

Zunächst ist die Zuwendung kein Erwerbseinkommen, also in voller Höhe (ggf. abzgl. Versicherungen), anrechenbar.

Einkommen mindert den Bedarf und dieser wird mit angemessener Miete errechnet.

Es wäre zunächst zu prüfen, ob die Wohnung bruttokalt innerhalb der Angemessenheit liegt.

Die Qm sind nicht entscheidend.
Ggf. liegen Behinderungen vor oder drohen etc..

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Wohnen mit Sozialhilfe“