Rente Pfändung

Notwendiger Lebensunterhalt, Regelbedarf, Inhalt der Regelsätze (§§ 27, 28 SGB XII)

Moderator: Regelteam

IrenaD
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 03.03.2017, 17:16
Bewertung: 0

Rente Pfändung

Ungelesener Beitragvon IrenaD » 04.03.2017, 08:14

Hallo,
meine Ausländische Rente wird teilweise Gepfändet (Gerichtsurteil). Ich war gezwungen SGB XII Leistungen zu beantragen. Nach drei Monaten teilte mir das Landratsamt mit, dass die Pfändung meiner Rente zählt nicht zu den abzusetzenden Beträgen. Ist das Korekt ? Was für Art von Pfändung wird vom Renteneinkommen nicht abgesetzt?

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1453
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 35
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Rente Pfändung

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 04.03.2017, 08:30

Hallo IrenaD,

IrenaD hat geschrieben:dass die Pfändung meiner Rente zählt nicht zu den abzusetzenden Beträgen.

soweit ich weiß, ist das leider richtig.

Wer überweist denn die Rente auf welches Konto? Ein deutsches Konto?

Die einzige Lösung, die mir einfällt, ist, das Konto in ein Pfändungsschutzkonto umzuwandeln, sofern es ein deutsches Konto ist.

Wenn allerdings die Pfändung beim ausländischen Rententräger vorliegt und wenn dieser sie bedient (das Geld abführt), kann ich Dir leider keinen Tipp geben.

Villeicht wissen andere hier eine Lösung.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

IrenaD
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 03.03.2017, 17:16
Bewertung: 0

Re: Rente Pfändung

Ungelesener Beitragvon IrenaD » 04.03.2017, 09:35

Die Pfändung liegt beim ausländischen Rententräger. P-Konto hilft nicht.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1881
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 18
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Rente Pfändung

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 04.03.2017, 09:53

Moin, Moin IrenaD,

ich habe 2 Links für Dich, die Du dir ansehen solltest:

https://www.ihre-vorsorge.de/magazin/na ... den-1.html

https://www.rechtslupe.de/zivilrecht/au ... ens-383916

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Phil.1977
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 118
Registriert: 07.12.2016, 16:12
Bewertung: 0

Re: Rente Pfändung

Ungelesener Beitragvon Phil.1977 » 04.03.2017, 11:13

Hallo!

Ich befürchte, Du musst erst einmal die Pfändungsschutzrechte des Landes bemühen, in dem die Pfändung erfolgt ist.

Gruß
P.
Refugees welcome! - Wider jede Logorrhoe!

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 9107
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 42
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Rente Pfändung

Ungelesener Beitragvon w12 » 05.03.2017, 11:16

Hallo IrenaD

Grundsätzlich hat das Amt ja seine Ablehnung zu begründen.
Anrechenbar ist nur verfügbares, also bereites Einkommen.
Gepfändetes Einkommen ist z.B. nicht anrechenbar.

Ausländische Renten und P-Konto ist wohl ein Thema für sich.
Ich denke hier wäre ein Fachanwalt sinnvoll.

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Hilfe zum Lebensunterhalt“