Übersteigendes Einkommen des Partners

Notwendiger Lebensunterhalt, Regelbedarf, Inhalt der Regelsätze (§§ 27, 28 SGB XII)

Moderator: Regelteam

Merlin4815
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 06.12.2017, 11:58
Bewertung: 0

Übersteigendes Einkommen des Partners

Ungelesener Beitragvon Merlin4815 » 17.01.2018, 12:47

Hallo :hand:

Da mein Freund arbeiten geht, bekomme ich nur den Regelsatz von 374€ und 56€ zur Miete dazu.

Frage: Wenn mein Freund nun eine Gehaltserhöhung von ca. 200€ bekommt, werden bei mir dann nur die 56€ abgezogen und der Regelsatz bleibt? Oder wird vom Regelsatz auch was abgezogen? :think:

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1211
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 23
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Übersteigendes Einkommen des Partners

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 17.01.2018, 13:11

Hallo Merlin4815,

normalerweise rechnet man so:

da Ihr - vermutlich - eine Bedarfsgemeinschaft bildet:

2 x 374 € = 748 € plus "Kosten der Unterkunft und Heizung" exklusive Haushaltsstrom = gesetzlicher Bedarf.

Das Einkommen wird "bereinigt" von diesem Gesamtbetrag abgezogen und der verbleibende Betrag wird ausgezahlt.

Leider schreibst Du nicht genau, wieviel Miete Ihr insgesamt bezahlt. Daß man Dir nur 56 € an Kosten der Unterkunft und Heizung bewilligt, erscheint mir fragwürdig.

Anhand Deiner Zahlen vermute ich, daß man Dir/Euch 430 € auszahlt (überweist)?

Wenn sich das Einkommen Deines Freundes nun erhöht, wird sicherlich auch mehr Geld angerechnet, so daß sich der entsprechende Auszahlungsbetrag verringert.

Und da Du im Unterforum für Sozialhilfe gepostet hast - bist Du beim Sozialamt oder beim Jobcenter?

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1411
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Übersteigendes Einkommen des Partners

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 17.01.2018, 15:15

Moin, Moin Merlin 4815,

um hier beraten zu werden, musst Du schon die Hosen herunterlassen. Ihr seid eine nichteheliche Lebensgemeinschaft. Wie lange lebt ihr schon zusammen und was verdient Dein Freund monatlich Brutto-/Nettogehalt, wie viele Gehälter und was an weiteren Einkommen, wie Urlaubsgeld, Provisionen, Dienstwagen und Gewinnbeteiligungen werden gezahlt? Du beziehst ALG II oder bist Du im Bezug von Sozialleistungen?

Ist der Mietvertrag auf Euch beide ausgestellt oder wer ist Mieter? Dann interessieren Kaltmiete, Betriebsausgaben, Heizungs- und Warmwasserkosten.

Wenn uns dies bekannt ist, dann kannst Du Antworten bekommen.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Hilfe zum Lebensunterhalt“