Nachfragen vom Sozialamt bez. Finanzierung

Notwendiger Lebensunterhalt, Regelbedarf, Inhalt der Regelsätze (§§ 27, 28 SGB XII)

Moderator: Regelteam

Petunia
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 3
Registriert: 13.08.2017, 13:09
Bewertung: 0

Nachfragen vom Sozialamt bez. Finanzierung

Ungelesener Beitragvon Petunia » 13.08.2017, 13:18

Hallo zusammen,

ich erhalte Hilfe zum Lebensunterhalt, da ich 100% erwerbsunfähig bin.

Jetzt wollte das Sozialamt Kontoauszüge haben. Über die Commerzfinanz habe ich einen neuen Herd für die Küche finanziert. Jetzt will das Amt von mir wissen, was ich da an die Commerzfinanz überweise. Ich frage mich, was die das angeht?! Wieso wollen die das wissen und ist es nicht meine Privatsphäre, was ich mit meinem Geld mache? Gibt es da einen Pferdefuß?

Wäre lieb, wenn mir da jemand weiter helfen könnte.

LG

Angela1968
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1964
Registriert: 18.04.2010, 21:31
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hennickendorf
Kontaktdaten:

Re: Nachfragen vom Sozialamt bez. Finanzierung

Ungelesener Beitragvon Angela1968 » 13.08.2017, 13:37

Hallo,

eigentlich müsste doch eine Begründung für dieses Begehren im Schreiben stehen. Wenn nicht, frage nach, welchen Grund es gibt das man dies wissen möchte.

Oder Du kannst uns ja mal ins Schreiben bklicken lassen, falls Du den Grunsd nicht findest. Viele Augen sehen mehr als 2

Angela
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

Petunia
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 3
Registriert: 13.08.2017, 13:09
Bewertung: 0

Re: Nachfragen vom Sozialamt bez. Finanzierung

Ungelesener Beitragvon Petunia » 13.08.2017, 13:52

Hallo Angela,

da steht nur "Nach Prüfung der Kontoauszüge bitten wir um Stellungnahme um was für Zahlungsabgänge es sich an die Commerzfinanz handelt." Ich habe Angst, daß ich irgendwas falsch gemacht habe.

Angela1968
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1964
Registriert: 18.04.2010, 21:31
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hennickendorf
Kontaktdaten:

Re: Nachfragen vom Sozialamt bez. Finanzierung

Ungelesener Beitragvon Angela1968 » 13.08.2017, 14:00

Hallo Petunia,

wie hoch sind denn die Tilgungsraten an die Bank? Sind sie so hoch das man daran zweifelt das Du die Raten selbst zahlst odert das man vermutenkönnte das Du noch andres Einkommen z.B. in bar erhälst was Du verschweigst?

Angela
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

Petunia
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 3
Registriert: 13.08.2017, 13:09
Bewertung: 0

Re: Nachfragen vom Sozialamt bez. Finanzierung

Ungelesener Beitragvon Petunia » 13.08.2017, 14:08

Das wäre eine Möglichkeit.... auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Aber 35 EUR monatlich sind es. Ich meine, was soll ich machen. Ich brauche halt einen Herd zum Kochen. :-(

Angela1968
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1964
Registriert: 18.04.2010, 21:31
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hennickendorf
Kontaktdaten:

Re: Nachfragen vom Sozialamt bez. Finanzierung

Ungelesener Beitragvon Angela1968 » 13.08.2017, 14:14

Hallo Petunia,

wenn man Schulden hat beim Amt würden ja auch mindestens 10% vom Regelbedarf zur Schuldentilgung abgezogen.Wenn ich vorraussetze das Du alleinstehend bist müsstest Du einen Regelbedarf von 409 Euro haben. Wären also 35 Euro monatlich nicht zu beanstanden.

Also dann frage doch einfach nach warum das fürs Amt ein Problem darstellt das Du einen Kredit aufgenommen hast undf den nun monatlich mit 35 Euro zurückzahlst.

Angela
Zuletzt geändert von Angela1968 am 13.08.2017, 14:15, insgesamt 1-mal geändert.
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

Elfriede
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 229
Registriert: 04.05.2014, 19:07
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hessen

Re: Nachfragen vom Sozialamt bez. Finanzierung

Ungelesener Beitragvon Elfriede » 13.08.2017, 18:05

Liebe Petunia.
Deine schulden gehen das Amt nichts an.
Ich bin seit 27 Jahren vom Amt abhängig.wird ein Auto gekauft ,dann ist das immer privat-und immer nur schulden die das Sozialamt nichts angehen das jedenfalls musst du dir nicht gefallen lassen.wo du schulden hast.du kannst dir kaufen was du willst.bezahlen tust immer nur du.bleib stark
Gruß Elfriede


Zurück zu „Hilfe zum Lebensunterhalt“