GEZ Befreiung als Erwerbsunfähiger

Notwendiger Lebensunterhalt, Regelbedarf, Inhalt der Regelsätze (§§ 27, 28 SGB XII)

Moderator: Regelteam

Hispanica
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 6
Registriert: 03.02.2018, 16:28
Bewertung: 0

GEZ Befreiung als Erwerbsunfähiger

Ungelesener Beitragvon Hispanica » 07.02.2018, 19:32

Ich beziehe Erwerbsminderungsrente und bekomme vom Sozialamt zusätzlich Geld zur Aufstockung. Vor etwa einer Woche war ich im Sozialamt um meine Unterlagen abzugeben für die Weiterbewilligung. Diese ist durch und wurde um 1 Jahr verlängert. Als meine Sachbearbeiterin mich darauf aufmerksam machte, ob sie denn einen Bescheid für die GEZ ausdrucken sollte, kam mir ein Schauer über den Rücken, denn ich hatte sie bisher immer gezahlt. Sie meinte daraufhin, das sie mir alle Unterlagen fertig macht und per Post schickt und das ich Anspruch auf Befreiung der GEZ habe und bis zu 3 Jahre rückwirkend das Geld zurück bekommen kann.

Ist das wirklich so? Wie muss ich vorgehen? Muss ich einen persönlichen Brief an die GEZ schicken und wie gestalte ich ihn bzw. gibt es da irgendwelche Foren wo man sich so etwas anschauen kann, da ich sowas noch nie gemacht habe.?

Die wichtigste Frage überhaupt: MUSS mir die GEZ das auszahlen? Ist sie verpflichtet? Das Geld kann ich gut gebrauchen. Oder wird mir das als Einkommen angerechnet? Immerhin zahl ich das ja aus meinen eigenen Tasche. Dürfte also nicht angerechnet werden oder?

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1583
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: GEZ Befreiung als Erwerbsunfähiger

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 07.02.2018, 19:57

Moin, Moin Hispanica,

bitte lies den Link:

https://www.derwesten.de/kultur/fernseh ... 26137.html

Du findest alle Informationen in dem Artikel.

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Hispanica
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 6
Registriert: 03.02.2018, 16:28
Bewertung: 0

GEZ & Rückwirkende Zahlung

Ungelesener Beitragvon Hispanica » 07.02.2018, 23:01

Wenn eine rückwirkende Zahlung genehmigt wird von der GEZ und ich sagen wir mal 200 Euro zurück bekomme, wird mir das dann vom Sozialamt angerechnet oder als Einkommen angesehen?
Ich glaube nicht, da ich es aus eigener Tasche bezahlt habe in der Vergangenheit oder? Aber wie sieht es dann aus, wenn ich auf einmal so viel zurück bekomme?

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1253
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 24
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: GEZ Befreiung als Erwerbsunfähiger

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 08.02.2018, 04:17

Zuletzt geändert von Heinrich am 08.02.2018, 04:20, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1583
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: GEZ & Rückwirkende Zahlung

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 08.02.2018, 06:17

Moin, Moin,

NEIN!

Gruß
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 8955
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 33
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: GEZ & Rückwirkende Zahlung

Ungelesener Beitragvon w12 » 08.02.2018, 10:54

Hallo Hispanica

Die Befreiung ist ja für die Zeit, als du bereits Sozialhilfe erhalten hast.
Wenn du selbst in der Zeit den Beitrag gezahlt hast, dann ist es kein anrechenbares Einkommen.

So ganz verstehe ich dich nicht.
Erst schreibst du, dass du den Beitrag gezahlt hast, jetzt weißt du das nicht mehr?

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Benutzeravatar
Uwe Kruppa
Administrator
Administrator
Beiträge: 7159
Registriert: 11.07.1999, 21:48
Bewertung: 29
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Im Forum
Kontaktdaten:

Re: GEZ Befreiung als Erwerbsunfähiger

Ungelesener Beitragvon Uwe Kruppa » 08.02.2018, 22:08

Hallo "Hispanica"...

Moderation: Ich habe, wegen der besseren Übersicht Deine beiden Threads zu einem Thread zusammengelegt, das hier offensichtlich das gleiche Thema behandelt wird. Zwei, oder mehrere Threads zu ein und demselben Thema verwirren nur und machen das Thema unübersichtlich.


Freundliche Grüße
Uwe Kruppa
--Für das Regelteam--
Die von mir gemachten Äußerungen, Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche. Ich beantworte Fragen nur auf Grundlage der gemachten Angaben. Das hinzufügen oder weglassen von Angaben können zu einer völlig anderen rechtlichen Einschätzung und Bewertung führen.


Zurück zu „Hilfe zum Lebensunterhalt“