Bescheid SGB XII nach dem Dritten Kapiteles Zwölften Buches Sozialgesetsbuch

Notwendiger Lebensunterhalt, Regelbedarf, Inhalt der Regelsätze (§§ 27, 28 SGB XII)

Moderator: Regelteam

Momo25
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 15
Registriert: 24.01.2019, 20:52
Bewertung: 0

Bescheid SGB XII nach dem Dritten Kapiteles Zwölften Buches Sozialgesetsbuch

Ungelesener Beitragvon Momo25 » 13.02.2019, 19:42

Was bedeutet der Folgende Satz in mein SGB XII Bescheid:
(Die fortlaufende Zahlung stellt keine rentengleiche Dauerleistung dar, vielmehr ist in der
fortlaufenden Zahlung jeweils der Erlass eines neuen Verwaltungsaktes zu sehen)?

Was versteht man unter dem Begriff (Verwaltungsaktes)?

Bedanke mich im Vorraus für eure Antworten.
Lg
Momo25

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1679
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 38
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Bescheid SGB XII nach dem Dritten Kapiteles Zwölften Buches Sozialgesetsbuch

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 15.02.2019, 07:31

Hallo Momo25,

https://de.wikipedia.org/wiki/Verwaltungsakt_(Deutschland)

Den Satz aus Deinem Leistungsbescheid verstehe ich so, daß Dir die Zahlung fortlaufend gewährt wird, ohne daß Dir jedesmal ein neuer Leistungsbescheid zugeschickt wird. Eine Vereinfachung der Verwaltungsvorgänge.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.


Zurück zu „Hilfe zum Lebensunterhalt“