Sozialamt zahlt Zahnkostenversicherung nicht

Notwendiger Lebensunterhalt, Regelbedarf, Inhalt der Regelsätze (§§ 27, 28 SGB XII)

Moderator: Regelteam

Cappubär
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 33
Registriert: 16.09.2017, 15:09
Bewertung: 0

Sozialamt zahlt Zahnkostenversicherung nicht

Ungelesener Beitragvon Cappubär » 26.10.2017, 22:39

Hi,
ich bekam bislang Hartz IV und das Jobcenter hat meine Krankenversicherung immer anstandslos gezahlt. Jetzt musste ich in die Grundsicherung wechseln und das Sozialamt hatte nur einen Teil der Krankenversicherung gezahlt. Dagegen habe ich Widerspruch eingelegt. Als Antwort auf meinen Widerspruch wurde mir nun mitgeteilt, dass das Sozialamt den Beitrag für die Zahnkostenversicherung nicht voll erstattet. Dieser kostet 50,80 Euro. Das Sozialamt übernimmt aber nur 25,07 Euro. Wieso sie den Rest ablehnen wurde mir nicht mitgeteilt.

Die 50,80 Euro sind aber bereits der günstigste Tarif den mir meine Versicherung angeboten hat. Ich selber kann nicht monatlich 25 Euro aufbringen.

Was soll ich nun tun? Wieso hat das Jobcenter die 50,80 Euro übernommen, das Sozialamt aber nicht?

MfG

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1553
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Sozialamt zahlt Zahnkostenversicherung nicht

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 26.10.2017, 23:30

Guten Abend Cappubär,

wir haben von Dir keinerlei Unterlagen, die wir einsehen können. Woher sollen wir nun wissen, warum das JC mehr bezahlt als die Grundsicherung.
Die Antwort bekommst Du nur vor Ort.

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Angela1968
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2232
Registriert: 18.04.2010, 21:31
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hennickendorf
Kontaktdaten:

Re: Sozialamt zahlt Zahnkostenversicherung nicht

Ungelesener Beitragvon Angela1968 » 27.10.2017, 18:22

Hallo,

so wie ich die Sache mitbekommen habe zahlt man Dir nur noch den Basistarif einer privaten KV. Diese ist mit der gesetzlichen KV-Leistung identisch. Dort wird für einen Sozialleistungsempfänger die normale Zahnpflege sogar komplett ohne irgendwelche Zuzahlung gezahlt. Will ich als gesetzlich Krankenversicherter aber zusätzliche Leistungen haben müssen diese von mir auch zusätzlich entrichtet werden oder ich müsste über meine KV auch eine zusätzlich Zahnhkostenversicherung SELBST bezahlen.

Und so wird es bei Dir lieber Cappubär auch sein.

Angela
Zuletzt geändert von Angela1968 am 27.10.2017, 18:22, insgesamt 1-mal geändert.
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1553
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Sozialamt zahlt Zahnkostenversicherung nicht

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 27.10.2017, 19:04

Guten Abend Angi,

irgendetwas stimmt in Deiner Argumentation nicht. Cappubär ist in einem Tarif mit 450 € Selbstbeteiligung, deshalb kann er nicht im Basistarif sein. Deine Argumentation ist auch nicht schlüssig, weil ALG II und Grundsicherung identische Leistungshöhen haben.

Wie hast Du seinen Bescheid geprüft?

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Angela1968
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2232
Registriert: 18.04.2010, 21:31
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hennickendorf
Kontaktdaten:

Re: Sozialamt zahlt Zahnkostenversicherung nicht

Ungelesener Beitragvon Angela1968 » 27.10.2017, 19:30

Hallo Cutty Sark,

selbstverständlich habe ich seinen Bescheid nicht überprüft. Nur irgendwo las ich das beim Cappubär das nur noch der Basistarif gezahlt wird. Daher konnte ich nur vermuten.

Ich hatte aber ja schon geschrieben das es so sein wird. Wenn ich es genau gewusst hätte, dann hätte ich auch geschrieben, so ist das bei Dir.

