Unterhalt durch Eltern

Notwendiger Lebensunterhalt, Regelbedarf, Inhalt der Regelsätze (§§ 27, 28 SGB XII)

Moderator: Regelteam

Parzival
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 6
Registriert: 12.01.2019, 17:11
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hamburg

Unterhalt durch Eltern

Ungelesener Beitragvon Parzival » 13.01.2019, 16:25

Hallo

Ich stelle gerade einen Antrag nach SGB 12 und meine Mutter ist Rentnerin, im Altersheim.
Sie hat Vermögen ca. 20000 Euro auf Sparbuch und ein altes Haus das schwer zu verkaufen ist. Wert des Hauses laut einem Immobilienfachmanns höchstens 50000. Ihre Rente ist etwas höher wie die Kosten des Altenheims, vielleicht 200 Euro mehr.

Was ich recherchieren konnte daß es ein Selbstbehalt von ca 1500 Euro gibt. Dumme Frage: Bezieht sich der Selbsbehalt auf die 200 Euro die sie mehr einnimmt als bezahlen muß, oder heißt das sie muss ihr Sparbuch bis auf 1500 Euro zum Unterhalt bereitstellen?

Wird sie auf jeden Fall angeschrieben um ihre Verhältnisse offenzulegen oder ist das im Ermessen des Sachbearbeiters?

Sorry falls die Fragen dumm klingen mögen, ich bin gerade sehr nervös weil ich erst jetzt richtig erfasst habe daß meine Mutter miteinbezogen wird.

Grüße
Parzival

Ghostwriter
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 212
Registriert: 05.06.2018, 07:22
Bewertung: 3

Re: Unterhalt durch Eltern

Ungelesener Beitragvon Ghostwriter » 13.01.2019, 17:08

Hallo Parzival,

1. wie du schon in einem anderen Beitrag als Antwort erhalten hast, ist das Schonvermögen im SGB XII 5.000,- €

2. in wie fern sollte deine Mutter mit einbezogen werden?

Deine Mutter bezieht doch keine Leistungen im SGB XII. Sie ist doch autonom. Bezahlt von der Rente den Altenheimplatz, hat noch 200,- € "Taschengeld" und sogar noch Vermögen in Form einer Immobilie, die ca. 50.000,- € und Sparbuch 20.000,- €

Bei DEINER Antragstellung kommt es drauf an, was DU an Vermögen hast, nicht das Vermögen der Mutter!

Also, was genau macht dich nervös?

Gruß GW

Parzival
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 6
Registriert: 12.01.2019, 17:11
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hamburg

Re: Unterhalt durch Eltern

Ungelesener Beitragvon Parzival » 13.01.2019, 17:15

Hallo Ghostwriter

sorry ich sehe gerade mein Schreiben war etwas unklar formuliert. Werde es gleich ändern. Nervosität macht sich breit ...
edit: sehe grade daß mein erster Post kein edit button hat, geht wohl nicht mehr nach einiger Zeit?

Es geht darum daß ich den Antrag für MICH stelle, und Eltern (also auch meine Mutter) ihren Kindern gegenüber unterhaltsverpflichtet sind und dafür ihr Vermögen offenlegen müssen. Und möglicherweise einen Teil zahlen müssen.

edit:
Und den Selbstbehalt den ich meinte war der für unterhaltspflichtige Personen, ist überall unterschiedlich aber oft um den Dreh von 1500 Euro.

Grüße
Parzival
Zuletzt geändert von Parzival am 13.01.2019, 17:37, insgesamt 5-mal geändert.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2597
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 25
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Unterhalt durch Eltern

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 13.01.2019, 18:06

Moin Parzival,

ich würde derzeit überhaupt nichts machen außer Hilfe beim SoVD oder VDK suchen, denen den Fall übertragen und ausschließlich mit dem Verein die kommenden Schritte besprechen. Liegt ein Kind erst einmal im Brunnen, so ist es schwierig es zu retten.

Teile dem Amt ganz einfach mit, dass Du Dich gesundheitlich nicht in der Lage siehst, den Antrag zu stellen und deshalb den XYZ Verein damit beauftragst Dich zu vertreten. Lass den Hausarzt eine Bescheinigung erstellen, dann hat die Behörde erst einmal einen Knochen, an dem sie nagen darf.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 9322
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 48
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Unterhalt durch Eltern

Ungelesener Beitragvon w12 » 13.01.2019, 18:30

Hallo

Grundsätzlich besteht auch für volljährige Kinder ein Unterhaltsanspruch.

Falls das Amt Auskunft haben will, auf jeden Fall beraten lassen.

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Parzival
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 6
Registriert: 12.01.2019, 17:11
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Hamburg

Re: Unterhalt durch Eltern

Ungelesener Beitragvon Parzival » 13.01.2019, 18:52

@CuttySark und w12

Danke werde mich morgen beim SoVD oder VDK beraten lassen.

Meine größte Sorge ist zur Zeit die ob meine Mutter ein Schreiben bekommen wird, sie ist sehr alt und labil, deshalb mache ich mir Gedanken ob grundsätzlich so eine Anfrage kommen wird oder nicht. Auch für mich und den Rest der Familie wäre es extrem belastend. Nun gut muß ich abwarten.

Grüße
Parzival
Zuletzt geändert von Parzival am 13.01.2019, 19:03, insgesamt 2-mal geändert.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2597
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 25
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Unterhalt durch Eltern

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 13.01.2019, 20:14

Moin Parzival,

jetzt rege Dich nicht über etwas auf, woran Du eh nichts ändern könntest. (Archibald Douglas - Theodor Fontane)

https://www.deutschelyrik.de/index.php/ ... s.420.html

Textauszug: Und trüg' er noch den alten Groll,
frisch wie am ersten Tag,
so komme, was da kommen soll,
und komme, was da mag.«

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Hilfe zum Lebensunterhalt“