Antrag nach dem Schwerbehindertenrecht §152 Neuntes Buch Sozialgesetzbuch

Notwendiger Lebensunterhalt, Regelbedarf, Inhalt der Regelsätze (§§ 27, 28 SGB XII)

Moderator: Regelteam

Momo25
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 15
Registriert: 24.01.2019, 20:52
Bewertung: 0

Antrag nach dem Schwerbehindertenrecht §152 Neuntes Buch Sozialgesetzbuch

Ungelesener Beitragvon Momo25 » 13.02.2019, 20:16

Hallo, ich habe anfang Monat Juni 2018 den Antrag nach dem Schwerbehindertenrecht §152 Neuntes Buch Sozialgesetzbuch an das Landesamt für Gesundheit und Soziales Versorgungsamt in Berlin mit der Post mit sämtliche Arzt Befunde versendet. Kurz danach erhielt ich eine Eingangsbestätigung vom Versorgungsamt in der bestätigt wurde, das mein Antrag am 18.06.18 dort eingegangen ist und sich in Bearbeitung befindet.

Meine Frage an Euch: Wie lange dauert das noch bis ich ein Feststellungsbescheid erhalten werde?

Ich warte seit fast acht monate! Ist das Normal?

Lg
Momo25

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2597
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 25
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Antrag nach dem Schwerbehindertenrecht §152 Neuntes Buch Sozialgesetzbuch

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 13.02.2019, 20:53

Moin Momo25,

wie wäre es denn, wenn Du einmal das Versorgungsamt anrufst und den Sachbearbeitern diese Frage stellen würdest? Die können Sie Dir beantworten und schauen, was bislang passiert ist. Wir können das nicht.

LG Rolf

Übrigens hat mein Erstantrag 24 Monate gedauert bis er richtig beschieden war. Ein Antrag - abgelegt unter 2 verschiedenen Nummern, 3 falschen Bescheiden - ein Telefonat mit dem Sachgebietsleiter und 3 Monate später war alles erledigt.. Nach 5 Jahre Verschlimmerungs- und Verlängerungsantrag 6 Monate und nicht ein Fehler und unbegrenzte Dauer.

Ich würde versuchen eine Pflegestufe zu bekommen. Ging in meinem Fall ganz easy, weil ich alles gut vorbereitet hatte und sind ja 316 + 125 + 40 € = 481 € sind eine Menge Moos in Deiner Tasche. Kreativ sein........... Geld hat unser Staat genug, schwimm mit im Geld!
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Hilfe zum Lebensunterhalt“