Angela
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1553
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Sozialamt zahlt Zahnkostenversicherung nicht

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 27.10.2017, 21:36

Hallo Angie1968,

das mit der Vermutung ist so eine Sache, denn woher kommen die 450 € Selbstbeteiligung und wie kommt es zu der Differenz zwischen JC und Grundsicherung? Davon mal völlig abgesehen hätte er das Recht auf Erstattung der An- und Abreisekosten, wenn er wie von mir vorgeschlagen
stationär in eine Klinik gehen würde. Dazu zählt auch das Schlaflabor, wenn es einer Klinik angeschlossen ist. Ebenso seine Grunderkrankung,
die in einer neurologischen Station in Verbindung mit Somnologen und Neuro-Radiologen untersucht werden muss.

Er muss jetzt in die Hufe kommen und Entscheidungen herbeiführen. So im Nebel herumzustochern bringt nichts.

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Angela1968
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2232
Registriert: 18.04.2010, 21:31
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hennickendorf
Kontaktdaten:

Re: Sozialamt zahlt Zahnkostenversicherung nicht

Ungelesener Beitragvon Angela1968 » 27.10.2017, 21:57

Hallo Cutty Sark,

Cappubär seine Threads sind sowieso anscheinend mit Nachsicht zu sehen. Er scheint eine eigene Realität zu haben.

So war ich erstaunt das ihm sein 450 Euro Job gekündiht wurde seitens des AG .
Im allerersten Thread wurde ihm ja angeblich noch ne Erhöhung der Stunden angeboten und da es ihm ja jetzt im GRUSI Bezug so prima geht überlegte er schon wie er am besten der Erhöhung widersprechen kann. Irgendwann kam ja dann ein Thread olb er Ärger bekommen kann wenn er den Job kündigt.

Und nun kommen ja nach und nach Threads die dem Widersprechen das es ihm im GRUSI Bezug so toll geht.

Angela
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

Alina2105
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 3
Registriert: 03.07.2018, 16:36
Bewertung: 0

Re: Sozialamt zahlt Zahnkostenversicherung nicht

Ungelesener Beitragvon Alina2105 » 03.07.2018, 16:52

Angela1968 hat geschrieben:Hallo,

so wie ich die Sache mitbekommen habe zahlt man Dir nur noch den Basistarif einer privaten KV. Diese ist mit der gesetzlichen KV-Leistung identisch. Dort wird für einen Sozialleistungsempfänger die normale Zahnpflege sogar komplett ohne irgendwelche Zuzahlung gezahlt. Will ich als gesetzlich Krankenversicherter aber zusätzliche Leistungen haben müssen diese von mir auch zusätzlich entrichtet werden oder ich müsste über meine KV auch eine zusätzlich Zahnhkostenversicherung SELBST bezahlen.

Und so wird es bei Dir lieber Cappubär auch sein.

Angela


Soweit mir bekannt muss die Zahnkostenversicherung zusätzlich gezahlt werden. Allerdings kann durch das Bonusheft noch ein Zuschuss erreicht werden oder habe ich das falsch recherchiert?
Zuletzt geändert von Uwe Kruppa am 03.07.2018, 17:07, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: gewerblichen Link entfernt

Benutzeravatar
Uwe Kruppa
Administrator
Administrator
Beiträge: 7157
Registriert: 11.07.1999, 21:48
Bewertung: 29
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Im Forum
Kontaktdaten:

@ Alina2105

Ungelesener Beitragvon Uwe Kruppa » 03.07.2018, 17:14

Moderation: Hallo "Alina2105"...

Einen gewerblichen Link in einem Zitat eines anderen Mitglieds zu "verstecken" verstößt nicht nur gegen die Regeln des Forums, es verletzt auch die Urheberrechte des zitierten Nutzers.

Es fällt zwar nicht jeden Nutzer des Forums sofort auf. Es wird aber den Betreibern durchaus angezeigt (Überwachung unerlaubter Backlinks). Ich fordere Dich auf, dieses (unerlaubte) Vorgehen einzustellen.

Freundliche Grüße
Uwe Kruppa
Die von mir gemachten Äußerungen, Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche. Ich beantworte Fragen nur auf Grundlage der gemachten Angaben. Das hinzufügen oder weglassen von Angaben können zu einer völlig anderen rechtlichen Einschätzung und Bewertung führen.


Zurück zu „Hilfe zum Lebensunterhalt“